Was macht einen guten (Band)Musiker aus?

von SKAsono, 13.04.07.

  1. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 13.04.07   #1
    Hallo,
    ich stehe hoffentlich bald kurz davor in einer eigenen Band zu spielen und habe auch schon ein paar Jams hinter mir, leider immer ohne Basissten und Sänger.
    Ich spiele selbst Gitarre und habe nur mal mit einem Schlagzeuger zusammen gespielt.
    Darum meine Frage: Worauf muss ein Musiker in der Band achten, um es seinen Bandmitgliedern so leicht wie möglich zu machen und dabei auch so gut wie möglich zu klingen?
    Also welche fähigkeiten brauche ich als Musiker speziell in einer Band?

    Ich denke gutes Timing/Rhytmusgefühl sind wichtig und wie wichtig ist Theoriekenntnis?
    Was sollte der Gitarrist spielen, was überlässt man dem Basissten?

    könnt ja einfach mal aus euren Erfahrungen berichten..
     
  2. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 13.04.07   #2
    Eine Band soll meiner Meinung nach eine Einheit bilden und nicht nur aus diversen Einzelmusikern bestehen. Du kannst 4 hochmusikalische Individualisten auf eine Bühne stellen, wenn sie nicht zusammen passen wird es scheiße klingen.

    Die Mitglieder einer Band sollten auch alle an einem Strick ziehen, unzuverlässige Typen oder ewige Querulanten haben zumindest in meiner Band nichts verloren.

    Und wenn es dann noch menschlich und musikalisch passt, umso besser.
     
  3. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Wer nicht kompromissbereit is hat in einer Band nichts zu suchen. Mal kann man sein Ego durchsetzen mal sollte man es zurückstellen. Alles andere ist eigentlich zweitrangig und ergibt sich meißt von selbst. Eine gute (selbst-)Organisation ist auch nicht schlecht...
     
  4. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 13.04.07   #4
    ....und natürlich verlässlichkeit und ehrlichkeit. Wenn dir ein Bandname oder ein Song so noch nicht passt dann sag es. Mich hat es z.B. immer gestört wenn jemand seine Meinung nicht offen gesagt hat aber sichtlich unzufrieden mit irgendwas war. Genauso solltest du verlässlich sein und dich an wichtige Termine halten können ;)
     
  5. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 13.04.07   #5
    Ein guter Mitmusiker in einer Band sollte:

    - Kooperativ sein
    - Sein Instrument dem Niveau seiner Mitmusiker entsprechend spielen können
    - Kritik vertragen
    - Kräftig sein um beim Schlagzeugtragen helfen zu können :D
    - Am besten immer erreichbar sein
    - sich für die Band und den Erfolg der Band interessiert sein und nicht nur an den Gagen pro Gig

    Mehr fällt mir aktuell nicht ein :o gibts mit sicherheit noch 100000 Sachen.


    Gruß, Ziesi.
     
  6. Lexx

    Lexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 14.04.07   #6
    einiges Sachen wurden schon genannt und kommt hier wieder vor, doch ich zähl mal auf was mir dazu einfällt:
    - Verlässlichkeit
    - sich Einbringen können
    - Offenheit
    - Toleranz gepaart mit Kritikfähigkeit
    - Freude an der gemeinsamen Sache
    - beim Spielen gleichzeitig zuhören können
    - sich zumindest ein Stück weit als Mannschaftssportler fühlen (sage ausgerechnet ich als blanke Sport-NULL)
    - wissen das für den Zuhörer eigentlich nur das "Bandergebnis" zählt
    - für sich und die Band das Beste geben
    - vorbereitet zur Bandprobe gehen
    Die Reihenfolge ist der Aufzählung ist zufällig.
     
  7. imagination

    imagination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    701
    Erstellt: 14.04.07   #7
    Ich finde auch noch sehr wichtig, dass gegenseitig rücksicht genommen wird!

    mich stört es z.b. einfach, wenn man etwas besprechen möchte, aber andere bandmitglieder ewig rumdudeln, sodass man nicht verstanden wird.

    und immer viel Feedback!
    z.b. diese stelle finde ich super
    das passt noch nicht soganz
    passt der rythmus, oder sollte ich ... mehr betonen
    dich höre ich nicht so ganz, könntest du ein bissen aufdrehen ;)


    Das finde ich wichtig, was bei meiner Band leider nicht klappt :(

    mfg ima
     
  8. SKAsono

    SKAsono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 14.04.07   #8
    ohhhh ja... das hasse ich auch!

    danke erstmal für die Antworten, aber wie stehts mit der Theorie... wenn das Miteinander stimmt, woran sollte man dann als nächstes arbeiten?
    z.B. sollte der Gitarrist nicht zu viele Bässe im Sound haben, um dem Bassisten nicht den Platz im Soundgefüge weg zu nehmen. Solche Tips wären auch noch praktisch.
     
  9. corke

    corke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 14.04.07   #9
    Ich finde einen guten Bandmusiker macht folgendes aus:
    - Lust am Musik machen
    - viel Motivation
    - selbes Niveau wie die Anderen
    - vorbereitet erscheinen
    - sich für die Band einsetzen
    - mit den Anderen ein "wir" - Gefühl entwickeln
    - Kritik vertragen können
    - Zeit mitbringen
    - auch lustig sein, denn ich denke Proben sollten nicht verkrampft sein


    Ja das wars erstmal
    mfg
    Bene
     
  10. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 14.04.07   #10
    Die Instrumente sollten sich Frequenzmäßig nicht zu stark überlagern, da es sich ansonsten matschig anhört. Aber bei Bass und Gitarre ist das meißt nicht besonders schwer(kleiner Tip: Bei der Gitarre die Mitten etwas weiter aufdrehen. Dadurch wird sie durchsetzungsfähiger). Bei zwei Gitarren sieht das ganze schon etwas anders aus.
     
  11. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 14.04.07   #11
    - Klappe halten wenn geredet wird.
    - Sich engagieren
    - Tun was er soll
    - Zusammenarbeiten können/ins Bandgefüge passen
    - Spielen können
     
  12. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 14.04.07   #12
    Was zusätzlich zu all dem hier wichtig ist, ist, sich zurückzuhalten. Ein Schlagzeug-Fill In alle 10 Sekunden, ein Keyboarder, der im Bassbereich rumpfuscht, Gitarristen, die so laut spielen, dass man den Sänger nicht hört, sowas gehört nicht in eine Band und erzeugt Frust... Leider ist es so, dass bei unerfahrenen Bands und besonders Gitarristen meistens abgeblockt wird, wenn man dieses Thema anspricht. Will man langfristig gut werden ist es wichtig, jedem seinen Platz in der Band zu geben.
     
  13. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 14.04.07   #13
    Genau. Es sollte im Idealfall ein gleichberechtigtes Miteinander entstehen.
     
  14. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 14.04.07   #14
    als ich mit freunden angefangen habe eine band aufzubauen, hab ich denen hundertmal gesagt, dass es nicht immer spaßig wird, dass man sich an termine /regeln halten sollte etc. erst nach dem hundertsten mal sagen, hab ich ihnen dann geglaubt. und bisher funktioniert es wunderbar. man sollte einfach eine gewisse disziplin mitbringen, der rest kommt dann automatisch (also klappe halten wenn einer redet etc.).
    was ich persöhnlich allerdings schwierig finde ist, dass dann keiner wirklich sein maul aufmacht wenn ihm etwas nicht passt. das kann ich nicht ausstehn. ich bin halt der typ, der versucht etwas vorran zu treiben, viele ideen bringt. und manchmal verunsichert es doch, wenn keiner etwas sagt, bzw keine kritik bringt.
    meiner meinung nach ist das ziehmlich wichtig, da jeder absolut zufrieden sein sollte. natürlich müssen kompromisse eingegangen werden (und das fängt schon beim namen an:p). doch dann soltten die kompromisse alle zufrieden stellen.
     
  15. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 15.04.07   #15
    ohhjaa disziplin ist wirklich ein sehr wichtiger faktor..

    und ein hartes fell is wichtig damit man sich nicht nach dem ersten schlechten gig oder so auflöst
     
  16. Hans Kind

    Hans Kind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 16.04.07   #16
    und bei aller liberalität und freundschaft: einer sollte das sagen haben, wo's lang geht. funktioniert allerdings nur, wenn einer aus der truppe auch die natürliche musikalische kompetenz und disziplinarische autorität hat und von den anderen akzeptiert wird. wenn nicht, gibts den bekannten zoff, wie so oft hier im forum schon angesprochen.
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 16.04.07   #17
    Stimmt. Das macht die Arbeit zielgerichteter und effektiver.

    Was auch nicht schaden kann, wenns mal Richtung Bühne gehen soll: Etwas Professionalität im Umgang mit Tontechnikern und deren Tätigkeiten.
    Also nicht auf "passt dir der Monitorsound jetzt?" nach dem Soundcheck sagen "keine Ahnung, ich sag dir dann, wenn du noch was ändern sollst." Am besten während des Konzerts über die Anlage...ja danke :eek:
    Oder wenn gerade Soundcheck für sagen wir das Schlagzeug läuft, mögen die anderen die Finger von ihren Instrumenten lassen...etc.
     
  18. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 18.04.07   #18
    Das hängt von den Leuten ab. Es gibt durchaus Bands / Freunde / Mitmusiker / wie auch immer, die sich wie vernünftige Menschen benemen können und Richtungen gemeinsam festlegen und Entscheidungen gemeinsam treffen können. Also ein "Leitwolf" ist nicht zwingend erforderlich und in manchen Formationen auch eher hinderlich. Aber das kommt auf die Gruppe an.
     
  19. Mini-Me

    Mini-Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Raibach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.04.07   #19
    was ich auch für wichtig halte das es in der band keinen gibt der meint er müssen einen auf bandchef spielen
    so ist das zur zeit bei uns der fall
    unser schlagzeuger meint alles müsse nach seiner nase tanzen und nix geht ohne seine entscheidung und wenn wir 4 anderen für was sind und er dagegen ist es ihm egal dann muss das gemacht werden was er will :mad:
     
  20. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 18.04.07   #20
    ganz wichtig: ohren auf und zuhören!
    immer mitbekommen was die anderen spielen, wie sie zusammenspielen etc.!
    die einzelnen teile sollen wie ein puzzle zusammengreifen!
    d.h. sich gut im proberaum positionieren um alles hören zu können, lautstärke konservativ einstellen um nicht die lautstärke hochzuschaukeln´;

    und immer zuhören!

    stylemaztaz
     
Die Seite wird geladen...