Was macht den Unterschied zwischen 10", 12" und 15" Boxen aus

von MuellimHirn, 07.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. MuellimHirn

    MuellimHirn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    89
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #1
    Hallo zusammen, habe eine bescheidene (evtl. sogar dumme) Frage. Ich lese hier zwar lange mit und wir spielen mit dem Gedanken unsere erste PA (nach und nach) anzuschaffen.

    Wir denken erstmal an zwei Tops, die Subs werden später nachgekauft. RCF wird ja ständig empfohlen, und wir hängen grad vor dem Problem:

    RCF ART 310 A - 469 € --> 300 + 50 W
    RCF ART 312 A - 499 € --> 300 + 50 W
    RCF ART 315 A - 599 € --> 300 + 50 W

    Die Leistungsangaben und Datenbläter sehen quasi identisch aus. Gibts da klangliche Unterschiede? Kann man mit den größeren "besser", "weiter", "runder" oder wie auch immer beschallen? Klar, die größeren sehen bei Gigs bestimmt geiler aus, aber die wiegen auch fast doppelt soviel wie die 10"-Boxen. Lohnt sich der Aufpreis? Oder sollen wir die gesparten 260 € lieber für die Subs sparen?
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 07.08.10   #2
    Hauptunterschied ist die Wiedergabeeigenschaft des Tieftöners. Je größer der ist, desto tiefer kann die Box runterspielen, aber umso träger ist dann auch die Wiedergabe höherfrequenter Signalanteile. Der Tieftöner muß in einer Zweiwege-Box ja bis in den kHz-Bereich raufspielen.

    Diese Aussage ist natürlich recht pauschal, denn die 310er RCF ist für eine so kleine Box erstaunlich basstark und es finden sich auch hochwertige 15-zöller, die mit der Wiedergabe im Mittenbereich keinerlei Probleme haben. Allerdings liegen die dann in ganz anderen Preisregionen als angesprochene RCF-Boxen, die man ja im Bereich gehobenes einsteigermaterial einsortieren muß.

    Meine Empfehlung:
    Wenn die Anschaffung von Subwoofern grundsätzlich geplant ist und selbige dann auch immer zum Einsatz kommen sollen, würde ich keine 15er Tops kaufen. Ob im Falle der RCF die 12er Vorteile ggü. der 10er haben, bezweifle ich ebenfalls. Für kleinanwendungen mit 1-2 Subwoofern würde ich die 10er nehmen, steht für die Zukunft Erweiterung der Anlage auf vier Subs auf dem Programm, würde ich die 12er nehmen, aber mit größerem HT. Also die RCF ART 322.


    domg
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    5.654
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    35.236
    Erstellt: 08.08.10   #3
    Welche Signale sollen denn über die Boxen laufen? Wo nutzt Ihr sie hauptsächlich, wie groß ist Euer Proberaum, wie groß Eure eigenbeschallten Gigs? Wie laut spielt Ihr?

    Viele Grüße
    Jo
     
mapping