Was sagt der PGM-Wert bei Boxen aus?

von madeye, 11.04.06.

  1. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 11.04.06   #1
    ..irgendwer ne ahnung?
     
  2. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 11.04.06   #2
    PGM (Programmleistung) - dauerhafte Belastbarkeit mit einem Musiksignal ohne dass die Box thermisch oder mechanisch Schaden nimmt.

    Um Deiner nächsten Frage vorweg zu greifen: Ein Box, die mit 175W RMS, 350W PGM und 700W PEAK angegeben ist, bereibst Du an einer Endstufe die 350W pro Kanal liefert. :great: Dabei achtest Du darauf, dass die Box vom Impedanzwert (z.B. 4 Ohm oder 8 Ohm) zur Endstufe passt.
     
  3. madeye

    madeye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 11.04.06   #3
    bei dem setup, das ich mir so vorgestellt habe, hat die endstufe genau so viel leistung pro kanal (250 W bei 8 Ohm) wie die boxen RMS bzw. Noise umsetzen können, d.h. der PGM-Wert der Boxen wird unterschritten. Ist das schlimm?

    das soll fürn proberaum reichen und vlt. für kleine auftritte.

    Was sagst du dazu?
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.04.06   #4
    das könnte zu clipping führen, was die hochtöner deiner boxen zerschiesst.

    was ist das denn genau für eine endstufe und was für boxen???
     
  5. madeye

    madeye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 11.04.06   #5
    Crown XLS 402 endstufe (2x 250 W, 8 Ohm)

    und JBL JRX-112 Monitorbox
    und JBL JRX 115 Passivbox

    beide Boxen 250 W RMS bei 8 ohm.

    Es geht doch darum den PGM Wert der Boxen nicht zu ÜBERschreiten. nehmen die boxen auch schaden wenn man den wert UNTERschreitet?

    Auf der Seite von JBL wird empfohlen, eine endstufe mit einer leistung von 250 bis 500 W bei 8 Ohm zu nehmen. Mein Setup sollte also passen.
     
  6. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 11.04.06   #6
    Das kannst Du so machen. Wie 8ight aber schon schreibt, eine stärkere Endstufe schont Deine Hochtöner und entlockt den Boxen den saubereren Klang. Besonders wenn´s später auf einem Gig etwas lauter zugeht. Außerdem würde ich unterstellen, dass eine Endstufe die überwiegend im "grünen Bereich" läuft, eine längere Lebenserwartung hat als eine die nahe am Limit läuft.

    Interessante Links zum Thema:
    Wie stark muss eine Endstufe sein?
    Clipping bei Endstufen

    Passende Endstufen aus verschiedenen Preisklassen, die 2x500W an 8Ohm liefern:
    DAP Audio Palladium P1600
    LD Systems PA1000
    Yamaha P5000S
     
  7. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 12.04.06   #7
    Was spricht denn gegen die Kombination aus Yamaha CM-12 und DAP P-1200 aus dem anderen Thread? Damit fährst du günstiger und besser.
     
  8. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 12.04.06   #8
    Da lässt´s sich jetzt wieder "streiten"! Ist der Yamaha besser als der JBL?!
    Ich würd die erste Variante nehmen...

    -Crown (wenn auch nicht die beste Serie, jedoch für Monitoring ausreichend, da kein hoher Basspegel benötigt wird)
    -JBL Monitoring (hat eine bekannte Jazz Sängering)

    -JBL JRX 115 hab ich noch nicht gehört!

    @ Threadsteller: Was die Kollegen hier über die zu schwachen Amps gesagt haben ist völlig richtig und da ist auch vorsicht geboten!
     
