Welche E-Drums?

von deamondrummer, 13.03.06.

  1. deamondrummer

    deamondrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #1
    Tach wünsch ich!

    Ich möchte mir kommenden Sommer evetuell E-drums zulegen. Allerdings weiß ich nicht welche!?

    Es gibt viele E-Drums, allerdings sagt man das bei billigen zwar das Spielgefühl gut ist aber dafür der Drumcomputer so schlecht ist, dass es sich sogar gut anhört wenn ein Gitarrist darauf spielt.

    Deswegen frage ich euch welche E-Drums würdet ihr euch kaufen wenn ihr ca. € 1000 hättet?

    Bitte besonders Informationen geben wenn ihr schon E-Drums habt.

    Danke schon mal
    Andi
     
  2. Leandra

    Leandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #2
    Tach auch!

    Ich steh im Moment vor dem selben Problem und kann dir nur weitergeben was ich bisher so gehört hab. Alle die ich gefragt hab tandieren zu Roland V Drums, weil die einfach die besten sein sollen. Sie sind auch durch die kompatiblen Einzelteile gut erweiterbar wurde mir gesagt. Mein Lehrer hat gemeint, 2000 Euro sollte man schon hinblättern, sonst hat man schon bald keine rechte Freude mehr damit. Kommt natürlich auch drauf an wofür dus brauchst (Nur zum Üben oder für Gigs?) und ob du dir später mal ein besseres zulegen willst oder dieses lange was hergeben soll. Mein Lehrer hat gemeint Mash Head Pads (wie bei Roland erhältlich) wären das Beste.
    Ich hab ganz stark das Roland Td-6KS im Auge gehabt, allerdings ist das am auslaufen und daher nicht mehr erhältlich. Ende März ist die Frankfurter Musikmesse und dann gibts neue Sets.

    Grüße Lea
     
  3. deamondrummer

    deamondrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #3
    Nun ja ich brauche das Set eig. nicht für Gigs sondern nur für Sonnatags und nach 22 Uhr zu üben. Damit ich nicht gegen das Ruhestörungsgesetz verstoße.

    € 2000 sind nämlich ziemlich viel und den genzen Sommer arbeiten möchte ich eig. auch nicht.
     
  4. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 15.03.06   #4
    ...schon die Suchfunktion genutzt? :)
     
  5. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.03.06   #5
    Auch mit einem Edrumset verstößt du gegen die Ruhezeiten - es ist ein Trugschluß zu glauben, das würde man in der NAchbarshcaft nicht hören!!
    Die Schläge der Sticks und des Kickpedals gehen in den Boden und setzen sich durch die Wände etc. fort. Mein Nachbar unter mir kann deshlab noch nichtmal unterscheiden, ob ich per Kopfhörer oder per Lautsprecher (und die sind nicht klein) spiele!
    Ohne ein aufwändiges Podest, um den Schlag- und Trittschall zu deämpfen geht da gar nix!
    Anleitungen zum Bau solcher Podeste etc. gibts im www.drummerforum.de
     
Die Seite wird geladen...

mapping