Welche Fender-Strat: Mexico oder USA?

  • Ersteller SpeedKing
  • Erstellt am
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Hi!
Hab irgendwie den dringlichen Gedanken, dass ich zu meiner Epi Paula auch noch ne gute Fender Strat brauche :D
Find die Starts einfach zuuuu geil. Will auf alle Fälle eine mit 3 SC's. Humbucker freie Zone in der Strat.

Jetzt aber meine eigentliche Frage. Mexico Deluxe Starts oder ne JimiVaughan Strat (is ja auch ne Mexe) oder ne Highway1 (evtl. mit Texas Special SC's nachrüsten). Also hab ja mal ne Highway in der Hand gehabt und fand die ziemlich geil was Sound und bespielbarkeit angeht. Die Standard American Start hat mir dagegen nicht so sehr gefallen (war natürlch auch geil aber im Vergleich gesehn).
Wichtig wäre mir gute Holzqualität, nicht allzu dünner Hals (Highway1 Halsprofil fand ich sehr angenehm) und gute Elektronik.

Wie ist denn nun die Qualität im Vergleich der guten MexStrats (besonders die JimiVaughan) zur Highway one. Hab gehört das die Texas Special PU's etwas mehr Output und Mitten haben, was mir sehr entgegen kommen würde. Können die TexMex PU's in der JVaughan da mithalten?
Sound sollte irgendwo zwischen Hendrix Rory Gallagher und dem TExas Bluesrocksound alà SRV oder Johnny Winter liegen. Will auf alle Fälle den manchmal in den Bässen brummenden Hendrix Sound dabei haben (auch zu hören im RHCP Lied Dani california beim Solo) den brauch ich unbedingt.

Mein Amp ist ein Marshall DSL401, sollte dafür eigentlich ganz gut passen.

So jetzt ist mal die Meinung von den Stratexperten gefragt. Was würdet ihr mir empfehelen. Preis kann so bis 600-700 € liegen. aber nicht mehr, da ich eigentlich gar kein Geld für ne neue Gitarre hab. Aber ne Strat muss unbedingt noch sein. Unbedingt!!!!

Danke schonmal im Vorraus für euere Hilfe.

SpeedKing
 
Eigenschaft
 
smack1081
smack1081
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
31.12.03
Beiträge
1.202
Kekse
2.863
Ort
hotel california
Hi, das mit der Strat ist ne gute Idee, welche du im Endeffekt nimmst entscheidet sich beim hören. Die Jimmy Vaughan soll gut sein, die Tx Specials spiele ich selbst auf ner USA Strat, die gehen echt nach vorne...

Insgesamt solltest du aber für diese Frage die Suchfunktion nutzen (obere Leiste "Suchen"), da sie so ziemlich jede zweite Woche hier im Forum gestellt wird.

Immer zu empfehlen in der Preiskathegorie ist auch der Blick auf ne gebrauchte "echte" USA Strat!

Gruß

Dave
 
Moore
Moore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.08
Registriert
15.05.05
Beiträge
795
Kekse
82
Ort
Brunsbüttel
Sorry, wenn ich pingelig rüber komme, aber diese Frage wurde schon zu oft gestellt. schau mal in der SuFu...

Da findest du Massen :)

mfG

Marcus
 
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Ist wohl wahr dass es schon ähnliche Threads gibt, hab die Sufu ja auch schon ausführlich genutzt. Aber die Antwort auf meine Frage hab ich eben nicht gefunden. Deshalb hab ich mal selber nen Thread aufgemacht.
Also der direkt Vergleich dieser beiden Gitarren würde mich interessiern, vor allem wass passiert wenn man die TExas Specials in die Highway1 einbaut. Ob man Da nen "sehr anderen" Sound erwarten kann. Und eben der Vergleich zur JVaughan mit den TexMex PU's. Wie da die klanglichen Unterschiede gerade bei den PU's zu bewerten sind.
Hab auch schon die American Standards und 60's Modelle der USA angespielt unddie MEx Standard klampfen. Die Mex Standards haben mir nicht so sehr gefallen weil die etwas unruhiger und unausgewogener geklungen haben, auch kratziger und von den Amis hätten mir die Highway und die 60's Start am ehesten gefallen.
Wegen dem Preis würde mich aber nur die Highway von den Amis interessieren und die Möglichkeit die JVaughan oder andere Mexicans aus der Classic Serie zu testen hatte ich nicht.

Ich bitte also um Verständnis für diesen neuen Thread.
 
F
Fl4sh_danc3r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.13
Registriert
25.01.06
Beiträge
804
Kekse
691
Ort
Bielefeld
Diego Strats werden im empfohlen.
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.291
Kekse
44.444
SpeedKing schrieb:
Also der direkt Vergleich dieser beiden Gitarren würde mich interessiern, vor allem wass passiert wenn man die TExas Specials in die Highway1 einbaut. Ob man Da nen "sehr anderen" Sound erwarten kann. Und eben der Vergleich zur JVaughan mit den TexMex PU's. Wie da die klanglichen Unterschiede gerade bei den PU's zu bewerten sind.
Hab auch schon die American Standards und 60's Modelle der USA angespielt unddie MEx Standard klampfen. Die Mex Standards haben mir nicht so sehr gefallen weil die etwas unruhiger und unausgewogener geklungen haben, auch kratziger und von den Amis hätten mir die Highway und die 60's Start am ehesten gefallen.
Wegen dem Preis würde mich aber nur die Highway von den Amis interessieren und die Möglichkeit die JVaughan oder andere Mexicans aus der Classic Serie zu testen hatte ich nicht.

hi speedking!
ich kenne die highway 1 + die jimmy vaughan nicht persönlich, habe aber eine us-stndard, sowie eine mexico classic 60´s und eine american vintage 62 ri. die classic hat texas specials und ich kann die in jedem fall empfehlen - sowohl die gitarre als auch die pickups. die av kostet fast das doppelte und sie klingt + spielt sich auch besser - aber wirklich nicht unbedingt DOPPELT so gut...

ich würde mir aber nicht unbedingt VORHER schon den kopf über einen pu-wechsel zerbrechen. das kannst du ja immer noch machen wenn du feststellst, daß der sound dir nicht so gut gefällt. bedenke auch, daß hendrix damals die total normalen pu´s verwendet hat. da war nix mit "overwound" + "mehr mitten" oder so...

kann also durchaus sein, daß die normalen pu´s bei den classics genau richtig wären!
kann ich aber nicht genau sagen, da ich meine bereits mit den ts gekauft habe...
cheers - 68.


p.s.: den besten "instant hendrix" sound den ich bisher gehört habe boten die custom-shop ´69 pu´s!
 
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Naja ich will ja seinen Sound nicht Kopieren, aber das bruzlige was der manchmal in den Bässen hatte bei Crunchsounds gefällt mir halt ziemlich gut.
Ich fand die Highway1 vom Sound und der bespielbarkeit halt schon traumhaft. Hab mich noch nie auf anhieb so wohl auf ner gitte gefühlt. Selbst nicht auf meiner heiß und innig geliebten Epi Std Paula.
Bin halt nur am überlegen ob da die JVaughan ne Alternative wäre, Soundtechnisch und von der Qualität, denn die Kostet ja gflaub ich sogar noch n bissl mehr als die Highway, und ein Mapleneck hat sie auch.
Das Problem: ich konnte noch nie die Texas Special oder die TexMex PU's antesten, in keiner Klampfe. Und die interessieren mich schon sehr. In der SRV-Signature sind ja die TS drin (Glaub auch in der Rory Gallagher Signature) und die klingt schon heiß, verdammt heiß.


grübel grübel grübel
 
MAI
MAI
HCA Gitarren/Amps
HCA
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
02.10.05
Beiträge
3.381
Kekse
42.933
Ort
der goldene Süden
Ich würde Dir auch zu ner gebrauchten American Standard raten. Wenn nicht unbedingt Fender draufstehen muß, empfehle ich mit Nachdruck, daß Du Dich mal bei Blade umsiehst. Da bekommst Du für den selben Preis immer ein Modell, das Qualitätsmäßig eine Klasse über der gleichteuren ( Mex. od Highway ) Fender liegt.
 
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Und stimmt bei Blade auch der Sound? Denn vom Sound her MUSS die Gitarre nach Fender klingen. Den gnau das begeistert mich und meine Ohren :) Aber gibts die auch mit maple Neck? Möchte eihgentlich bei ner Strat kein Rosewodd oder ähnliches haben. Mapleneck klingt einfach zackiger und knalliger.

Bei gebrauchten Gitarren habe ich immer meine Zweifel, zumindest bei ebay, denn da kann man die Gitarre halt vorher nicht anspielen. Ich würde nie eine Gitarre kaufen ohne sie vorher in der Hand gehabt zu haben. Ich will ja schließlich wissen ob sie sich "richtig" anfühlt.
Außerdem erkennt man so besser den Zusatnd einer Gitarre.

Und zu den American Standards muss ich sagen: Die haben mir irgendwie nicht ganz so gut gefallen vom Sound wie die Highway1. für den Preis von 578 € find ich die auch gut, ist ja auch made in USA.
 
Vintage_Man
Vintage_Man
HCA Elektronik, Röhrentechnik
HCA
Zuletzt hier
09.09.22
Registriert
16.12.04
Beiträge
1.555
Kekse
4.315
Ort
Düssburch
Hi,
Ich habe die Texas Specials in meiner Fender Mex. Stratocaster deLuxe und der Sound haut einem die Füsse weg. Kann ich wirklich nur empfehlen.
Kein Vergleich zu den original eingebauten Noiseless. Viel rotziger und durchdringend.

/V_Man
 
G
greensted
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.07
Registriert
05.10.05
Beiträge
29
Kekse
0
Ort
Nürnberg
Servus Speedking!

Also ich selbst besitze ne Lone Star Strat, also eine US Strat mit Texas Spezial Pickups und bin damit seit Jahren sehr zufrieden. Bevor ich sie mir gekauft hab, hab ich hauptsächlich zwischn ner Mexiko Strat (auf deren Basis is die JVaughan ja) und meiner jetzigen verglichen. Damals is mir aufgefallen, dass das holz und die Qualität der US Strats den Sound und das Handling einfach noch einen Tick feiner und angenehmer machen. die highway one hab ich zwar nur mal kurz gespielt, aber mir schien sie genau diese Feinheit zu bieten, die auch die teureren US Modelle haben, und ein Freund, der eine Highway spielt, schwärmt mir auch immer wieder von ihr vor. Also wenn die Highway preislich sogar noch etwas unter der JVaughan liegt, würd ich mich für die Highway entscheiden.
Ach ja: grundsätzlich sollte dir der Sound der Gitarre die du kaufst auf jeden Fall gut gefallen und zwar schon so, wie du sie kaufst. Die Texas Special sind zwar super Pickups aber der Grundcharakter deiner Gitarre bleibt auch, wenn du die nachrüstest. Also erwart dir keine sooo weltbewegenden Klangverbesserungen, wenn du nachträglich wechselst.
Was du über den höheren Output und die etwas schärferen Höhen und Mitten gehört hast, kann ich übrigens bestätigen.
Den viel Spaß noch bei der Auswahl!
 
MAI
MAI
HCA Gitarren/Amps
HCA
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
02.10.05
Beiträge
3.381
Kekse
42.933
Ort
der goldene Süden
SpeedKing schrieb:
Und stimmt bei Blade auch der Sound? Denn vom Sound her MUSS die Gitarre nach Fender klingen. Den gnau das begeistert mich und meine Ohren :) Aber gibts die auch mit maple Neck? Möchte eihgentlich bei ner Strat kein Rosewodd oder ähnliches haben. Mapleneck klingt einfach zackiger und knalliger.