  9. madeye

    madeye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 12.04.06   #9
    @ benni:
    die yamaha box kostet 319 €. da geb ich lieber 30 € mehr aus und kauf mir die monitorbox von JBL, die hat 250 RMS anstatt 175 bei der Yamaha.

    eine frage noch zur DAP P 1600:

    besitzt die endstufe alle gängigen schutzschaltungen bzw. limiter oder sind die wegen des günstigen preises doch etwas schlechter?

    das mit dem zu schwachen amp seh ich ein.

    danke, ihr seid echt ne große hilfe! >>daumen hoch<<
     
  10. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 12.04.06   #10
    Die DAP hat alle Schutzschaltungen die du brauchst...

    - variable Kühlergeschwindigkeit
    - Groundliftschalter
    - Clipping LED`s
    -Protekt Modus (die Amp schaltet bei thermischer oder mechanischer überbelastung ab)

    Tja die fallen mir jetzt spontan ein...
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.04.06   #11
     
  12. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 12.04.06   #12
    Die Wattzahl ist zweit- oder drittrangig, sie spielt sogar im gewissen Rahmen überhaupt keine Rolle. Weniger Watt ist in diesem Fall sogar von Vorteil, weil die Box weniger Leistung braucht, um ihre volle Power zu entfalten. Ich glaube nicht, dass sich die beiden Lautsprecher lautstärkemäßig was nehmen, und klangtechnisch würde ich die Yamaha ein bisschen favorisieren.
     
  13. madeye

    madeye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 12.04.06   #13
    @ LSV Hamburg: ne keinen grund, wieso? irgendwas besonderes an der kombination?

    ich hatte zuerst eine kombi zusammengestellt, da war ich noch nicht hier im forum
    >hatte also von nichts ne ahnung

    durch die infos, die ich hier bekommen hab, musste ich die zusammenstellung mehrmals ändern, erst die boxen, jetzt wahrscheinlich den amp.

    nur der mixer von behringer hat es in alle zusammenstellungen geschafft!
     
  14. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 12.04.06   #14
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.04.06   #15
    Nun ja ... die JBL Boxen sind nicht gerade dafür bekannt das sie einen brauchbaren Hochton liefern !

    Frequenzgang= Hier klicken !

    Auf den Schrieb (ist übrigens der original JBL Schrieb) sieht man, das der Hochton schon bei ca. 9,5kHz extrem stark abfällt, was ja auch schon durch die Produktbeschreibung "Frequenzgang = XX - 16000Hz (- 10dB)" angedeutet wird !
    Somit ist die Box nicht gerade ein Geniestreich von JBL, sondern eher genau so ein Reinfall, wie die JBL Eon 1500.
    In einem anderen Thread hatte ich schon geschrieben:
    Ich will dich nicht davon überzeugen das die Sachen die du dir raus gesucht hast, total schlecht sind, ich möchte dich nur auf gewisse hörbare Unzulänglichkeiten hinweisen !
    Daher mein Rat an dich:"Höre dir b.z.w. teste deine Kombi unbedingt vor dem Kauf an, wenn es dir recht und auch gefällt kauf die Kombi, wenn nicht laß besse die Finger davon.
     
  16. madeye

    madeye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 12.04.06   #16
    @ benni:
    du hast ja die yamaha box favorisiert. die yamahas haben allerdings auch alle ne frequenzabweichung von -10db, was ja nicht gut ist.

    @ LSV:
    die boxen anzutesten ist mir nicht möglich. nur die infos die ich hier und im internet bekomme beeinflussen die kaufentscheidung.

    was heißt es genau , "dass der Hochton schon bei ca. 9,5kHz extrem stark abfällt". ist diese frequenz 9.5 kHz dauerhaft "vorhanden" oder ist das eher ein extremwert der selten vorkommt,

    mit anderen worten:

    kann ich trotzdem mit der box leben oder ist sie wirklich allein dadurch schlecht?
     
  17. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 12.04.06   #17
    Es schreibt gar niemand dass die Box schlecht ist. Es sind vielmehr Hinweise auf Besonderheiten. Ob Du mit der Box leben kannst, vermag niemand vorherzusehen. Da hilft nur probehören, am besten im Vergleich. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping