Welche 19 Effektgeräte benutzt ihr ?

von Verticaldown, 28.06.08.

  1. Verticaldown

    Verticaldown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 28.06.08   #1
    Mich würde mal interessieren, was ihr so an 19 Effektgeräten in eurem Rack habt, kurze Erklärung warum wäre auch locker !

    Herzliceh Grüße !


    Ach ja: Ich benutze das T.C. G-Major
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 28.06.08   #2
    Das hier ist das Unterforum für Bodentreter, ich glaube, dass du im Rackforum besser aufgehoben bist :D
     
  3. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    1.786
    Erstellt: 28.06.08   #3
    Ich benutze einen Rocktron Gainiac 2 als Preamp und einen Alesis Midiverb 2 als Multieffekt (Kommt nur bei Clean Sounds oder Soli zum Einsatz)
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.06.08   #4
    Deine Erklaerung fehlt.

    Kann natuerlich auch sein, das du nicht locker bist :)
     
  5. Verticaldown

    Verticaldown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 29.06.08   #5
    Da ich ein ausgesprochen lockerer Mensch bin, darf hier eine Begründung natürlich nicht fehlen :) !
    Ich spiele das T.C. G-Major weil:
    1.Die Effekte eine sehr gute Qualität haben
    2. Alles per Midi steuerbar ist
    3. Der Preis einfach unschlagbar ist, und ich in dieser Preisklasse nichts besseres kenne
    4. weil es nur 1 HE benötigt.


    So dann bin ich mal gespannt was ihr so im Rack stecken habt.
     
  6. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.06.08   #6
    im "live-rack" ein g-major (gürnde wie bereits genannt), einen digitech IPS33B (harmonizer/intelligent pitchshift) und diverse bodentreter nach bedarf - ein yamaha FX550 mutlieffekt für den piezo sound, weil ich es günstig bekommen habe und es einen comperssor, hall, delay usw. an bord hat und das delay auch auf taptempo reagiert.

    zuhause (spielen und recording) benutze ich einen rocktron voodu valve
    warum?
    es ist ein röhren preamp mit sehr guter speakersimulation und den effekt des intellifex (nur ohne 8 stimmigen chorus) mit sehr guter klangqualtiät.
     
  7. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 29.06.08   #7
    momentan hab ich den M300 Dual Engine Processor von t.c. electronic, welcher eher ein allgemeines Multieffekt ist, aber dadurch dass ich den relativ billig geschossen hab, er midi fähig ist und alle gängigen Effekte an Bord hat bleibt er wohl noch ein bisschen erhalten, aber ich denk mal schon dass irgendwann das G-major kommt...
     
  8. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 29.06.08   #8
    Ich benutze einen Sansamp PSA + Rocktron Xpression. Hab ihn mir damals gekauft, weil er noch eine Boxensimulation hat. Mittlerweile benutz ich die Simulation aber nicht mehr und bereue den Kauf ein wenig, auch wenn die Effekte gut klingen. Hätte lieber ein G-Major.
     
  9. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 29.06.08   #9
    boss gt-pro.

    weils alles kann was ich brauch (auch rotary speaker) und extremst flexibel ist. komplett midi-steuerbar.
     
  10. mortl

    mortl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.03
    Zuletzt hier:
    22.01.14
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    174
    Erstellt: 30.06.08   #10
    Ein Rocktron Xpression, weil ...
    .. es meiner Erfahrung nach den Grundsound NICHT verändert/verschlechtert...
    .. die Qualität der Effekte sehr gut sind
    .. die Handhabung einfach ist
    .. es nicht teuer war..
    ..

    mfg
    mortl
     
  11. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 01.07.08   #11
    ich verwende das G-System.
    es ist für mich die perfekte all in one lösung.
    die effekte sind für meine ohren high-end.
    und die bedienung ist optimal.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.07.08   #12
    • Boss GX700
      "Haupt FX" in meinem "normalen" Gitarrensignalweg
      + frei konfigurierbarer FX-Weg pro Preset
      + Analoge Verzerrung
      + 4 Kabelmethode
      + Stomp Box Modus (in Verbindung mit dem FC200)
      + Viele Parameter in Echtzeit steuerbar (z.B: Tap-Delay)
      + integr. Stimmgeraet
      - "Tone"-Sucker (der Ton verliert etwas an Dynamik)
    • Roland GP8
      Da ich momentan Bandlos bin, bin ich schwer am rumprobieren... und ziehe in Erwaegung das GX700 gegen das GP8 zu tauschen
      + Wenige aber gute (qualitaet) Effekte
      + 4 Kabel Methode
      + Dynamic Filter ist ein Klasse Wah
      + Remote Switching Ausgaenge
      + Kein "Tone"-Sucker
      - Kein Tap Delay
      - Kein Stimmgeraet
      [*Marshall JFX1
      Hatte ich eine Weile genutzt, weil der Chorus einfach Klasse klingt. Bietet auch im Grunde alle (Modulations/Verzoegerungs)FX die ich benoetige.... da feht aber (wie beim GP8) das Tap-Delay
    • Digitech IPS33B
      Nutze ich nur fuer den Shimmersound
    • Digitech Studio Quad
      Nutze ich nur fuer den Shimmersound

    Ma kann sich jetzt darueber streiten ob ein Tap-Delay wirklich notwendig ist oder nicht.... denn im Grunde reicht meistens auch einfach ein langes und ein kurzes Delay (siehe Setup von Satch), oder halt drei oder vier verschiedene Werte (330, 480 etc.), zumindest Live und bei den meisten Sachen sollte das passen... aber wenn man wirklich mit Delay spielen will (und das Delay nicht nur zum Unterlegen des Solo dient), dann muss die Band entweder mit Klick spielen (so das man die Delayzeit vorher programieren kann), oder man benoetigt eben ein Tap-Delay.
     
  13. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 01.07.08   #13
    EVENTIDE 3000 D/SX ULTRA eigentlich für alles - die restlichen fx sind eher spielzeug..
     
  14. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.643
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 01.07.08   #14
    Hauptsächlich t.c. G-Force.

    Warum?
    - Audio-Qualität
    - Bedienbarkeit
    - Möglichkeiten

    Ich kenn kein anderes Effektgerät, bei dem man mit Controllern wie Envelope, Pitch, LFOs, ADSRs usw die Effektparameter verheiraten kann und dann entsprechend abgedrehte ganz eigene Sounds erschaffen kann.

    Heutzutage würde ich mir evtl mal das G-System anschauen, aber noch bin ich echt ganz happy mit meinen G-Force.
     
  15. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 02.07.08   #15
    Da ich in keiner Band spiele, habe ich kein festes Setup und nutze meine Geräte nach Bedarf. Die für meine Anforderung flexibelste Kombination ist folgende:

    JMP-1 (was ja kein Effektgerät ist) mit dem Alesis MidiVerb IV.

    Das MidiVerb IV ist kein reines Gitarreneffektgerät, hat daher einpaar schöne Effekte und Kombinationen drin, die der Gitarre über das normale Maß hinaus mehr Luft zum Atmen geben. Man kann damit entweder einen schönen Chorus erzeugen oder dem vorgeschalteten JMP-1 im Distortionmodus einen traumhaften Panorama-Sound verleihen - im Stil von Metallicas Blackened Intro.

    Ich weiß, es klingt merkwürdig von jemandem, der das Roland GP-8 und das BOSS GX-700 besitzt, aber nach langem Studium des Handbuches und dem Sammeln einiger Erfahrung, gibt es für mich im Moment nur das MidiVerb.
     
  16. derfotograf

    derfotograf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    390
    Erstellt: 02.07.08   #16
    Das Midiverb hat ja Midi, nicht wahr? Hat es eine Umschaltverzögerung, oder gibt es die bei Effekten sowieso nicht? Mir wäre es wichtig, dass ich denselben Sound am Preamp nur mit anderen Effekten im Lied umschalten kann, ohne verzögerung oder Stille, ist das möglich?
     
  17. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 03.07.08   #17
    Ja, das Midiverb IV ist midifähig.

    Die Umschaltzeiten sind zu tolerieren. Effektkombinationen dauern etwas länger als einzelne Effekte, was auch logisch ist. Ich persönlich würde das Midiverb nur für substantielle Effekte nutzen - also bei Angelegenheiten, in denen der Sound permanent oder als Gesamtes beeinflusst werden soll. Für ein reges Umschalten mitten im Song gibt es bestimmt ein Gerät, welches besser geeignet ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping