Was ist besser: Microcube oder Vorverstärker

von jensrot, 19.11.06.

  1. jensrot

    jensrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürtingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.11.06   #1
    Hi alle,

    ein Freund von mir überlegt sich einen neuen Verstärker zu kaufen. Er hat heute einen Vox Pathfinder als Übungsamp und hat jetzt mal meinen Microcube getestet.

    Was wär jetzt gescheiter: sich einen neuen Microcube zu kaufen oder ein Effektgerät wie den Zoom G1 vor den Vox zu schalten? Da hätt' man ja den Vorteil von noch mehr Ampmodellen und dazu noch ein wenig Drumbegleitung.

    Grüße
    Jens
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 19.11.06   #2
    Man kann nicht einfach so ein Mulit-FX mit Amp Modelling Funktion an einem Amp anschließen, denn diese Funktion simuliert Amps. Wenn man dies noch zusammen mit einem Verstärker nutzt, ist der Sound nicht das wahre und auch nicht Sinn des Amp-Modelings. Jeder Verstärker hat seinen eigenen Charakter und würde somit das Ampmodelling verfälschen. Wenn man das Amp-Modelling dazuschalten möchte muss man dies an einer klangneutralen HiFi oder PA betreiben. Man kann das Multi-FX nutzen, wenn man die Ampsimulation abschaltet.

    Aus einem Vox kann man keinen Mesa machen oder umgekehrt.

    Hier noch ein schöner Workshop: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/154631-sound-modeling-theorie-praxis-hintergruende.html

    :)
     
  3. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 19.11.06   #3
    entweder amp sim abschalten, oder aber übern effekt return nur die endstufe des amps ansprechen (wenn der amp sowas hat).

    aber nen gutes multi kann doch einiges an billigamps retten und is auch später noch als effektträger gut nutzbar.... so seh ich dat jedenfalls
     
  4. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 19.11.06   #4
    Der Vox Pathfinder ist doch gar nicht so schlecht
    Das ist alles immer sehr subjektiv, was man für besser hält,
    aber ich kann dir sagen, was ich machen würde
    Den Vox behalten und einen Treter kaufen, aber ehrlich gesagt
    hab ich persönlich das so nicht gemacht als ich Anfänger war,
    sondern ein Multi geholt, um experimentieren zu können
    und mittlerweile weiß ich auch halbwegs was ich will (z.B. Faible für Phaser).
    Ob der Sprung von einem Übungsamp zum anderen
    lohnt kann ich dir und deinem Freund nicht sagen
    Ich lege da (Übungsamps) keinen großen Wert drauf, aber es
    ist aucht nicht unvernünftig, wenn man es anders sieht

    Vorteil MicroCube:
    -Guter Amp mit Effekten
    -wenig Einarbeitungszeit
    Nachteil:
    -Dein Kumpel hat schon einen Übungsamp. Selbst bei einem
    guten Verkauf des alten Amps bleibt ein kleiner Wertverlust

    Vorteil Multi bzw. Treter:
    -Kann man schnell an andere Amps anschließen
    -Einzeltreter können eine Sache und die (falls was ordentliches gekauft wird) gut/ Multis sind
    flexibel (wie der Microcube) haben aber dazu noch Speicherplätze. Man kann für Soli oder für
    bestimmte Passage einen Sound speichern und immer wieder abrufen (genial in einer Band:D )
    Nachteil:
    -Einzeltreter können wirklich nur eine einzige Sache, wenn auch gut
    (verlangt also Vorkenntnisse, was den gewünschten Sound angeht)
    -Multis werden einiges an Zeit in Anspruch nehmen, bis man sie voll ausnutzen kann

    und jetzt kommt noch der Risiko-Faktor bei Einzeltretern und Multis
    -Es gibt keine Garantie, dass dir das langfristig gefällt oder du zumindest (wie ich)
    wichtige Rückschlüsse für dich ziehen kannst.
    Wenn dein Kumpel also sagt, dass der Effektkram nicht seine Welt ist,
    dann ist der Wertverlust höher, als mit dem Kauf des MicroCubes, der für das
    rumexperimentieren und üben zu Hause auf jeden Fall ausreicht.
    Gehen tut alles, aber erstmal nix kaufen und sparen ist auch
    eine Alternative (G.A.S. sei Dank keine beliebte)
     
  5. jensrot

    jensrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürtingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 20.11.06   #5
    Danke an alle, die geantwortet haben. Der Workshop ist super, habe ich gleich mal durchgesehen.

    Mit dem Amp Modeling macht das Üben halt einfach mehr Spaß, weil das für mich als Anfänger eine der einfachen Möglichkeiten ist, um die Übungen unterschiedlich klingen zu lassen ;)

    Mit dem Vox werden wir jetzt mal schauen, was wir machen. Und schlecht ist er wirklich nicht!

    Grüße
    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping