welche frequent sollte ien gute bass amp haben

von Jony16, 05.06.05.

  1. Jony16

    Jony16 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    2.03.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sondernach .... schön weit weg :P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #1
    jo die frage stell ich jetzt mal (soory ich wüsste nich mit was ich da die sufu füternsollte) .... ich hab nen amp gefunden ... der is eignetlich gentz ok un so ... doch wollte ich fragen ob der mit 70-6000Hz auch dabei ok is .... oder sollte ein guter bass amp ehr anoch tiefere töne ausgeben(also im "empfohlenen" bereich ;) ) ....
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.06.05   #2
    Was ist das für ein Teil? Ich habe noch nie gesehen, dass bei einem Amp irgendein Übertragungsbereich angegeben wird, allenfalls bei Boxen!
    Vom Prinzip mag das reichen, aber insbesondere interessant wäre doch, wie sich der Frequenzgang unterhalb bzw. oberhalb der angegebenen Frequenzen verhält! Ein steiler Abfall klingt doch eher sehr dünn, eine sanfte Ausblendung juckt dafür keinen!
    Also nochmal: Was ist das für ein Teil? Erst damit kann Dir wirklich weitergeholfen werden! Aufgrund fadenscheiniger Angaben kann es doch keine halbwegs vernünftige Empfehlung geben.... ;)
     
  3. Jony16

    Jony16 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    2.03.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sondernach .... schön weit weg :P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #3
    eigentlich war das merh eine frage die mich im prinzip interesiert hat .... und zwar welcher frequentz bereich wird von einem bass maximal genutzt
     
  4. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 05.06.05   #4
    mann, arbeite mal an deiner rechtschreibung! :screwy:

    ...oder sauf weniger... ;)
     
  5. Jony16

    Jony16 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    2.03.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sondernach .... schön weit weg :P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #5
    ja ich probirs .... is mir selber grad aufgefallen ^^ ...
     
  6. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 05.06.05   #6
    :confused: :confused: :confused:
     
  7. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 05.06.05   #7
    Ich hoffe das war ein Scherz :eek:
     
  8. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.06.05   #8
    Naja, ein Amp gibt doch normalerweise alle Frequenzen wieder die ihm gegeben werden, oder? Also ich hab auch noch nie gehört das bei nem Amp ein Frequenzbereich angegeben wird.. höchstens beim Wirkungsbereich des EQ´s...
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 05.06.05   #9
    @Jony16: Ich nehme deine Posts als Herausforderung, denn ich mag Buchstabenrätsel. :D Irgendwie kommt es mir so vor, als wenn du nach dem schnellen Tippen einfach nur ENTER drückst, ohne vorher deinen Beitrag nochmal anzugucken.

    Diese Box hat einen Frequenzgang zwischen 48 Hz bis 18 kHz (-3dB), falls dir das was hilft.

    Gruß,

    Goodyear
     
  10. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.06.05   #10
    Warum sollte ihm das was Helfen?

    Vileicht hilft dir das: unter 30hz hören wir kaum noch was, und Töne über 20khz kommen nicht aus dem Bass, jedenfalls keine wichtigen...
     
  11. Jony16

    Jony16 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.05
    Zuletzt hier:
    2.03.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Sondernach .... schön weit weg :P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #11
    mein gott ich schreib ja wirklich katastrophal .... aber ihr seit auch nich die helsten!!!!!


    also die box ... wen du sie zahls nimm ich sie gleich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :great:


    un ich weis auch welche töte der mensch wahrenem kann ;) ... nur ich will jetzt einfahc nur wissen in felchem bereich ein bass spielt !!!! .... is das den so schwer zu beantworten ???!!!
     
  12. Hab dich lieb !

    Hab dich lieb ! Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    10.06.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #12
    hmmm... PISASTUDIE :D
     
  13. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 05.06.05   #13
    Es ist schwer zu beantworten, weil du nicht vernünftig formulieren kannst, dein allgemeiner Umgangston ziemlich und deine Orthographie völlig daneben ist! Versuche bitte all diese drei Dinge zu ändern, wenn du in Zukunft weiterhin erfolgreich am Forumsleben teilhaben willst.
    Auch Legastheniker können einen Text in Microsoft Word oder ein ähnliches Textverarbeitungsprogramm kopieren und durch die automatische Rechtschreibhilfe eine Menge Fehler ausbügeln.

    Um deine Frage zu beantworten (insoweit ich sie verstanden habe):
    Der durchschnittliche E-Bass in normaler EADG-Stimmung hat einen Frequenzbereich von ca. 40 bis 6000 Hertz.
    Wenn du mehr wissen willst und dich längere Texte nicht überfordern:
    http://www.justchords.com/reality/sound.html
     
  14. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.06.05   #14
    eine tiefe h saite leer gespielt entspricht in etwa 35 Hz.
    wer braucht das?:screwy: :screwy: :screwy:

    Aber du spielst ja keine sinuskurven sondern der klang eines tones wird durch die obertöne(die können auch tiefer sein als der angeschlagene ton) geprägt.
    deshalb kingt saxophon hammer geil und plecktrum bass scheiße auch wenn sie den "gleichen ton" spielen...sorry war nur n beispiel

    also wenn ein amp nur bis 2kHz wieder geben WÜRDE dann köntest du zwar alle töne aufm bass hören aber der klabg wär sehr beschissen weil die ober töne/resonanz töne fehlen.

    es gibt bei einem amp oft eine untergrenze die in der regel bei 20 - 35Hz liegt.
    Diese angabe findest du bei pa und hifi amps. Bei bassamps hab ich bis jetzt noch keine gesehen. diese untergrenze ergibt sich daraus, dass die frequenzen darunter, wenn sie den gleichen pegel(db) hätten, eine unmenge an leistung kosten würden. du kannst 8kHz mit 50 watt schon fast an die schmerz grenze des menschlichen gehörs prügeln(120 db) und frequenzen darüber sogar noch mit weniger leistung, weil nicht sovie luft bewegt wird(amplitude ist kleiner).
    sehr tiefe frequenzen brauchen sehr viel leistung weil sehr viel luft bewegt wird und möchte man auch den gleichen schalldruck(pegel) braucht man viel mehr leistung als bei höheren frequenzen.

    Nur nebenbei du hörst sowie so nüscht unter 30 Hz und die tiefsten bässe im kino sind auch nur zwischen 50 und 100 Hz...:screwy:

    also sollte ein bass amp bis 7-8 kHz gehen, weil du ja beim slappen mal ganz fix sehr viele obertöne im bereich von 6-7 kHz hast. aber zeig mir mal einen der nicht bis dahin wieder gibt....:p
     
  15. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 05.06.05   #15
    Vielleicht spielt der Frequenzbereich im Zuge der Ditalisierung jetzt auch bei Amps ne Rolle -> man sacht ja auch immer, daß sich digit. Gitarreneffekte nicht für den Bass eignen, weil sie die tiefen Frequenzen cutten, also könnt ich mir vorstellen, daß ne digitale PA-Endstufe nicht unbedingt für Bass geeignet ist? Bei den digitalen Bassamps sollte man aber davon ausgehen, daß die Erbauer an dieses Problem gedacht haben ;)I
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.06.05   #16
    Einen Bass-Amp habe ich noch nicht durchgemessen,aber ein Gitarren-Amp spielt in etwa nur bis 6-6,5 kHz.Danach sinkt die Verstärkung rapide.Was ja auch Sinn macht da die LS ja auch nicht höher spielen können.
     
  17. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 06.06.05   #17
    @MortWP: Die Aussage zu den (digitalen) Gitarreneffekten stimmt, der Vergleich mit digitalen Endstufen ist aber sicher völlig falsch. Gitarreneffekte cutten u.a. deshalb die tiefen Frequenzen, um den ohnehin bassschwachen Gitarrenamp (genauer: Gitarrenspeaker) nicht zusätzlich zu belasten oder versehentlich zu töten! Technisch gesehen, liegt zwischen Git-Eff. und Bass-Eff. sonst nicht die Welt - sollte mich übrigends wundern, wenn der eine oder andere Gitarrero nicht trotzdem schon die Effekte seines Basskollegen für besser erachtet hat.... :D

    @Jony16 (sollte vermutlich mal Johnny 16 heißen ;) :
    Du schuldest mir immer noch die Antwort auf die Frage, welchen Amp Du denn nun gefunden hast - alle ärgern sich hier nur noch über deine Rechtschreibung und deine unklaren Aussagen - also zurück zu Anfang: ".... ich hab nen amp gefunden ... der is eignetlich gentz ok un so ... "
    Je nach Hersteller (und somit je nach Messnorm ;), hat die Aussage über den Frequenzgang einen völlig unterschiedlichen Aussagewert! Also raus mit der Sprache!
     
  18. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 06.06.05   #18
    Wieder was gelernt ;) So was ähnliches dachte ich mir schon, mein Gedanke war halt nur, daß sich PA-Endstufen eines ähnlichen Prinzipes bedienen, um ihre Speaker nicht zu schrotten, und man als über ne DI spielender Bassist dort ähnliche Frequenzprobleme bekommen könnte, oder seh ich das falsch?
     
  19. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.06.05   #19
    reine endstufen haben meist einen fgang von 2hz- >30khz

    bei einer geschlossenen box reicht ein fgang von 60-xhz (bis ca. 4000hz) locker aus, bei einer bassreflex eher 50-xhz (-3db)
     
Die Seite wird geladen...

mapping