Bei gebrauchten Gitarren habe ich immer meine Zweifel, zumindest bei ebay, denn da kann man die Gitarre halt vorher nicht anspielen. Ich würde nie eine Gitarre kaufen ohne sie vorher in der Hand gehabt zu haben. Ich will ja schließlich wissen ob sie sich "richtig" anfühlt.
Außerdem erkennt man so besser den Zusatnd einer Gitarre.

Und zu den American Standards muss ich sagen: Die haben mir irgendwie nicht ganz so gut gefallen vom Sound wie die Highway1. für den Preis von 578 € find ich die auch gut, ist ja auch made in USA.

Der Sound stimmt absolut! Sonst würde ich's ja hier nicht reinschreiben.;) Außerdem find ich die Verarbeitungsqualität großartig und das Halsprofil komfortabel. Würd sie aber vorher anspielen.
 
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Hab die grad mal im inet betrachtet. Scheinen ja wirklich ganz gut zu sein die Teile. Haben mein interesse auf alle Fälle geweckt.
Weiß zufällig jemand wo in Bayern man Blade Gitarren im Musikladen findet?
 
U
UncleReaper
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.09
Registriert
29.04.05
Beiträge
5.843
Kekse
11.642
Ort
Babylon-5
smack1081 schrieb:
Immer zu empfehlen in der Preiskathegorie ist auch der Blick auf ne gebrauchte "echte" USA Strat!

Die Aussage kann man so nur unterstreichen! :great:
 
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Die Highway ist doch ne echte USA Strat oder etwa nicht? Hab ich da was nicht mitgekriegt.
 
MAI
MAI
HCA Gitarren/Amps
HCA
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
02.10.05
Beiträge
3.381
Kekse
42.933
Ort
der goldene Süden
SpeedKing schrieb:
Hab die grad mal im inet betrachtet. Scheinen ja wirklich ganz gut zu sein die Teile. Haben mein interesse auf alle Fälle geweckt.
Weiß zufällig jemand wo in Bayern man Blade Gitarren im Musikladen findet?

www.music-station.de
in Aiterhofen bei Straubing. Sehr nette Leute dort, die einen in Ruhe umschauen lassen ohne gleich auf die Pelle zu rücken. Aber wenn Du sie brauchst, sind sie sehr gut im Tipps geben. Außerdem kannst Du dort jederzeit die Gitarren antesten, auch an teuren Verstärkern wie Diezel, Mesa, Engl. Außerdem haben die einen guten Querschnitt von Fender Gitarren, also von der Squier über Japan, Mexican, American Standards, Deluxe, Vintage und Custom Shop Relic.
Vor 2-3 Wochen hatten sie so um die 6-7 Blades drin ( verschiedene Strats von
350 - knapp 1000 € und ein paar Teles ).
EDIT: Frag einfach mal telefonisch an, was sie grade dahaben.
 
SpeedKing
SpeedKing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.13
Registriert
30.08.05
Beiträge
97
Kekse
374
Ort
Eckental
Danke für die vielen Tips und Erfahrungsberichte. Im Moment ziehts mich nach euren Posts eher Richtung Highway1 weil mir Preis, Bespielbarkeit und Sound bestens gefallen hat, mag sogar den Seltsamen Lack.
Allerdings werd eich definitiv auch mal die Blade anschauen, denn die scheinen auch sehr feine Giatrren zu sein. Bei Planet Guitar im Test hab ich mir von der Blade mal die Soundbeispiele angheört; klang mir etwas zu modern.
Werde die mir abner mal näher anschauen denn sie scheinen echt auch ne Alternative zu sein.
 
H
helldorado
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.12
Registriert
22.08.05
Beiträge
1.150
Kekse
351
SpeedKing schrieb:
Die Highway ist doch ne echte USA Strat oder etwa nicht? Hab ich da was nicht mitgekriegt.

is USA aber die teile kommen aus mexico
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben