Wasserdichte PA Lautsprecher für Outdoorbeschallung / Bose 802

von Hüpf24.de, 17.05.20.

Sponsored by
QSC
  1. Hüpf24.de

    Hüpf24.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.18
    Zuletzt hier:
    17.05.20
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.05.20   #1
    Hallo zusammen ,

    Auch in der schlimmen Coronazeit muss man vorausdenken ...

    An Lautsprecher habe ich eigentlich für jeden Zweck alles was man brauch .

    Ab und zu kommt mal eine Anfrage zum Thema : Beschallung draußen was eine Reitveranstaltung / Sportplatz / grosses Autohaus sein kann und es darum geht über den ges. Platz Lautsprecher zu verteilen .

    Hier und da schaut man ab und zu mal und jetzt hatte ich gesehen , dass die
    Bose 802 Serie 2 Lautsprecher Wasserdicht sind.

    Man hört gutes und schlechtes und klar was da früher an Geld verlangt wurde ist was anderes .

    Aktuell bekommt man solche Lautsprecher für um die 200-250€ pro Stück und es ist die Idee sich 6 -8 Stück zu holen mit extrem viel Kabel und ein paar Stative um mal ein komplettes Set zu haben um große Bereiche damit zu beschallen ..... wie z.B Hintergrundmusik und Durchsagen.


    Was meint ihr dazu ?
    Preisleistung und Einsatzzweck klingen mit den gebrauchten meiner Meinung erstmal gut .


    Vielen Dank schon mal
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 17.05.20   #2
    Die 802 ist wasserfest (IP55), aber, gerade bei diesen Boxen (Breitbandspeaker) sind oftmals die Sicken durch in Lauf der Jahre, als nicht blind kaufen.
    Weiterhin sind Sie relativ Leise (max 116 dB) brauchen also richtig grosse Verstärkerleistung.
    Wenn die Teile technisch okay sind, wirst du vermutlich für 250€ neu keine FRFR Box mit IP55 bekommen. die deutlich besser wäre.
     
  3. Hüpf24.de

    Hüpf24.de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.18
    Zuletzt hier:
    17.05.20
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.05.20   #3
    Danke für die Info .
    Hier würde ich die Blende abmachen und mal ganz genau schauen ob alle Speaker gut arbeiten ....

    hier müsste man mal schauen was man für eine Endstufe nimmt da es gerne durchgeschleift werden sollte .

    für Reitplätze und Autohäuser sollte die Belastbarkeit absolut ausreichen
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 17.05.20   #4
    Da die Boxen 8 Ohm haben und "durchschleifen" eine parallele Verkabelung bedeutet, hast du bei 2 Boxen pro Seite eine Last (rechnerisch) von 4 Ohm, bei 3 Boxen 2,7 Ohm und bei 4 Boxen 2 Ohm
    Somit muss deine Endstufe sauber 2 Ohm "abkönnen" und das kann beileibe nicht Jede.
    Crown und QSC wären als Marke zu empfehlen, ein DSP und Limiter ist, gerade bei den Bose, auch nicht verkehrt.
    https://www.thomann.de/de/crown_xti_1002.htm
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 17.05.20   #5
    Ein DSP ist nicht nur "nicht verkehrt", sondern auch von Bose so vorgesehen und absolut nötig, denn ohne den passenden Controller von Bose klingen die zum davonlaufen.
    Der Rest wurde ja schon gesagt. Die billigen 802 sind meist aus der 1. oder 2. Serie und da sind meist die Schaumstoffsicken der 8 Chassis nicht mehr wirklich gut bzw. nicht mehr wirklich vorhanden. Macht bei zwei Boxen 16 Stück mal irgendwas um die 30€ pro Stück=480€.

    Alternative, mit der auch ich arbeite und die auch absolut wetterfest ist: Bell
     
  6. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    3.562
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    897
    Kekse:
    22.647
    Erstellt: 17.05.20   #6
    Vielleicht wären neue Pro Achat 206 auch eine Option, die wären sogar noch günstiger. Wenn man da ggfs. noch nen 5°-Neiger aufs Stativ packt, damit es selbst im "worst case" nicht von vorne her voll hinregnen kann, halte ich die auch für hinreichend wetterfest. Eine Passivbox bekommst du mit etwas Schlechtwetter so schnell nicht kaputt.

    Klanglich sind die in Ordnung, bei ca. 200Hz gibt es eine nervige Überhöhung und die Höhen sind jetzt nicht ultra-brilliant, grade für Sprachanwendungen bei moderatem Pegel ist das aber nix, was der Summen-EQ in aktuellen Digipulten nicht ohne Probleme hinbiegen könnte.
    Zum EQ-Einsatz, der für die 802er vonnöten ist, steht das sowieso in keinerlei Verhältnis...

    Pro Achat 404 ginge auch, kommt noch schlanker daher, spielt ad hoc ohne EQ schöner und trägt wegen dem BMS etwas weiter, ist aber auch teurer. Macht unter 160Hz jedoch nicht wirklich Spaß, da kämpfen die 4"er dann schon merklich, die Doppel-6er haben da zumindest eeetwas mehr Fundament.
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 17.05.20   #7
    Sorry, aber unter "wetterfest" verstehe ich was anderes:engel:.
    Solange der Lack ok ist oder es nur etwas nieselt, mag das alles noch funktionieren, aber spätestens dann, wenn die ein paar Einsätze hinter sich haben und der Lack an den Ecken nicht mehr so wirklich gut ist, zieht das Holz Wasser und quillt auf.
    Ich glaube, von db technologies gibt (gab) es eine Serie, die mit "wetterfest" beworben wurde. Ich finde nur gerade nix darüber :(
     
  8. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 17.05.20   #8
    nun ja, die 802 wird mit der Schutzart IP55 beworben.
    Dies bedeutet immerhin:
    1. Kennziffer 5: Die Technik ist nicht komplett staubdicht, aber gegen viel Staub geschützt.
    2. Kennziffer 5: Die Technik ist gegen Strahlwasser aus jedem beliebigen Winkel (zum Beispiel aus einer Düse) geschützt.
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 17.05.20   #9
    Ich rede ja auch nicht von den 802. Die haben ihre Qualität schon seit Jahrzehnten in vielen Installationen unter allen Wetterbedingungen bewiesen, sondern von den Achat.
     
  10. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 17.05.20   #10
    da gebe ich dir uneingeschränkt recht, die (u.ä) würde ich nicht im Verleih für Ausseneinsatz haben wollen.
     
  11. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    2
    Erstellt: 18.05.20   #11
    Wenn es tatsächlich um den reinen Außeneinsatz geht und der Fokus mehr auf Sprache, Ausleuchtung und Fläche geht, gibt es da die Firma TOA, von denen haben wir schon Lautsprecher für Outdoor Events verbaut. Wenn es mehr Richtung Musik geht gibt es auch passende Subwoofer dazu. Die haben ein ziemlich breites Sortiment und eine Vertretung in Deutschland gibt es auch.
    TOA Outdoor Lautsprecher >>> https://www.toaelectronics.com/product/HX-5B
    Ein Händler in Deutschland.
    Weitere Lautsprecher die zum teil für den Außeneinsatz gedacht sind >>> https://www.toaelectronics.com/products/pa-speakers/box-speakers
     
  12. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 18.05.20   #12
    Hast du die HX-5 schon mal im Einsatz gehabt?
    Die würden mich auch sehr interessieren.
     
  13. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    2
    Erstellt: 18.05.20   #13
    Nein leider nicht, die gab es zu der Zeit leider noch nicht, es war eher in die Richtung >>F-1300BT jeweils drei Stück im Fächer, wir waren damals überrascht wie gut der Klang im Verhältnis zu andren Outdoor Lautsprechern war. Aber das liegt schon sicher so um 18 Jahre in der Vergangenheit. Aber die Produkte von TOA waren alle sehr gut verarbeitet und dass was man als professionell Bezeichnet.
     
  14. skyworker

    skyworker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.19
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    27
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.20   #14
    Monacor aus Bremen hatte mal die PAB-12WP/SW im Programm. Gibts auch heute noch. Ich war damit vor Jahren (2012?) mal eine regnerische Saison an der See und im Karneval unterwegs. Klanglich überzeugend, trotz IP45 auch im fiesesten Wetter propper und solide verarbeitet. Abgedeckte Anschlüsse, Edelstahlschrauben, versiegelte Pappen und so weiter. Mit 200 Watt und acht Ohm problemlos und ohne übertriebenes Amping anspruchslos und unkompliziert. Natürlich nicht zum Schnäppchenpreis - aber dafür mit Sicherheit zukunftsträchtiger als die schon vor 20 Jahren hoffnungslos veraltete und zudem nie wirklich taugliche (egal wofür) 802 von Bose.

    Ansonsten - bei prall gefüllter Börse und gewisser akustischer Toleranz - die üblichen Verdächtigen von der Kirmes, dem Zirkus und anderem, rumtreibenden Gesindel: Kort oder Uhlenbrock. Idiotensicher, unzerstörbar, hässlich wie die Nacht und für den Dauereinsatz vor, während und nach der Zombiapokalypse gebaut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 18.05.20   #15
    Wetterfeste Systeme gibt's schon einige. Die sind dann aber meist nicht wirklich günstig oder aber reine Installationssysteme.
    Ich persönlich finde die 802 eigentlich gar nicht so schlecht. Man muß sie halt im Rahmen ihrer Möglichkeiten einsetzen.

    Was günstiges aus der Abteilung wetterfest ist die Titan - Serie von Wharfedale.
    In wie weit die akustisch taugen, kann ich aber leider nicht sagen.
     
  16. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    4.855
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.160
    Kekse:
    55.176
    Erstellt: 18.05.20   #16
    Wenn ich über die auftreten sollte, würde ich vorziehen, mein eigenes Equipment mitzubringen.

    Für Sprache ok, laut sind sie auch. Wir werden vom nahegelegenen Sportplatz regelmäßig damit unfreiwillig beschallt. Für Humta - Musik ohne Qualitätsanspruch auch ok.
    Bei uns in der Gegend sind die an mehreren Stelle installeirt, weil eine Firma die hier vorzugsweise einsetzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping