Was würdet ihr tun..?? Bitte Hilfe xD

von RiZoO, 05.01.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RiZoO

    RiZoO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Erstma hi an alle Leute hier im Forum.. bin ganz neu hier ;)

    Also ich hab mir vorgenommen mir eine E-gitarre zuzulegen seitdem ich mir vor ca 2-3 Monaten ne Akkustikgitarre ausgeliehen hab und voll begeistert bin. Ich war im Musikgeschäft und hab mich nach verschiedenen Modellen/ Preisen von Gitarren und Amps erkundigt und mir wurde die Ibanez gsz120 und der VOX AD30VT empfohlen. Die Ibanez hat in meine Preisvorstellung hineingepasst mit den ca 200€...aber der VOX... so viel Geld hab ich im Moment nich. Deswegen überlege ich momentan über eine Alternative.

    Jetzt hab ich grad gelesen das man ein Multieffektgerät anner Stereoanlage anschließen kann... Da is mir die idee gekommen ob ich mir nich die Gitarre mit nem preiswerten Effektgerät in Kombination mit meiner Steroanlage zulegen soll. Das soll dann provisorisch dienen bis ich genug Geld für den Vox Verstärker hätte...

    Seit kurzem spiele ich mit nem Kollegen (der is Drummer) der in "ner Art Band" :rolleyes: is regelmäßig und der somit etwas Equipment im Keller stehen hat ua auch nen Amp (Frontman FM 210 R)allerdings ohne Effekte.

    Dem entsprechend könnte ich auf das Effektgerät bei meinem Kollegen benutzen.

    Nun ein paar Fragen:
    Ist meine Idee umsetztbar ohne das ich meine Anlage schrotte???!!!:confused:

    Mit was is die Leitung des Vox-Verstärkers zu vergleichen? Besitzt der mehr druck als der von meinem Kollegen? (Fender Frontman FM 210 R)

    Welches Effektgerät könntet ihr mir evtl empfehlen (wenn überhaupt)?

    Ich danke ich schonmal im vorraus!
    MfG

    RiZoO:cool:
     
  2. CallMeAstronaut

    CallMeAstronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.447
    Erstellt: 05.01.06   #2
    hi
    also die anlage machst du damit nicht kaputt

    allerdings solltest du bedenken, dass eine stereoanlage nun mal eine steroanlage ist und kein gitarren verstärker

    wird sich beschissen anhören geht im prinzip aber

    als multi würde ich dir persönlich das von korg empfehlen.
    ich glaube das heißt AX1G
    das isn eher kleiner multi aber mit schönen effekten

    müsstest du auf ebay für ca 40€ bekommen

    aber spar besser und hol dir nen amp anstatt über ne steroanlage zu spielen
    das hat echt keinen style
     
  3. RiZoO

    RiZoO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #3
    danke erstmal... wie gesagt mit der anlage das is ja nur bis ich das geld hab nur solange kann /will ich mit der gitarre nich warten und will in der zeit schon ma besser werden den auf akkustik lassen sich so schlecht hohe solos spielen ;)
     
  4. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 05.01.06   #4
    nimms mir nicht übel, aber bis du dich an soli machen solltest kannst du dir schon n snständigen amp zusammensparen!!
    schau dich maql nach nem roland microcube um, der ist für anfänger klasse geeignet und hat alles an effekten und sounds drin was zu am anfang und zum üben brauchst (sogar noch mehr) und kostet unter 100€-
    klar, zum proben mit nem lauten trommler wird's nicht reichen, aber da brauchst du eh was größeres.
    im ernst, mach dir keine gedanken um soli, lerne erstmal die grundlagen des rhythmusspiels, das geht zu not auch sehr gut auf der akustischen, und auch bei einer e-git braucht man zum üben nicht unbedingt einen verstärker.

    meine empfehlung: hol dir die e-git, die du magst, lass die stereoanlage in ruhe und spar auf den microcube.

    mach nicht den fehler, dass du dir danach den nächstgrößeren amp kauftst für den die kohle reicht, mit dem microcube kommst du erstmal ganz gut aus, solange du keine laute band hast, sondern spar weiter, bis du dir danach gleich was anständiges kaufen kannst mit dem du erstmal die nächsten jahre glücklich bleibst.

    viele leute mit wenig geld machen den fehler, dass sie sich z.b. nen amp für 100€ kaufen, 3/4 jahrspäter einen für 250, weil nicht mehr geld da ist, noch n jahr später einen für 350, für mehr hat's wieder nicht gereicht, und sind nach 2 jahren und 700€ verständlicherweise immer noch nicht zufrieden, da man ja inzwischen in ner band spielt und der kollege n vollröhren halfstack hat...
    da macht's mehr sinn zu warten, mit dem ersten kleinen zurecht zu kommen, und nach 3 2-3 jahren (oder wielange es auch immer dauert, bis man das geld zusammengesprt hat) sich für die 700 oder 800 nen anständigen amp zu kaufen, mit dem man glücklich bleibt.

    klar, amps wie der spider und warp7 etc sind für den preis den sie kosten gut und ja hier auch sehr gefragt, trotzdem werden die leute, die jetzt den im auge haben höchstwahrsch (erfahrungswerte, ich gebe selber gitarrenunterricht) später doch nen röhrenamp oder so haben wollen. die ärgern sich dann, dass sie 350 für nen amp ausgegeben haben, der es doch nicht war, dabei hätte es der übungskombo vielleicht auch noch getan und zusammen mit weihnachten wäre es n halbes jahr später doch das ersehnte laney-top geworden, wenn man nicht....

    generell bin ich der meinung: investitionen über 200€ nur für sachen, mit denen man in 2 jahren auch noch zufrieden ist.

    nur meine meinung, aber bedenke, dass 200 € auch ne menge geld sind, und sich deine vorlieben und ansprüche gerade in den ersten jahren stark verändern werden.



    also kauf dir ruhig ne gute e-git und wenn die kohle da ist n übungsamp für 100€ oder so und warte dann erstmal ab.


    .das gleiche gilt für's solieren :)

    nächster wichtiger punkt:
    wenn du etwas geld beiseite legen kannst (vielleicht unterstützen dich da auch die eltern) investiere es ruhig hin und wieder in eine stunde beim gitarrenlehrer.
    klar sagen viele "das kann man sich auch selber beibringen" und das stimmt im prinzip auch, allerdings ist es wichtig, dass du dich von zeit zu zeit (gerade am anfang) mal mit einem gitarrenlehrer zusammensetzt um z.b. fehler in der handhaltung etc gleich zu vermeiden, bevor sie sich einschleichen und festigen, später wirst du dankbar sein, für viele stellt das nämlich später einen riesigen frust dar, wenn man versucht die einprogrammierten fehler mühsam wieder abzutrainieren, um hürden zu überwinden, die man vorher nicht erkannt hat (wie z.b. schnelles spiel, sauberes abdämpfen etc).



    so, genug gelabert, viel spass mit der gitarre, tolles instrument!!!
     
  5. RiZoO

    RiZoO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #5
    Hey also erstma danke für die antwort,
    aber die sache is ja die, das ich den verstärker/stereoanlage/kopfhörer sogesehen nur zum üben benötige weil mein kumpel ja zu hause den fenderamp stehen hat wie gesagt ohne effektgerät o.ä. weil das geld dazu nicht gereicht hat. Wenn ich mir en multieffekt gerät dazu holen würde könnte ich zu hause doch super üben und das dann mit zu meinem kumpel nehmen um da richtig zu spielen oder nich? denn die 100€ könnte ich mir lieber sparen und mit für 50€ en effektgerät holen.

    Außerdem kann ich schon sehr wohl solos spielen....:) nur bei vielen die ich gerne lernen würde scheitert es an der saitenlage/abstand, anzahl der büde usw der akkustikgitarre.:(
     
  6. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 06.01.06   #6
    Solos lernt man aber nicht, sondern improvisiert sie ;) Das ist der wirkliche sinn davon ;)
     
  7. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 06.01.06   #7
    Hi

    Ich habe mir auch den Vox AD 30 VT geholt und muss sagen, dass er wirklich ein schöner Amp ist. Klingt sehr gut und hat reichlich an Modeling Möglichkeiten.
    Da ich Vox bevorzuge, würde ich dir vielleicht einen Pathfinder 10 empfehlen, der macht auch ordentlich Druck und klingt, recht gut.
    Ansonsten reicht aber zum Üben auch ein kleiner, tragbarer Marshall MS2, der Micorcube oder der ganz neue DA5 von Vox ... http://www.voxamps.co.uk/products/da/da5.htm :)

    Gruss
    nox
     
  8. RiZoO

    RiZoO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #8
    hi nox,
    sag ma kann der ad30 mitm schlacgzeug mithalten oder müsste es da schon was größeres sein? geh morgen wahrschinlich die sachen ma probespielen
     
  9. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 06.01.06   #9
    Ich denke schon, dass er mithalten kann, habe ihn bis jetzt nie voll aufgedreht und spiele immer auf relativ kleinen Stufen, da er schon recht laut werden kann.
    Aber direkt verglichen, habe ich ihn noch nie mit einem Schlagzeug.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.01.06   #10
    Geschlossen wg. nichtssagendem Threadtitel.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping