Welche Endstufe für Celestion-PA

von NeilYoung, 05.01.08.

  1. NeilYoung

    NeilYoung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    28.07.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hallo!
    Wir haben ein echtes Schnäppchen geschossen und eine Celestion-Lautsprecher-PA bekommen. Die setzt sich zusammen aus zwei Tops (mit jeweils einem 1" Hochtöner und einem 15" Mitteltieftöner, 300W RMS, 8Ohm) und zwei Subs (jeweils zwei 15", 500W RMS, 4Ohm). Die Subs haben eine integrierte Frequenzweiche.
    Mit was für Endstufen sollten wir das ganze eurer Meinung nach befeuern? Und sollten wir zwei Endstufen mit einer Frequenzweiche benutzen?
    Habt schonmal vielen Dank!

    Gruß
    Alex
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.01.08   #2
    Grundsätzlich wäre der aktiv getrennte Betrieb mit zwei Endstufen vorzuziehen. Zudem bezweifle ich, daß in den Subs eine Frequenzweiche steckt und tippe auf einen Tiefpass. Abgesehen davon, daß der Parallelbetrieb so nicht viel bringt, kommt man (zumindest im Bassbereich) auf Impedanzen unter 4Ohm und müsste nicht nur eine sehr kräftige Endstufe kaufen, sondern eben auch eine, die an so niedriger Impedanz betrieben werden kann. Das macht die Chose also bei schlechterem Klang kaum billiger als zwei Amps plus Weiche.

    Mit der genauen Typenbezeichnung könnte man wahrscheinlich exaktere Empfehlungen geben, aber ich würde beim Sub so Richtung 800W RMS/4Ohm gehen und bei den Tops auf 400-500 W RMS/8Ohm. Je "günstiger" die Endstufe, desto mehr darf Ihre (Papier-) RMS-Leistung über der der Box Liegen. Bezüglich konkreten Empfehlungen müsste man den geplanten Etat kennen. Nicht, daß hier jemand eine LD empfiehlt und Du möchtest unter Dynacord garnicht erst einsteigen...


    der onk mit Gruß
     
  3. NeilYoung

    NeilYoung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    28.07.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #3
    Ich kann leider nur noch Ergänzen, dass die Boxen aus der Road Series stammen. Die Tops heißen R-1520, die Subs Dual 15" Bass. Mehr Angaben habe ich leider nicht.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.01.08   #4
    Handelt es sich zufällig um dieses Angebot ?
     
  5. NeilYoung

    NeilYoung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    28.07.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #5
    Genau! Dat sind jetzt unsere
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.01.08   #6
    Ja
    Wobei aber noch geklärt werden muss ob die Subs einen Tiefpass oder ähnliches drinn hat.
    Wenn ja muss der bei aktiven Betrieb raus,also Lautsprecher direkt an die Speakon Buchse.
    Für die Subs eine Endstufe die ca.800-1000 W an 4Ohm bringt.
    z.B SX 2800 oder LD1600 oder CS3000 oder P7000 oder P2000 oder PV2600 oder LD 1000 oder RMX2450 für die Tops dann ähnliche Modelle eine Nummer kleiner
    z.B LD1000 oder SX2400 oderP1600 oder P5000 oder noch 100 andere Kandidaten.
    Dazu eine Behringer Frequenzweiche oder ein Behringer Controller ,das ganze in ein 6 HE Amprack dazu ein 1HE Patchfeld für die Anschlüsse.
    Dann noch die Boxen auf 4pol.Speakon umrüsten,4pol. Lautsprecher Kabel besorgen,die Speakon buchsen richtig beschalten u.s.w und dann kann man sich langsam zurück lehnen.;):eek::D
     
Die Seite wird geladen...

mapping