Was mache ich beim Slappen falsch?

von shuuz, 14.04.06.

  1. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 14.04.06   #1
    Sers!

    Hab jetzt meine ersten Slap-Versuche gemacht und auch promt mal ne Frage;). Und zwar liest man ja an einigen Stellen das man mit dem Daumen nahe am Griffbrett aufschlagen muss. Allerdings kommt bei mir dann nur ein scheppernder, nicht der wie beim Slappen üblich volle Klang raus. Wenn ich dann allerdings hinten so ca. 1 cm von der Bridge entfernt aufschlage, erziele ich den meiner Meinung nach richtigen Klang, kann allerdings schlecht mit den anderen Fingern aufsetzen und auch nur schwer slappen.
    Ists also vorne schon richtig und ich muss bloß mehr üben oder kanns auch am Instrument liegen? Es lassen sich ja schließlich nicht alle Bässe gut slappen.

    Mit verwirrten Grüßen, shuuz
     
  2. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 14.04.06   #2
    Hi shuuz,

    die Position nahe des Griffbrettes ist ok. Es gehört selbstverständlich Übung dazu um eine saubere Technik und einen guten Ton zu erlangen.

    Weitere Positionen sind zwischen den letzten beiden Bünden zu slappen oder knapp hinter dem Griffbrett. Es gibt schon auch gute Basser die in der nähe der Bridge slappen wie du es beschrieben hast. Alle diese Möglichkeiten ergeben einen anderen Soundeffekt und sind daher Geschmackssache.

    Um sauber zu slappen sieht deine Bewegung des Daumens im Idealfall folgendermaßen aus:

    Durch die Drehung deines Handgelenks beschleunigst du deinen Daumen in Richtung Saite. Kurz vor der Berührung der Saite bremst du diese Bewegung ab, der Daumen schnellt durch Trägheit weiter zur Saite schlägt diese an und wird von der Saitenschwingung zurückgeschleudert.
    Wenn du die Bewegung nicht rechtzeitig abbremst, wird der Klang dumpf und klingt nicht nach dem bekannten Slappsound.

    lg silent
     
  3. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 14.04.06   #3
    wenn du naha am griffbrett schlägst, muss du den daumen schnell genug wieder weg ziehen, damit die saite vernünftig schwingen kann, dann sollte das auch hinhauen
     
  4. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 14.04.06   #4
    geau das ist mit abbremsen gemeint, eine Gegenbewegung die durch die der Daumen weiter zur Saite schnellt und auch zusammen mit der Saitenschwingung ohne diese abzubremsen wieder wegschnellt.
     
  5. shuuz

    shuuz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 14.04.06   #5
    Danke, silent.

    Wegen dir hab ich mir grad nen Bluterguss am Nagelbett gespielt:cool:, will heißen es klappt!
    Eine Frage noch-in einigen Quellen wird behauptet man soll alle anderen Finger unter die g Saite "einhaken". Allerdings bekomm ich dann ja gar kein Schwung mehr, soll ichs mir also trotzdem angewöhnen oder gehts auch so, ich mein am Ende hat eh jeder seine eigene Technik..
     
  6. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 14.04.06   #6
    Nur wenn Du poppen willst. :D

    Neh, im Ernst, die gehören nicht eingehakt, vllt willst Du zur Abwechslung auch mal die A oder D Saite poppen (anreißen). Dann brauchst Du viel Zeit um die Finger unter der G Saite wieder hervor zuholen.
     
  7. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 14.04.06   #7
    Auch wenns geklappt hat, solltest du es doch etwas langsamer angehen lassen. :o

    Richtig, beim poppen ziehst du die gewünschet Saite an, dazu haktst du kurz ein und ziehst die Saite vom Bass weg, diese schnellt gegen die Bünde des Griffbrettes und erzeugt das metallische Popp-Geräusch. Ansonsten die Hand immer locker lassen und nicht irgendwo einhaken. Die lockere Hand bekommst du mit viel Übung. :great:

    Da das Poppen lauter ist als das slappen und beides in der Regel zusammen auftritt, sollte das Poppen so leise wie möglich und so laut wie nötig sein. Das heist Üben! Du solltest auf eine harmonische Laustärke zwischen Slappen und Poppen hinarbeiten.

    lg
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.04.06   #8
    Um es nicht unnötig in die Länge zu ziehen: wir haben hier einen Workshop...
     
  9. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 15.04.06   #9
    Leider wird in dem Workshop nichts über die Frage des Threadstellers beantwortet.
     
  10. shuuz

    shuuz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 15.04.06   #10
    So schauts aus.
    Trotzdem is der Workshop nicht schlecht,obwohl ausgerechnet das Video welches mir die Frage vllt beantwortet hätte, nicht mehr verfügbar ist.
     
  11. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 15.04.06   #11
    Ja und der Thread zu den Basics lässt sich leider auch nicht öffnen, den bassplayer30 findet die SuFu leider auch nicht. :confused:

    lg silent
     
  12. torch87

    torch87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Marmagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #12
    also ich hatte anfangs auch so Probleme aber wenn man sich da was eingearbeitet hat kommt man gut mit der technik zurecht, was jetzt nicht heissen soll das ich die technik in Perfektion beherrsche... allerdings muss ich sagen, dass dir Bücher übers slappen relativ viel können. Ich hab mir z.B. "Funk Bass" von Jon Liebman gekauft und ich bin nur begeistert von dem Buch, den durch die Übungen ist mein Slapping deutlich besser geworden.
    Die Übungen sind meist auch für nafänger gedacht und erläutert auch verschiedene andere Anschlagtechniken ... Es lohnt sich aufjedenfall die 20€ zu investieren.
     
  13. shuuz

    shuuz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 16.04.06   #13
    Stimmt, auf das Buch bin ich vor ner Weile schonmal gestossen. Wie bist du denn mit der Einleitung zurechtgekommen, hab gelesen die soll ziemlich langatmig sein und können einem leicht den Spaß verderben.
    Ansonsten arbeitet der Autor mit Tabs oder?
     
  14. torch87

    torch87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Marmagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #14
    Also ich konnte zuvor noch nicht so gut slappen und bin im moment bei den ersten Grooves, hab also die Einleitung zum größten teil schon hinter mir ... Die Einleitung ist aber meiner Meinung nach auch unverzichtbar zum spielen der Grooves.
    Die Einleiung besteht erstens aus Übungen mit Leersaiten und aus Rythmus Übungen (sollte man auch mit Metronom üben), dann kommen Patter Übungen hinzu, Dead-Note Übungen und dann Übungen zu so Sachen wie Thriller,Shake etc. ... Wenn du noch am Anfang stehst so wie ich kann das Buch echt hilfreich sein die Technik zu erlernen. ich hab mich meiner Meinung schon Spürbar verbessert. Man muss sich halt nur dahinter setzen und 1-2 Stunden pro Tag konzentriert üben.
    abgesehen davon gibt das Buch einige Tipps und Tricks sowie eine Equitment Einführung,
    alles in Allem recht hilfreich.
     
  15. torch87

    torch87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Marmagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #15
    Also ich konnte zuvor noch nicht so gut slappen und bin im moment bei den ersten Grooves, hab also die Einleitung zum größten teil schon hinter mir ... Die Einleitung ist aber meiner Meinung nach auch unverzichtbar zum spielen der Grooves.
    Die Einleiung besteht erstens aus Übungen mit Leersaiten und aus Rythmus Übungen (sollte man auch mit Metronom üben), dann kommen Patter Übungen hinzu, Dead-Note Übungen und dann Übungen zu so Sachen wie Thriller,Shake etc. ... Wenn du noch am Anfang stehst so wie ich kann das Buch echt hilfreich sein die Technik zu erlernen. ich hab mich meiner Meinung schon Spürbar verbessert. Man muss sich halt nur dahinter setzen und 1-2 Stunden pro Tag konzentriert üben.
    abgesehen davon gibt das Buch einige Tipps und Tricks sowie eine Equitment Einführung,
    alles in Allem recht hilfreich.
     
  16. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 17.04.06   #16
    Hi,
    ich nutz den Thread einfach mal für meine Frage. Ich bin totaler Anfänger im slappen und wollte neulich einfach nur mal Leersaiten slappen, bekomme diesen typischen fetten Slap Sound aber nicht gepacken. Mir ist aufgefallen das meine Saite immer aufs Griffbrett schlägt, ist das normal? Irgendwie klingt es ziemlich komisch :(
     
  17. mariot

    mariot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #17
    Sie soll sogar aufs Griffbrett schlagen :great:
     
  18. shuuz

    shuuz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 17.04.06   #18
    Kann es sein das du das gleiche Problem wie ich hast?:D
    Du musst wie geschreiben, die Hand vor dem Aufprall stoppen, so das der Daumen von allein auf die Saite schlägt.
     
  19. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 17.04.06   #19
    Durchaus möglich xD
    Ich denk darüber jedenfalls schon lange nach :)
    Ich nutze einfach mal deinen Tipp und die schon hier geschriebenen Sachen, vielleicht klappts ja dann :cool:
     
  20. shuuz

    shuuz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 17.04.06   #20
    Viel Glück und lass mal höhren obs geklappt hat^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping