Welche Fender Tele ?

von jens, 06.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.215
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 06.10.08   #1
    Welche Fender Telecaster hat eurer Meinung nach das beste Preis Leistungsverhältnis ?
    Was haltet ihr von Diego Telecaster? Mit welcher Fender wäre diese zu vergleichen ?
     
  2. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.08.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.10.08   #2
    Wie viel Geld kannst du investieren, was für Musik machst du, welche Ansprüche stellst du an das Instrument?
    Stets zu empfehlen in der Kategorie um die 500-600€ sind die Lite Ash Telecaster, die Baja Tele und die Highway One!

    MfG
     
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.958
    Kekse:
    37.940
    Erstellt: 06.10.08   #3
    ... auch die übrigen Mexico "Classic"-, oder Japan Vintage-Modelle.

    die Diegos spielen anscheinend sowohl preislich als auch qualitativ in einer ähnlichen Liga.


    cheers - 68.
     
  4. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.08.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.10.08   #4
    Entschuldige, ganz vergessen. Wobei die Lite Ash und die Baja die Mexico Standard's imho an die Wand spielen! Die Japan Modelle sind auf jeden Fall ''ganz großes Kino'' und auch optisch sehr sehr lecker :)

    MfG
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.958
    Kekse:
    37.940
    Erstellt: 06.10.08   #5
    hi beatler!

    ich sprach nicht von den "standards" - sondern von den "classics" ;)

    cheers - 68.
     
  6. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.215
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 06.10.08   #6
    ich spiele country rock im stil v. eagles und CCR in einer coverband.
    es soll schon ne wirklich gute tele sein, kein "billig-alternativen", budget bis 1200,-
     
  7. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.08.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.10.08   #7
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.281
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 07.10.08   #8
    ..das glaube ich nicht :eek:
     
  9. Bubbala

    Bubbala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    237
    Kekse:
    2.375
    Erstellt: 07.10.08   #9
    Ich glaube ebenfalls nicht, dass die Lite Ash und die Baja die Mexico Std "an die Wand spielen" (immerhin hat Beatler die Angstklausel "imho" benutzt, das rettet ihn ;-). Meine Erfahrungen gehen genau in die andere Richtung. Unterschätzt mir also die Mexico Std-Tele nicht! "Anspielen und selbst eine unbefangene Meinung bilden!" heißt vielmehr die Devise.
     
  10. Martin E.

    Martin E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    28.03.17
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    234
    Erstellt: 07.10.08   #10
    Nimm dir 'ne Tele, die dir vom Hals und Klang her gefällt und nimm dann noch den Fender '65 DeLuxe Reverb ...

    Ich würde immer wieder die American Vintage 52er Tele kaufen ... :great:
     
  11. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.03.20
    Beiträge:
    1.966
    Ort:
    Rhein/Main
    Kekse:
    11.094
    Erstellt: 07.10.08   #11
    Statt den armen jens hier zuzuballern, sollte er doch erst mal sagen was für eine Tele er will: mit RW oder ohne, was für ein Body darfs denn sein? Mit Binding?
    Welcher Lack? Wie fett der Hals, mit was für einem Shape? Vintagebrücke oder moderne?

    Klar, eigentlich braucht man von allen Typen eine :rock:
     
  12. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.215
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 07.10.08   #12
    Hals , Shape, Binding usw. ist zweitrangig.
    Es soll eine Tele für Leben sein, die mir in der Band gute dienste leistet.
    Ich suche eben eine Tele mit sehr gutem Preis Leistungsverhältnis.

    Wo liegt eigentlich klanglich der Unterschied zwischen einer modernen brücke und einer vintage brücke ?
     
  13. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.08.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 07.10.08   #13
    Ich hab nen direktvergleich gemacht und die Lite Ash hat mich überzeugt. Imho war also keine Angstklausel sondern eher das was es ist: Meine subjektive Wahrnehmung! Dass ich mit dieser Meinung nicht als Einziger da stehe, ist aber sicherlich klar.

    MfG
     
  14. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.281
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 07.10.08   #14
    Ist doch nicht so schlimm, ausserdem ist ja wohl bekannt, dass E-Gitarristen eh die besten Gitarren haben, solange es nur die eigenen sind..... :D

    Abgesehen davon kann nicht einmal ein Direktvergleich repräsentativ sein, weil zu viele Faktoren unterschiedlich sind. (Saiten, Einstellung....)

    Um hier wirklich ein fundiertes Urteil fällen zu können, wären mind. 3 jeweilige Typen von Nöten die über einen längeren Zeitraum gegeneinander verglichen werden das geht über ein blosses anspielen weit hinaus.

    Geht jetzt nicht gegen dich Beatler ich sehe es auch emotionslos ;)

    Ich bin jedenfalls mit meiner 2001er standard MIM Fender Tele durchaus zufrieden, da ist meine Diego nicht besser, nur eben etwas sehr anders!
    Ausserdem sind Geschmacksempfindungen individuell und subjektiv (wasn Spruch!) und rein dadurch ist es eh immer so eine Sache mit diesen Vergleichen.

    Ich bin ehrlich kein Freund davon, oftmals zielen diese Vergleiche darauf ab dass eben ein günstigeres Instrument all zu gerne mit einem wesentlich teurerem Instrument verglichen wird - mit dem Wunsch irgendwo etwas gleichwertiges, zum Bruchteil eines Preises bekommen zu haben und vll. auch sich selbst zu beruhigen und zu denken "Warum hätte ich 2000€ ausgeben sollen, meine für 500€ spielt sie auch fast an die Wand..." (leicht übertrieben..)

    So oder so, ob das jetzt stimmt, halbwahr ist, oder totaler Blödsinn ist eh egal....

    Es gibt nicht die Gitarre, die man am Namen und der Bezeichnung festmacht - es gibt ernsthaft eben nur die Gitarre, die auf einen wartet... und vll. im Laden deinen Namen ruft :D

    Mag ja auch sein, dass man dies auch bei einer Internetbestellung so empfindet, aber da wirds dann schon wieder happig. Wenn man dann was bekommt, das augenscheinlich OK ist.... dann gehen bestimmt mehr als 25% als toll durch, dabei sind sie eher "nur durchschnittlich" ... aber das ist ja menschlich!

    @topic
    Die Diegos sind für das Geld schon richtig toll, sie bieten ne ganze Menge, was die facts anbetrifft, sind aber eher auf der vintage-Schiene.
    Schade, dass es sie nicht mit Maple-Fretboard gibt :(
     
  15. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.17
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Rainbow Bay
    Kekse:
    13.266
    Erstellt: 07.10.08   #15
    Bei 1200€ und wenn du noch Lust hast was besonderes zu machen, kannst du dir die Einzelteile von Warmoth bestellen und dir deine absolute Wunschtele zusammenschrauben.

    Und die wäre dann wesentlich mehr Wert als eine vergleichbare Tele die es zu kaufen gibt, natürlich subjektiv ;)
     
  16. Bubbala

    Bubbala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    237
    Kekse:
    2.375
    Erstellt: 07.10.08   #16
    Oops, ich hoffe, Du hast mein ";-)" nicht überlesen? So bierernst war das mit der Angstklausel doch gar nicht gemeint. Im Übrigen habe auch ich den Direktvergleich gemacht und bin - wie übrigens auch viele andere hier im Forum (vgl. SuFu) - von der Lite Ash aufgrund meiner subjektiven Wahrnehmung nicht gerade überzeugt. Aber nochmal: Geschmäcker sind (Gott sei Dank) verschieden und man kann über sie bekanntlich nicht streiten - auch nicht, wenn andere den gleichen oder eben einen anderen haben ;) Deshalb nochmal: Nix geht über persönliches Antesten.
     
  17. bluesman1989

    bluesman1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.08
    Zuletzt hier:
    24.08.17
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Zachenberg (Bayern)
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.08   #17
    Bin selber leidenschaftlicher Tele spieler, und spiele schon länger eine Fender Tele American. Natürlich geht nix über das Original, bin jedoch vor kürzerer Zeit auf eine Marke namens "London City" gestoßen. http://www.jic.nl/Gitaren_LC_Comet_3TS.htm

    Wurde in punkto Bespielbarkeit, Verarbeitung und Sound regelrecht von den Socken gehauen ( musste mir auch gleich eine zulegen:great:). Sie macht zwar nicht den Fendertypischen Sound, steht dem Original jedoch in nix nach, und das für knapp 450€. Ist auf jeden Fall einen test wert!!!!
    Der Bridge Pickup klint im vergleich zum Original eher harmonischer und nicht ganz so bissig, was mir jedoch in manchen Punkten sehr nützlich erscheint. Allgemein klingt sie eher bassig,matscht jedoch im verzerrten kein bisschen.
    Weiterhin kann ich zu den Modellen von der Firma "Vintage" raten, die auch einen ordentlichen Sound hat. Ordentliche Gitarre für wenig Geld.
    Aber letzlich kommt es dann doch aus den Fingern.

    the blues plays in my heart

    Wünsche bei deiner Suche viel Glück!!!!
     
  18. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.03.20
    Beiträge:
    1.966
    Ort:
    Rhein/Main
    Kekse:
    11.094
    Erstellt: 08.10.08   #18
    Die Alte hat mehr twang :rolleyes:
    Wenn du eine mit gutem P/L V suchst, würde ich an deiner Stelle nach einer passenden und gut gebauten Mexikanischen suchen, die Highway one kannst du auch mit einbeziehen. Wenn's kein Ahorngriffbrett sein soll, bleiben auch noch die japanischen Customs und eben die Diegos. Der Rest ist eigentlich egal, ist ja alles austauschbar, auch die Brücke. Relevant wäre eben das "aussuchen", welche vom Gewicht und der Farbe her dir am besten gefällt, welcher Hals zu dir passt. Wichtig wäre vielleicht noch, ob's ein Eschekorpus sein soll oder nicht, da kannst du die Hwy1 schon einmal streichen, außer der teureren Texas.
     
  19. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 08.10.08   #19
    Ich habe neulich die Fender '52 Vintage angespielt und die war ein absoluter Traum. Hätte ich das Geld, hätte ich sie glaub ich mitgenommen. Die fühlte sich shcon sehr nach Tele für's Leben an. Liegt zwar leicht über Deinem Budget, ist aber auf jeden Fall anspielenswert.
     
  20. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.805
    Ort:
    Blankenheim
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 08.10.08   #20
    DIEGO ist als Testobjekt schonmal sehr zu empfehlen, sowie Rockinger und Fame. Alternativen zu einer Tele aus dem Hause Fender sind in Ordnung, denn an dieser Konstruktion ist nichts besonderes, was den Kauf einer Fender rechtfertigt, außer dem Logo auf der Kopfplatte und dem fast unnachahmlichen Butterscotchfinish von Fender.
    Einmal hatte ich ne top Tele in der Hand_eine 50s Classic aus Mexico, die gleich auf mit einer '52 Vintage war, die das 3-fache kostet__sonst nur müde Luschen unter den Teles aus den Billiglohnländern..

    Als dem Pool der Billigfenders was ordentliches zu fischen, ist Glücksache.
    Komischerweise sind die nahe verwandten G&Ls genauso ne Pleite in mancher Hinsicht_die Chancen stehen 50-50.

    Gruß,
    Joachim
     
Die Seite wird geladen...

mapping