Was ist besser: Oberton Woofer

von stini, 18.09.03.

  1. stini

    stini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.03   #1
    Ist der 18 XB 700 mit 98dB oder der 18 B 500 mit 100dB Wirkungsgrad für einen Woofer besser?

    Laut Wirkungsgrad müßte der 18 B 500 etwas Lauter als der 18 XB 700 sein oder?

    Welche Gehäusetypen wären am besten für diese Woofer?
    Danke....
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 18.09.03   #2
    Hey stini,
    der Oberton 18 XB 700 ist auf Grund seiner sehr hohen Membranauslegung (Xmax) und Belastbarkeit mit einer der besten 18"er für PA- Baßreflex Boxen !
    der Oberton 18 B 500 fühlt sich in Hornkonstruktionen wohler.
     
  3. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.03   #3
    Würdest du deiner Meinung ein Horn oder eine Baßreflex Box vorziehen?
    Möchte einen ordenlichen Druck der aber nicht zu hart klingt!

    Viele Woofer klingen zwar sehr druckvoll aber bringen keine Tieferen Frequenzen!

    Die Beyma spielen extrem Tief im gegensatz zu den Emi Kappas habe ich Heute festgestellt!

    Möchte Druckvolle Tiefe Bässe mit reinem Klang!
    Was würdest du mir da vorschlagen?
    Danke...
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 18.09.03   #4
    Die Frage läßt sich ohne Angaben zur Größe und Art der VA nicht beantworten.
    Nur schon mal soviel, bei VA´s bis 500 Leute sind BR- Sub´s ratsam, daüber kann man anfangen über Hornsub´s nachzudenken !

    Das die Kappa´s nur bedingt taugen und das auch nur für Hobbyanwendung habe ich schon immer gesagt !

    Da ist der Oberton 18 XB 700 eine sehr gute Wahl !
    Im Hochpegelbereich so ab 1000W Eingangsleistung ist allerdings der B&C 18 TBX 46 unschlagbar !
     
  5. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.03   #5
    VA zwischen 200 und 1000.
    Welche Gehäusekonstruktion würdest du den B&C 18 TBX 46 geben?

    Wieviele Woofer würde ich da für ca. 1000Leute brauchen?

    Welche Endstufe würdest du dazu nehmen die gut geeignet ist?
    Danke...
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.09.03   #6
    In einem BR- Gehäuse ist der B&C 18 TBX 46 am besten aufgehoben.
    Mit 4-6 B&C 18 TBX 46 Sub´s und einem Amping von ca. 5-8kW je Seite sind 1000-1500 Leute kein Problem mehr.

    (Ich habe lieber ein paar Reserven als zu wenig Leistung, leiser machen ist ja nicht schwer, lauter machen wenn Alles schon aus den letzten Löchern pfeift ist dagegen nicht möglich !)

    Das kommt ganz auf deinen Etat an, nur würde ich in der Größenortnung die T-amp´s; DAP´s und Crown XLS nicht gerade empfehlen, da sind Amp´s in der Qualität von QSC PL; Camco; Yorkville; Crown MA und Digam angesagt !
     
  7. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.03   #7
    Was der B&C 18 TBX 46 geht in einem normalen BR-Gehäuse perfekt!!!
    4-6 wow..... da kann man aber nichtmehr davor stehen. :shock: :shock: :shock:
    Sage mal 4 Stk. würden mal Reichen, denn nachrüsten kann ich immer noch wenn ich das überhaupt noch brauche :?:
    Crest Endstufen kann ich natürlich auch nehmen!
    Oder sind da andere mit der gleichen Qualität günstiger?

    Pro Woofer müsste ich dann mit ca. 1,5KW/RMS rechnen.
    Wäre es vom Preis her besser vier Endstufen gebrückt je auf einen Woofer oder anders?

    Bei dieser Leistung ist es nichtmehr leicht die Optimalen Endstufen zu finden!

    Die Topteile die du hast, reichen die für vier solche Woofer?

    Hast du da einen Gehäuseplan für die Top´s :?:

    Bin eher der Spezialist in Gehäusebau!

    Danke....
     
  8. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.03   #8
    Der Oberton SB-118 geht aber nicht so gut oder wie der B&C 18 TBX 46 :?:
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.09.03   #9
    Der Oberton SB-118 und der B&C 18 TBX 46 im BR- Gehäuse sind für unterschiedliche Konzepte entwickelt und daher kaum miteiander vergleichbar.
    Der Oberton SB-118 arbeitet bis zu einer Eingangsleistung von ca. 1000W, daüber ist Feierabend.
    Der B&C 18 TBX 46 zeigt seine volle Stärke erst ab ca. 600-2000W, daunter ist er auch nur ein normaler PA Speaker.
     
  10. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.03   #10
    Was ist im Sub18 Gehäuse für eine max.Spl drin mit dem B&C 18 TBX 46 und ca. 1,5KW/RMS?

    Was sagst du zur T.amp T3200 :?:
     
  11. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.03   #11
    Reicht die RMX-Serie von QSC nicht aus ?
    Das Gewicht ist mir egal, oder haben die PL noch bessere Eigenschaften?
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.09.03   #12
    @ stini:
    Da sag ich "Guten Tag", schön das Du da bist ! ;-)
    Spaß bei Seite, über die @ualität der T-amp´s wurde hier im Forum schon mehr als genug geschrieben !

    Das B&C Sub18 Gehäuse ist für den TBX 46 nicht geeignet !
    Die Angabe mit den TBX46 wollte B&C eigendlich schon längst wieder entfernt haben.

    Die RMX-Serie von QSC ist die "Butter&Brot"- Serie, sie ist aber auf alle Fälle besser als die T-amp oder DAP Serie.
    Die QSC Power Light´s sind prof. Werkzeuge !
    Wenn dein Geldbeutel mitspielt würde ich dir immer zu der QSC Power Light Serie raten.
     
  13. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.03   #13
    Die QSC die du Meinst, ist die PL-Serie oder?
    Wie sieht es mit der PLX-Serie aus?

    Welches Gehäuse würdest du für den B&C TBX 46 nehmen?
    Sagen wir so, was wär ein Ideales Gehäuse(Liter) für den?

    Was ist deiner Meinung besser, Tunnel oder Rohr?
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 22.09.03   #14
    Stimmt Power Light !
    Die PLX Serie ist auch nicht von schlechten Eltern !

    Hab ich mich noch nicht näher mit beschäftigt, aber lade dir mal WinISD runter, dann kannst Du schon mal ein wenig simulieren !

    Beim B&C 18 TBX 46 würde ich vier Eckkanäle nehmen !
    Das gewährleistet eine gleichmäßige Belastung der Membran, was in dem Leistungsbereich (immerhin bis 2000W) unbedingt erforderlich ist !
     
  15. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #15
    Danke für die Info :!:
     
  16. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.03   #16
    Wie sieht es mit dem 18LW1400 von 18Sound aus?
    Ist der besser als der B&C 18 TBX 46 :?:
     
  17. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.09.03   #17
    Für den 18LW1400 gilt genau das Gleiche wie für den Oberton 18 XB 700 !


     
  18. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #18
    Danke.......

    Werde mir mal zwei zulegen und wenn sie gut gehen nochmals zwei!

    Schätze mal das ein B&C 18 TBX 46 so gut wie 8Stk. Eminence Kappa (die ersten Kappa mit 300W) geht.
    Bin mit zwei Yamaha P4500 auf 8Stk. Eminence Kappa Doppelwoofer gefahren.

    Wenn ich einen B&C 18 TBX 46 mit einer QSC, Crown, Crest (zwischen 1300 und 2000W/RMS) anspiele wird der B&C 18 TBX 46 wahrscheinlich mehr Druck zusammenbringen.
    Vor allem Tiefgang.

    Auch vom Platz her(Gehäusegröße)!!!

    Muß noch genau herausfinden mit dem WinISD umzugehen!
     
  19. stini

    stini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #19
    @Paul

    Habe mit B&C selber gesprochen und die sagen das das Sub18 Gehäuse perfect für den Woofer sind!
    Sie haben zwar andere Gehäuse getestet, wobei es kaum einen unterschied gegeben hat!

    Jetzt habe ich einen TBX18, Baue mal ein Gehäuse und Teste ihn dann mal.
    Welcher Frequenzbereich wäre Optimal?
    Subsonic bei 25Hz und Frequenz bis 100Hz schätze ich mal!

    Danke...
     
  20. klangwerk

    klangwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    12.02.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.03   #20
    Morgen Stini,

    selbst wenn das keine LF Versionen der Kappas waren so hat der einzelne 18" nicht annähernd irgendeine Chance gegen 8 Stk. 15" Bässe...

    da stehen ca. 1200cm² (1x18") gegen 6800cm² ( 8x15") Membranfläche...

    bei 3 Stk. 18" gegen 8 x 15" gebe ich den 18" ne Chance...

    das wirst du aber selbst herausfinden...

    Gruß

    Frank
     
Die Seite wird geladen...