Was wollt ihr auf einem Musiksender sehen?

von M-Kult, 23.08.07.

  1. M-Kult

    M-Kult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 23.08.07   #1
    Wenn ihr bestimmen könntet, welche Inhalte auf einem Musiksender gezeigt werden, welche wären das? Wieviel Musikvideoanteil sollte es prozentual geben und würdet ihr z.B. Lernbeiträge begrüßen, um ein Instrument zu lernen? Sollte Musikfernsehn mehr sein als nur Videos, Lifestyle und Spielshows?

    Was würdet ihr gerne auf einem Musiksender sehen?
     
  2. K.Haos-Prinz

    K.Haos-Prinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    im Brunnen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 23.08.07   #2
    Musikvideos, "gute" Interviews . Vielleicht auch Unterrich in Technicken um wie seine Vorbilder zu klingen. Live-Auftritte wäre auch nicht zu verachten, ebenso wie eine Sendung in der Newcommer vorgestellt werden und ihnen eine Chance auf einen Durchbruch gegeben wird
     
  3. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 23.08.07   #3
    Sorry, aber Instrumentenunterricht im Fernsehen?
    Das ist doch wirklich nicht grad optimal, hat man denn z.b als Drummer Lust, sich Tuba Lernvideos anzusehen?
    Ich glaube nicht. Ansonsten stimme ich dir zu, Kaosprinz.
     
  4. K.Haos-Prinz

    K.Haos-Prinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    86
    Ort:
    im Brunnen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 23.08.07   #4
    Das Wort unterrich war nicht optimal gewählt. Ich hatte daran gedacht, dass z.B.: Malmsteen einige seiner Licks vorzeigt und erklärt, oder Danny Herrera Tipps für Blastbeats gibt... Etwas kürzeres als Unterricht.
     
  5. BlackOrpheus

    BlackOrpheus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 24.08.07   #5
    Fänd ich eher nicht so gut. Nicht jeder der einen Musiksender schaut spielt auch ein Instrument, oder interessiert sich nicht für die Licks die dort angeboten werden.

    Ich fände es besser wenn endlich mehr Musik auf solchen Sendern kommen würde und nicht einfach nur irgendwelche anderen Sendungen (Bsp. MTV, der ganze Kram er da kommt hat nichts mit Musik zu tun)
    Livekonzerte wären toll oder auch mal ein Backstagereport und Interviews die einen auch interessieren (wer will den schon Maria Carry irgendwo rumliegen sehen? ;) )

    Und bloß keine Klingeltonwerbung, das ist im Moment mit Grund Nr.1 warum ich kein MTV oder Viva gucke, neben der schlechten Musik und uniteressanten Shows.
     
  6. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 24.08.07   #6
    natürlich viel musik abseits des totgespielten. also auch ältere sachen die nicht aktuell sind. dann könnte man einmal in der woche (oder mehrmals) ein komplettes livekonzert einer band übertragen. auch berichte/dokus zu genres, instrumenten, musikalischen bewegungen, subkulturen, bands usw. fände ich sehr passend. auch könnte man mehrmals die woche eine stunde musik von gänzlich unbekannten (lokal)bands senden. diese könnten ihr material einfach an den sender schicken.
    wichtig wäre natürlich auch dass man weg von der handywerbung und "hippen trendy" moderatoren kommt und sich mehr um musik kümmert. ich weiß zwar nicht mit welcher werbung man die zuschauer da erreicht aber bei meinem utopischen programmkonzept sieht eh niemand zu der sich viel um klingeltöne schert... hach ja *träum*
    3sat und arte schaffen es ja hin und wieder solche dinge zu zeigen... warum schafft ein musiksender das nicht?
     
  7. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 24.08.07   #7
    Weil 3sat und arte um Kultur bemüht sind und MTV und Viva nicht.

    Der Sender muss garnicht mal nur Rock oder Metal spielen, sondern könnte auch eine HipHop Sendung anbieten. Aber generell gute Sendungen mit hauptsächlich Rock und/oder Metal, die aber auch Subgenres bedienen und nicht nur das gängige spielen. Dann natürlich noch Interviews mit den Bands, CD Rezensionen und komplette Livemitschnitte. Eine Sendung in der Newcomer und Lokalbands vorgestellt werden wäre auch cool.
     
  8. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 24.08.07   #8
    Ihr habt ja alle vollkommen Recht, nur: die Vorschläge sind alle utopisch, MTV ist nunmal nicht für die interessierten Rock/ Metal-Jünger da draußen gemacht. MTV macht einfach das, was bei der Bevölkerungsmehrheit am besten ankommt, und das ist (erschreckenderweise) genau das derzeitige Konzept, die Einschaltquoten gehen seit Jahren bergauf, was ja auch zumindest erklärbar ist: wenn ich ein Musikvideo sehe, das mich interessiert, bleib ich halt 3 Minuten dran und wenn mir das nächste Lied nicht zusagt, schalte ich um, aber ein "Reality"-Format dauert nunmal länger, 30 Minuten? Es ist logisch, dass der Sender auf sowas umsteigt.
    Dass wir sowas nicht sehen wollen, ist klar.
    Ich finde aber übrigens auch das, was Arte und 3Sat einem da so vorsetzen, größtenteils ziemlich dürftig, aber das ist ein anderes Thema.
     
  9. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 24.08.07   #9
    Musikfernsehen sollte so sein wie Viva 2 (R.I.P.)
     
  10. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 24.08.07   #10
    Mausetot?

    Macht doch keinen Unterschied, wer das Programm für einen Sender macht. Ob ich nun 24 Stunden lang eine Mischung aus R'nB, Charts, seichter U-Mucke oder 24 Stunden lang Rock, Metal, HipHop oder sonstwas um die Ohren und Augen gehauen bekomme, das macht es weder besser noch schlechter.

    Da schaue ich mir lieber ab und zu mal Sendungen wie "Punk im Dschungel" (hieß glaub ich so) auf ARD an, ist allesamt spannender als wenn irgendwelche Leute meinen, ausgerechnet Sie wären in der Lage ein spannendes und abwechslungsreiches Musikprogramm zu gestalten.
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.08.07   #11
    Vor allem aber weil MTV und Viva durch Werbung Geld verdinenen müssen, und 3sat und arte nicht. Arte könnte als Privatsender überaupt nicht überleben (außer halt per PayTV...). Vox übrigens ist damals auch als "intellektueller" Sender gestartet. Die hatten zur Einführung Werbesprüche wie "Jetzt müssen sie neben dem Fernsehr auch noch ihren Kopf einschalten". Das Konzept ist nicht aufgegangen - ganz einfach weil das angestrebte Zielpublikum zu wenig Fernsehen kuckt :)
    Finde ich auch, eingfach gute Musikmagazine, Themensendungen, Interviews etc. Meinetwegen auch eben auch regelmäßige Sendungen über HipHop, Techno oder sonstige Musik, die ich zwar persönlich nicht unbedingt viel höre, aber das fände ich doch interessanter, als einfach den ganzen Tag mit immer den gleichen Rock- und Metalvideos zugeballert zu werden.
    VIVA 2 war in der Tat schon echt gut. Ansonsten sehe ich es aber ähnlich wie Oldboy. Also ich brauch eigentlich keinen 24Stunden Musiksender.
    Zum Thema "Sendungen für Musikerschaffende": In der RockHard gibt es jetzt (bzw. schon etwas länger) auch eine Rubrik namens ToneZone, bestehend aus einem Interview mit einem Musiker über sein Equipment, seit wann er schon spielt, welchen Sound er mag, welche Vorbilder er hat etc., sowie News über neues Equipment. Bei letzterem frage ich mich halt auch, wen das wirklich interessiert. Die KLeute, die kein Instrument spielen (bzw. keine Gitarre :D) werden da wohl eh weiterblättern, und die Leute, die dran interessiert wären, lesen da nichts neues, weil sie bestimtm eherFachzwitschriften lesen oder sich im Internet informieren. In der RockHArd stehen dann im Grunde nur die Pressetexte, also ohne besonderen Hintergrund. Ich erwarte ja im Grunde auch keine besonderes tiefes Fachwissen diesebezüglich in der RockHard, aber dann frag ich mich halt, warum sie es überhaupt drucken.
     
  12. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 25.08.07   #12
    Mausetot! Oder sollte ich mich irren?
     
  13. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 26.08.07   #13
    Ein Musiksender sollte zeigen:

    - Musikvideos an Themenabenden (bzw. Themenstunden) mit Songs des Genres aus allen Zeiten
    - Live-Konzerte
    - Newcomer
    - Interviews

    Das würde mir schon reichen...
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.08.07   #14
    Interessante Frage . . .


    So wie Viva2 am Anfang war wärs doch ganz cool, da kam ja wirklich alles. um 20 Uhr bei Vinyl ne Doku über police und dann direkt im Anschluss auf Virus n Death Livekonzert mit interviews der musiker. hachja is das lang her . . .


    Ich bräuchten nichtmal nen 24/7 rock oder metalsender, sondern einfach einen der ABWECHSLUNGSREICHE musik spielt und net alle 10 minuten den gleichen chartscheiss. Von mir aus kann da auch mal rnb oder hiphop laufen, aber hauptsach nicht ständig das gleiche. Am besten wären eben jeweils 1-2 stündige Themensendungen.


    Werbung? Es gibt genug instrumentenhersteller, CD-vertriebe etc :D :D :D
     
  15. alyssa

    alyssa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    wo der Bus gerade hält
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    359
    Erstellt: 27.08.07   #15
    Musik natürlich :cool: :D

    Ehrlich gesagt, als ich mal kurz Premiere hatte, liefen deren Musiksender (Radiosender) den halben Tag.
    Da ist nunmal wenig Werbung (geht mir tierisch auf die Nerven), eine große Themenvielfalt..etc..pp..

    3sat bringt ab und an auch gute Mitschnitte.

    Bei Viva...ist mir zuviel Werbung, zuviel "Gelaber" zwischendurch :o VH-1 bekomme ich hier nimmer rein.

    grüße, alyssa
     
  16. Mini-Me

    Mini-Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Raibach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.08.07   #16
    seit dem wir auch einen digital resiever haben kann ich endlich musiksender schauen wo auch mal musik kommt z.b. go tv. is en klasse musik sender aus österreich, welche viele denk ich mal hier kennen.
    was mich bei den mtv live sachen so stört ist das von einer stunden sendezeit vll dast 30 min werbung sind, das finde ich is ne frechheit nur so 4-5 lieder von ner band zu zeigen, da brauch man das auch gar nicht auszustrahlen
     
  17. domi89

    domi89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 27.08.07   #17
    also lernvideos für instrumente sind denk ich nicht unbedingt nötig, wenn man das will sollte man eher auf lehr dvds etc zurückgreifen.
    Ich würde auf einem musiksender gerne interviews, Videoclips, vil livekonzerte sehen , lifestyle Trends und Sendungen wie " die größten Songs der 90er" oder " Schmusehits der Siebziger " etc können gerne weggelassen werden. Musikalisch würde ich gerne eine große vielfalt an Genres sehen und Musik abseits des mainstreams, der sowieso an jeer Ecke geboten wird. Außerdem sollten unbekanntere Künstler unterstützt werden
     
  18. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.08.07   #18
    Hab auch digital-TV und haufenweise musiksender. Die meisten kann man zwar vergessen weil da der gleiche müll läuft wie auf mtviva, aber der rest ist akzeptabel. Gibt trotzdem nichts was ich den ganzn tag schaun könnte.


    Übrigens auch aufgrund von anderen Programmen die man sonst nicht reinbekommen würde sehr empfehlenswert. Al Jazeera z.b. . . . :D
     
  19. DJ Nameless

    DJ Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.034
    Erstellt: 29.08.07   #19
    Also... wenn es nach meinem Geschmack ginge: möglichst viele Musikvideoclips, keine Werbung (die nervt einfach nur), Moderation kurz und knackig, aber informativ - wer erinnert sich noch an "Hit Clip" im WDR in den 90ern? Der Thomas Germann hatte das damals drauf gehabt.

    Musikalisch würde ich mir eine breitere Palette wünschen, als was jetzt läuft. Derzeit haben wir nur Pop/Rock/Metal und Rap/HipHop. Mir fehlt da im Allgemeinen Dance/Trance/Techno, Latino/Italo und Schlager. Wenn es unbedingt ums Geld verdienen geht, können es ja meinetwegen auch alles kommerziell ausgerichtete Videos sein. Aber eben nicht nur Coldplay, Bon Jovi oder Bushido, sondern eben auch mal Hot Banditoz, Ricchi E Poveri (kennen die Jugendlichen von heute noch den Italo-Knüller "Nascera Gesu" ??? ich glaube nicht), Blank & Jones, Juliane Werding, dazwischen auch mal Oldies à la Boney M, Bee Gees oder Elvis Presley, oder so "Dauerbrenner" à la "Agadou" ...

    Was mir vor allem an den heutigen Popsongs fehlt, sind eingängige Melodien, und wenn sie heute mal vorhanden sind, sind es miese Cover-Versionen von ursprünglich genialen Hits. So wie Anfang dieses Jahres dieser fürchterliche Pigloo mit "Papa Pinguin". Allerdings musste das erst mal kommen, damit ich erst mal wieder auf das Original aufmerksam gemacht wurde! Das Original von Sophie & Magaly ist nämlich m. E. ein Top-70er-Jahre Disco-Hit, und das Irre ist: Ich habe den die letzten Monate ab und an mal in der Disco gespielt, und die Leute feiern drauf ab! Eingängige Ohrwurm-Melodien sind das, was gefragt ist. Dass dieser ganze Einheitsbrei (die Rap-Sachen kann man doch kaum mehr auseinanderhalten) irgendwann zu Kritik bei den Videosendern und schließlich Verkaufsrückgängen führt, war doch abzusehen. Wenn schon HipHop, dann lustige Texte wie bei "Die da", oder "Die letzte Nacht" von Creme De La Creme. Und auch bitte wieder mehr Rock-Sachen mit einprägsamen Melodien - also sowas wie "Friday I'm In Love" oder "Shiny Happy People" ... die letzte erfolgreiche Backstreet Boys "Just Want You To Know" ist m. E. auch eine gute Rocknummer, weil eingängig und mit hohem Wiedererkennungswert. Übrigens fand ich vor ein paar Monaten noch "Einen Stern, der deinen Namen trägt" einen richtig guten Song - für mich ein absolut perfekter Schlager. Nur wurde der leider viel zu stark totgespielt.

    Man muss sich immer mal klarmachen: Wenn man Songs VERKAUFEN will, also nicht nur zum im-Hintergrund-dudeln, müssen es schon Titel mit sehr hohem Wiedererkennungsfaktor sein. Ansonsten braucht man sich nicht zu wundern über das, was gerade passiert: Die Leute saugen wie wild, weil es einfach Titel sind, die zwar kurz "hot" sind, aber die man einfach nach kurzer Zeit nicht mehr hören kann. Paradebeispiel aus diesem Jahr: "Put Your Hands Up For Detroit ... I Love This City..." und dieser Satz immer wieder gerappt, mit ein paar monotonen House-Beats... dass man den Titel beim ersten Mal hören noch OK, aber nach 3 Mal einfach nur noch zum Kotzen findet, ist doch klar! Dann lieber den Oldie "Japanese Boy" von Aneka ... solche Titel fehlen mir heute in den Charts.

    DJ Nameless
     
  20. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 30.08.07   #20
    • Sendezeitgliederung in Musikgenres, wobei klar sein sollte, dass dies eher grob erfolgen
      sollte und nicht etwa allen 324870359842762 Metal-Genres ein paar Stunden zugeordnet
      wird.
    • In den 2-3 Stunden, die nun ein Musikgenre läuft, werden massig relevante Clips dieses Musikgenres gespielt und auch in der ein oder anderen Stunde mal der Werdegang jenes Musikgenres historisch samt interessanter Interviews und entscheidende
      Wendepunkte des Musikgenres erläutert - sachlich, informativ, lebendig, kompetent und detailiert.
    • Ich denk', zeitliche Rotation wär' angebracht, sonst wären beispielsweise die
      Hard-Rock-Liebhaber sauer, dass "ihre Sendezeit" die ganze Zeit nur von 7-10 Uhr reicht., sprich, wenn man noch schläft ;)