was ist das für ein schaltzeichen???

von newgoten, 22.06.07.

  1. newgoten

    newgoten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #1
    hab in einem schaltplan ein bauteil was so aussieht

    -| (-

    also wie ein kondensator bloß das die eine seite gebogen ist. und auf der flachen seite ist ein plus.
    was soll das sein?

    soll das vielleicht ein anderes zeichen für einen elektrolytkondensator sein?
    dachte eigendlich das der wie ein normaler kondensator aussieht bloß mit das eine seite dicker ist.
     
  2. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 22.06.07   #2
    Öhm.. ist der Schaltplan so in ASCII (als Buchstaben), oder ist das ne richtige Grafik?
    Wenns ne richtige Grafik ist wär es nämlich hilfreich, das Schaltzeichen in Original mal anzuschauen. Eventuell kann man das Bauteil auch einfach ausm Kontext erschließen.

    Poste doch mal den ganzen Schaltplan!

    Gruß,
    Paul
     
  3. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #3
  4. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 22.06.07   #4
    Hehe ..achso.
    Ja klar, das ist ein Elektrolytkondensator. ;)
    Die Kapazität steht ja darüber, kann ja nur ein Kondensator sein.

    Gruß,
    Paul
     
  5. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #5
    danke^^

    naja, ich versuch sowas jetzt zum ersten mal und da ist es besser wenn man vorher fragt bevor man noch etwas qualmen lässt und den spaß an sowas verliert. :D
    naja und analoge schaltungstechnik war/ist bei mir auf der berufsschule ein witz. da war 3/4 der schuljahre protokolle machen (schaltungen, leiterbahnen zeichnen) und das noch alles mit schablone schreiben. und 1/4 bischen i und u-fehlerschaltung, arbeitspunktzeugs,... naja und der lehrer war ja auch noch immer krank was bestimmt 1 1/2 monate von den 2 schuljahren abzieht.
     
  6. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 22.06.07   #6
    Oha. :D
    Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg.. ein bisschen aufwendiger ist die Schaltung ja schon.

    Gruß,
    Paul
     
  7. imagination

    imagination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    701
    Erstellt: 22.06.07   #7
    ok!
    wenn du es zum ersten mal machst, dann ist es auch wichtig zu wissen, wie man ihn richtig anschließt ;)

    also bei normalen Kondensatoren ist es egal

    aber bei Elektrolytkondensatoren hast du einen + und - Anschluss (ist normal eh gekennzeichnet)
    (sonst stinkts gewaltig :D)
     
  8. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #8
    naja sowas sollte man eigendlich doch schon wissen wie man den anzuschließen hat.

    allerdings stell ich gerade fest, das es nirgend wo diesen IC gibt. :evil:
    gibts da vielleicht ne alternative? :D
     
  9. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.06.07   #9
  10. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #10
    was sagt ein diese nummer eigendlich? und was hat das L zu bedeuten?

    ach dieser mist 5616L.

    hab aber jetzt noch ne seite gefunden wo ganz viele andere schaltungen sind^^
    da kommt doch freunde auf :D
     
  11. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.06.07   #11
    Öhm ... man müsste die Datenblätter vergleichen, um zu wissen ob man die Austauschen kann.

    Du kannst nicht einfach irgendein Bauteil nehmen wo am Anfang M52 .... steht. :D

    Gruß,
    Paul
     
  12. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #12
    lol hab gar nich gerechnet das du so schnell antwortest XD

    ich glaub ich werd dann erst mal ne valve distortion fuzz box bauen bis ich mal einen 5616L finde.

    http://hem.passagen.se/robin2/im/valve_dt.gif

    ich hoffe da kann ich dann für den NE5532 auch ein NE5532P oder NE5532AP nehmen. oder?

    und auf was muß ich bei den datenblättern gucken? die maximalwerte? das sollte so wie ich das da sehe kein problem sein.
     
  13. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.06.07   #13
    Die letzten Buchstaben geben u.a. an, für welchen Temperaturbereich die Teile ausgelegt sind, das ist für uns aber nicht relevant.
    Ist also egal was hinter dem 5532 steht.

    Musst nur drauf achten, dass du nicht die SMD-Version kaufst, sondern die DIP-8 version. Es sei denn, du stehst auf Fummelarbeit. :D

    Falls du noch mehr Audioschaltpläne suchst, kann ich diese Seite hier wärmstens empfehlen (unter Audio):
    http://freeinfosociety.com/electronics/schemcat.php

    EDIT: Ne, das gibts noch mehr Faktoren die das Bauteil ausmachen .. Verstärkungsfaktor, bla..... bin aber auch leider nicht so der OpAmp-Experte.

    Gruß,
    Paul
     
  14. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #14
    gut danke^^

    dann werd ich mal nächste woche bestellen und und irgend wann übernächste woche ds zusammen basteln.

    hab übernächste woche mündliche prüfung in analoge und digitale schaltungstechnik. (hatte ne 5 in der schriftlichen :p )

    wenn ich das dann fertig hab mach ich mal ein bild und stell es hier rein^^
     
  15. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.06.07   #15
    Verdammt. :D Was wird denn da in der schriftlichen Prüfung so abgefragt?
    Würd mich mal interessieren. ^^

    Achja.. falls du dann noch mehr elektronische Fragen hast, schau doch mal in mein Forum. ;)
    www.mosfetkiller.de/forum

    Viel Erfolg,
    Paul
     
  16. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #16
    cool, werd garantiert dann noch fragen haben wenn ich das ganze zusammenbau.

    die schriftliche prüfung war eigendlich nich so wirklich schwer. Arbeitspunktstabilisierung, da die ströme, spannungen und widerstände berechnen (was an sich nicht schwer ist, wenn man die formeln aufstellen kann^^).
    bloß wenn da fragen kommen die man im unterricht nicht hatte oder was kurz mal im raum geschmissen wurde, dann sieht das nich mehr so gut aus. zb. wie nennt man die kollektorschaltung noch (antwort: impendanzwandler) oder wie ermittelt man die untere grenzfrequenz (antwort: dat weiß ich immer noch nich XD )
    der digitalteil von der prüfung ging eigendlich. aber da hab ichs wohl bei der ersten aufgabe mit der schaltung zeichnen von einem RS-flipflop.
    naja wat solls. übernächste woche ne 4 und ich habs geschaft.
    dann noch das 3. jahr und dann fachhochschule. :D
     
  17. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.06.07   #17
    Yeah, du schaffst das schon. :D
    Hab mein Schuljahr auch fast überstanden!

    Gruß,
    Paul
     
  18. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.06.07   #18
    M5216: Dual Large-Current Operational Amplifiers (Dual Power Supply Type), also ein Dual-OpAmp mit besonders hohem Output;
    http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/93920/MITSUBISHI/M5216.html

    Als Ersatztyp kommt nach dieser Seite http://www.geocities.com/waklobe/opamp.htm#Sebelas der NJM4556AD in Frage: http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/7446/NJRC/NJM4556AD.html

    Zum M5616 habe ich nichts gefunden, aufgrund der ähnlichen Typenbezeichnung liegt die Vermutung nahe, dass es einfach eine Quad Large-Current Operational Amplifiers-Version ist.
    Ist aber nur eine Vermutung.
     
mapping