Was tun gegen verdrehte Gitarrenkabel?

von Zakk_Wylde, 22.03.05.

  1. Zakk_Wylde

    Zakk_Wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Sinsheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    67
    Erstellt: 22.03.05   #1
    Hallo zusammen !

    Ich benutze momentan Planet Waves Kabel und Fender Whirlwind, also
    keine billig-Kabel. Die beiden sind ungefähr 2 Jahre alt, winden sich aber nach kurzer Zeit schraubenförmig zusammen, sodass ich sie ständig entwirren muss.

    was tun?
     
  2. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 22.03.05   #2
    beim spielen nicht soviel drehen. und die kabel vorm spielen mal ausdrehen.
     
  3. Zakk_Wylde

    Zakk_Wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Sinsheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    67
    Erstellt: 22.03.05   #3
    hm ich denk nicht dasses daran liegt, auch wenn das Kabel nur vorm Amp rumliegt im Wohnzimmer passiert das, ohne dass ich wie wild auf der Bühne rumrenn (was ich eh net mach)
    klar, entwirren muss dann irgendwann sein, aber gibts keinen trick dass
    die Kabel über längere Zeit gerade bleiben?
     
  4. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 22.03.05   #4
    das sin doch die kabeln, die so spiralenförmig aufgewickelt sind, wie telefonkabeln oder??


    du könntest probieren, einen halbwegs dicken metall-draht durchzuziehen und am kabel festbinden...
    obwohl auch nicht so optimal, weil dann kanns ich das kabel erst recht wieder nicht dehnen, (und das war ja nehm ich an der grund,w arum du dir ein solches kabel gekauft hast)....
    hm ratlos...
     
  5. MikeScully

    MikeScully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    12.11.05
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
  6. RealCrusher

    RealCrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.05   #6
    Ich habe bzw. hatte das gleiche Problem.
    Ich hab mir ein Funksystem zugelegt (Shure), so dass ich meinem Bewegungsdrang freien Lauf lassen kann, ohne dass dabei irgendwelche Kabel stören oder sich gar verdrehen...

    Es muss ja nicht direkt ein 2000€ Sendesystem sein, aber von den ganz billigen Systemen würde ich auch die Finger lassen, da sich die sehr unvorteilhalt auf den Ton auswirken.

    Gruß
    RealCrusher
     
  7. watergate

    watergate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 23.03.05   #7
    Versuchs mal mit Kabeln von Klotz. Die ham ne klasse Qualität und dreht nich fast nicht ein.
     
  8. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 23.03.05   #8
    Was für ne Hammer Aussage. Ich habe auch Klotz Kabel. Es dreht sich alles ein, soger nen Sackband oder ein Schlangenleder überzogenes Goldkable mit "Was weis ich für Geilen" Steckern.


    Immer ans Drachensteigen denken. Ein Looping nach links, einen nach rechts.

    Wenn du zum Amp gehst um was neu einzustellen und dabei immer nur linkskurven machst passiert das auch mit deinem Kabel...
     
  9. pZero

    pZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    south of hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.05   #9
    moin,
    das lliegt nicht an den kabeln sondern an den bewegungsgewohnheiten. am amp was einstellen, 180° nach links drehn, spielen, wieder 180° nach links, was am amp einstellen und schwupps verdreht sich das kabel :screwy:.
    also entweder nen sender benutzen oder drauf achten in welche richtung du dich drehst
     
Die Seite wird geladen...

mapping