Welche Bridge Pins für Martin OOOx1AE??

von retep83, 07.02.17.

  1. retep83

    retep83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    8.02.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.17   #1
    Hallo. Ich suche schon seit langem nach Optiemierungs Parts für meine 1xAE. Hat Irgendwer Erfahrungen in diesem Bereich?? Danke schon mal für Antworten. PS: Auch Mechaniken oder andere Sattel etc. interssieren mich diesbezüglich.
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.220
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.563
    Kekse:
    52.882
    Erstellt: 07.02.17   #2
    Was willst du denn optimieren?

    Klanglich haben die genannten Parts eher minimalen Einfluss. Jeder Plektrum-, oder Saitenwechsel hat zig-mal größere Auswirkungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.510
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 07.02.17   #3
    Wenn es um Klangoptimierung geht, bin ich in Bezug auf Bridgepins äusserst skeptisch - sowohl auf Grund eigener Erfahrung als auch auf Grund der Aussage eines Gitarrenbauers; Tenor: Veränderung des Klangs ist möglich, aber nicht sicher - und kann auch zum Negativen hin gehen... Stegeinlage und evtl. Sattel dürften da sinnvoller sein.

    Aufhübschen - z.B. andere Tunerknöpfe - ist ne andere Baustelle, und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten..

    Bliebe noch der Bereich des Handlings; da lässt sich vermutlich durch den Austausch der Mechaniken etwas verbessern. Es wäre aber vorab zu klären, ob die Relation zum Neupreis des Instruments eine Rolle spielt.
     
  4. retep83

    retep83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    8.02.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.17   #4
    OK. Gibt es aber irgendwelche irgendwelche Empfehlungen?
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.220
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.563
    Kekse:
    52.882
    Erstellt: 07.02.17   #5
    Wenn du nicht sagst, was das Ziel sein soll, wie soll man dir helfen?
     
  6. retep83

    retep83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    8.02.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.17   #6
    Es ging mir lediglich um die Größe der Pins, eventuelle Möglichkeiten was Mechaniken, Sattel etc. angeht. Ob jemand weiß, was gut ist und auch passt. Bzw. Welechen Knochensattel, Brücke oder Pins benötige ich?
     
  7. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    690
    Erstellt: 07.02.17   #7
    Knochensattel + Steg musst du individuell anpassen (lassen). Vorher genau die vorhandenen Teile abmessen, dann die bestellen, die minimal grösser sind und überschüssiges Material wegnehmen (lassen).

    Mechaniken sind durchaus eine Frage des Geldes. Wer billig kauft kauft 2mal :)
     
  8. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    703
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 07.02.17   #8
    Die Brücke würde ich sicherlich nicht tauschen. Vermutlich meinst Du aber auch nicht die (aufgeleimte) Brücke, sondern die Stegeinlage darin. Es muss auch nicht Knochen sein, TUSQ ist auch ordentlich und wird auch bei Instrumenten eingesetzt, die um einiges mehr als Deine Martin kosten. Bei den Pins bin ich mir nicht sicher, ob ein Klangeffekt, wenn denn einer beschrieben wird, nicht alleine (oder teilweise) schon auf das Neueindrücken zurückzuführen ist. Auch dadurch kannst Du schon die Verbindung Saite - Decke beeinflussen. Ansonsten: Ausmessen, vermutlich wird auch Martin ab & zu mal die Specs ändern. Sonst sind sie ziemlich gut auf deren Webseite beschrieben.
     
  9. retep83

    retep83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    8.02.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.17   #9
    OK. Vielen Dank erstmal.
     
  10. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    703
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 07.02.17   #10
    Ja, aber bei dem Optimierungswahn mancher GAS-Besessenen können einem auch mal Schaller M6 oder gleichwertige Grover für 30€ fast neu in die Finger kommen. Mehr braucht's eh nicht.
     
  11. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 08.02.17   #11
    Pins habe ich schon immer wieder mal getauscht, in erster Line wegen unschöner Optik ... klanglich hat sich da meist nicht viel verändert.
    Wenn überhaupt, gab es da Unterschiede wenn die alten Pins nur aus Billigplastik waren. Mit Pins aus Ebenholz bin ich recht zufrieden, wenns dunkle sein sollen - bei hellen tuts (guter) Kunststoff, oder eben Knochen wenns "was besseres" sein soll.
     
Die Seite wird geladen...

mapping