Welche Anschlussart ist sinnvoller?

von Korg, 01.09.06.

  1. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 01.09.06   #1
    Moin,
    ich bin derzeit am grüblen, ob es bei unsrer Band
    (Keys, Drums, Git, Bass, Gesang) wirklich Sinn macht, den Subwoofer über eine
    Subgruppe anzusteuern.
    Wir haben 2 Topteile und einen aktiven Sub mit integrierter aktiven Frequenzweiche.

    Bisher lief das Signal vom ST-Out in die Endstufe, und von dort aus zu den 2 Topteilen.
    Der Subwoofer wurde über eine Subgruppe angesteuert.

    Heute im Proberaum haben wir ein wenig rumexperimentiert, und unter anderem auch mal
    das ST-Signal direkt zum Subwoofer geschickt, und von da aus auf die beiden Topteile.
    Der Sound klang meiner Meinung nach dynamischer, und auch die Bass kam besser zur Geltung.
    Was mich stört ist halt das ich die Lautstärke des Subs bei dieser Lösung nicht mehr einzeln regeln kann, sondern nur in Verbindung mit der Lautstärke der Topteilen.

    Welche Lösung ist nun besser geeignet?
     
  2. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 01.09.06   #2
    Seit ihr von dem Bass zu der Endstufe und dann zu den Boxen oder direkt aus dem Sub raus zu den Tops ?

    Ob das so besser ist, kann ich nich so ganz sagen, das musst du ja selber wissen, wie du es findest!

    Sicher, die Lösung mit der Subgruppe ist bestimmt ganz gut, denn dann hasst du ja nur die Instrumente drauf, die da auch was bringen !

    mfg TiGu !!!
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.09.06   #3
    mir persönlich gefällt am besten: bass auf Post-AUX ;)

    geht bei euch aber nicht.

    wenn es ohne SUbgruppe besser klingt: machs so,
    wenns mit besser klignt, machs so.

    das bass anstuern is kein problem, musst halt von vorneherein ungefähr die lautstärken anpassen...gehlört eigtl bei einem Aufbau dazu das system in sich stimmig einzustellen/aufzubauen. (meine meinung) ;)
     
  4. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Nene,
    Mischpult -> Subwoofer -> Endstufe -> Hochtöner


    Nunja, was mir direkt aufgefallen ist, ist das der Gesang auch leicht über den Subwoofer abgegeben wurde, was dem ganzen halt mehr "Dynamik" gab.

    @ niethitwo: Warum geht des mim Post-Aux bei uns nicht :confused:
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.09.06   #5
    ich dachte die wären alle voll, ok, wenn ihr noch einen frei habt: is IMO die beste lösung.
     
  6. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Hehe,
    2 haben wir noch frei.
    dann werd ich es mal so versuchen.
    Thx
     
  7. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 02.09.06   #7
    Schön wäre es, eine liste zu geben von die gebrauchte marken/ modellen...
    Bei mein mixer (Yamaha EMX 5000) zB habe ich ein mono kanal mit einstellbare weiche das ist ja ideal für der anschlüss einen subwoofer.
    LG
    NightflY
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.666
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 02.09.06   #8
    Die Sache hat aber einen Haken, genauso wie die Lösung einen AUX-Weg zur Ansteuerung der Subs zu nutzen.

    Die Topteile laufen weiterhin "Fullrange", es findet quasi nur eine "einseitige" Trennung statt.
    Dadurch ist die Belastbarkeit der Tops geringer, außerdem gibt es Überschneidungen der ver. Frequenzen, was einen sauberen Sound nicht unbedingt zuträglich ist.
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 02.09.06   #9
    joa, wenn man keine aktive frequenzweiche einsetz...aber normalerweise nutzt man dann ja für die tops eine stereo-frequenzweiche und für die subs noch eine mono, evtl auch hier stereo frequenzweiche.

    damit wäre das problem fullrange-tops erledigt. ohne nützt es natürlich nicht wirklich was, da hast du recht. hab ich verschlafen dass er das nicht hat außer integriert, sry.
     
Die Seite wird geladen...

mapping