Welche Gitarre ist das nur (Nachlass/Erbe)

von Orschd, 04.01.08.

  1. Orschd

    Orschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 04.01.08   #1
    Guten Tag liebe User.

    Normalerweise komm ich mit meinen Problemchen selber klar, doch diesmal muss ich um Hilfe bitten.

    Zur Vorgeschichte :
    Leider gab es einen Trauerfall, und sämtliche Gitarren wurden der eigentlichen Erbin weggenommen. Bis auf eine.
    Und aus der werd ich als E-Gitarrist nicht schlau.
    Um dieser Dame nun zu helfen habe ich eine kurze Sätze zu vermelden und auch gleich (leider verwackelte) Pics dazu gemacht (blödes Fotohandy).

    Wir sprechen im Moment über folgende Gitarre welche damals von dem Verstorbenen für einen Kasten Bier abgekauft wurde :
    http://s6.***.net/images/080104/temp/5dx4ivnj.jpg
    (klicken zum vergrößern - gilt für alle Bilder)

    Einer der interresantesten Hinweise ist sicherlich das Logo :
    http://s2.***.net/images/080104/temp/sfjuhekr.jpg

    Sowie die Bundeinlagen welche sich lediglich auf den Bünden 5,7 und 12 befinden :
    http://s3.***.net/images/080104/temp/9qffzn33.jpg


    Es gibt weder eine Seriennummer, noch irgendeine andere Form der auf einen Hersteller oder Eigenau schließen können würde.

    Bestückt ist das Modell mit alten Schaller Mechaniken (Made in Germany) :
    http://s6.***.net/images/080104/temp/7tylou5e.jpg

    Und leider hielt es jemand für Nötig zwecks des besseren Slide spielens einen KEIL (ja richtig gelesen) zwischen Hals und Korpus zu treiben, und gleichzeitig die Saitenraiterauflage neu zu verkleben, so dass am letzten Bund ein Saitenabstand von ca. 5-6 cm der Fall ist (siehe folgende Bilder) :

    http://s2.***.net/images/080104/temp/fj46uu8u.jpg
    http://s2.***.net/images/080104/temp/nae2ys9b.jpg
    http://s3.***.net/images/080104/temp/4657nmk2.jpg

    Zum Schluß hin möchte ich noch erwähnen das der Vor-Vor-Vorgänger der Gitarre wohl dachte er müsse die Schaller um knapp 1 cm nach hinten versetzten (zum Spieler hin), denn man sieht noch die Original Bohrungen (ein schauderlicher Anblick)...


    Nun ....

    Kann mir jemand sagen was dies für eine Gitarre ist ?
    Und wenn, wäre es dann Möglich ungefähr einen Preis zu nennen um das Erbstück wieder in Schuß zu bekommen ?

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen...
    Gruß Torsten
     
  2. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 04.01.08   #2
    Auweia, kann ich dir leider auch nicht sagen was das für ein Teil ist. Am ehesten könnte der Headstock Auskunft darüber geben.
    Die Sache mit dem Keil sieht aber echt übel aus. Bist du sicher dass das Absicht war. Sieht eher aus wie ne Stümperhafte Reparatur. Die Amis würden sagen 'This modification renders the guitar useless...'
    Sind denn nirgends Aufkleber zu finden (Im Korpus) oder ne Seriennummer?

    Insofern ist es vermutlich schon egal wer der Hersteller ist. Das Ding muss ja unspielbar sein.
     
  3. Orschd

    Orschd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 04.01.08   #3
    Unbespielbar ist gar kein Ausdruck !!

    Also das mit dem Keil kann man deutlich sehen wenn der Übergang Hals/Korpus von hinten belichtet wird. Dummerweise kann ich das mit dem Handy nicht einfangen.
    Im inneren hab ich auch schon umher geleuchtet (Sehr schwer durch die spärlichen öffnungen....)

    Ich meine aber das die E-Git von Paul Gilbert damals auch selbige Formationen als Lackierung hatte, daher muss es doch einen Hinweis geben.....
    Allerdings würde ich jetzt nicht laienhaft zwischen Ibanez oder Talkamine oder oder...herumätzen, denn da kenn ich mich aus...

    Die Frage bleibt jedoch : Instandsetzung !
    Möglich ?
    Unmöglich ?
    Und vor allem.....Kosten !

    Für mich persönlich ist das so :
    Entweder ich mach das allein (und hab dann Probleme mit Hals oder Bundreinheit)
    Oder ein Fachmann macht alles neu (was wohl nicht den Wert der Git unterbietet)

    Also falls noch jemand ne Idee hat......
    Es wäre wichtig....
    Es ist das einzige was Ihr von Ihrem Vater blieb (Nachdem die Fender 66'er Strat und Les Paul Cherry Sun Burst 63 er vom Rest der Familie als verkaufbar deklariert wurden).
    :screwy:
    Für ein paar Appel und ein Ei !

    :mad:
     
  4. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 04.01.08   #4
    Ich würde zumindest mal zu nem Gitarrentech. gehen und das beurteilen lassen. Ich könnte mir vorstellen, dass es möglich ist den Shice rückgängig zu machen ohne dafür ne Hypothek aufnehmen zu müssen. Zumal das Ding ja scheinbar ideellen Wert hat. Ich schätze so 3 4 Stunden Arbeitszeit.
     
  5. Orschd

    Orschd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 05.01.08   #5
    Das is doch mal ne Aussage !

    Vielen Dank !

    Ich dachte schon das wär ne "unendliche Geschichte"...
    Aber wenn ca. 4 (oder simma mal einfach lustig) 5 Arbeitsstunden den/die Fehler ohne Bypass klappen würden, dann is das doch was !
    Hauptsache am Ende kommt keine Nuklearrakete bei raus, sonst bräuchte ich dringlichst einen Termin in Brüssel.

    Mal sehn on noch jemand ne Idee hat, oder womöglich ein "garstiger Gitarrenbauer" hier anwesend is, der mir nen kleinen Kostenvoranschlang machen möchte ?
    ???
    Das wär supi !

    Danke nochmal bis hierher...Aber die Modellfrage is immer noch offen (nebenbei bemerkt) ....
     
  6. MaikM Guitar

    MaikM Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 05.01.08   #6
    Hallo Orschd,
    ich hab die Bilder gesehn und muß sagen, dass ist einen schönes Stück.Die Restauration und Reparatur dauert etwas länger als einen Tag.
    Den genauen Typ könntest du in einem mir sehr vertrautem Forum
    WWW.Gearbuilder.de erfahren .
    oder meldest dich mal mei mir per mail

    mfg MaikM
     
  7. Orschd

    Orschd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 05.01.08   #7
    Vielen Dank MaikM, Nachricht is raus.

    Edit :
    (Also Private Nachricht hier auf Board an Dich/Sie)
    Jetzt stimmts.
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.997
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 07.01.08   #8
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.01.08   #9
    Lerne vom Meister junger Padawan :D

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren/133745-gitarren-identifikation-sammelthread.html
     
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.997
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 07.01.08   #10
    Hi Meister Lenny,

    schön, daß er wieder funktioniert! Das letzte mal als ich auf den Sammelthread verlinken wollte, war der Link tot ...

    thx & Greetz :)
    möge die Macht in Zukunft mit mir sein ...
     
  11. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 07.01.08   #11
    Du könntest mal mir einem Zahnarztspiegel oder einer ähnichen Konstruktion versuchen die Decke zu inspizieren. Manchmal findet sich dort ein Hinweis auf Hersteller oder Modell.

    Du könntest dein Foto auch mal an den Musikkeller schicken:

    www.musikkeller.com
     
  12. Orschd

    Orschd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 07.01.08   #12
    Danke Ihr lieben Leute.
    Ich möchte mich erst mal ganz doll entschuldigen, denn ich wusste nicht das es diesen Sammelthread gibt.
    Tut mir echt leid.
    Ich wollte ncht spammen oder so was....

    @Ganty
    Daran hab ich noch gar nicht gedacht....ich versuche mir mal so was auszuleihen.
    Vielen Dank für den Tip.

    EDIT :
    Es kam tatsächlich was bei raus......ich habs eben mit nem kleinen Spiegel probiert...
    Die Firma heißt Ligna......(mehr ist nicht mehr zu erkennen)
    Made in Tschechien

    Ich kann kann Tschechisch, daher schreibe ich auf was auf dem Aufkleber steht :

    Zevod Ceremona, Luby
    csilo vyr : 475
    por c SMC : 74214167
    dat : ??.??.1988
     
  13. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 07.01.08   #13
    Kann es sein, dass das nicht Zevod Ceremona heisst sondern Zavod Cremona.

    Luby ist eine Stadt in Tschechien (Hieß zur Kaiserzeit glaub ich Schönbach) und war ein Zentrum des Geigenbaus.


    Die Gitarre heisst Ligna oder Lignatone

    Zavod Cremona heisst: Hersteller Cremona

    Die Strunal GmbH in Luby u Chebu wurde 1992 vom staatlichen Unternehmen CREMONA privatisiert. Heute baut und vertreibt die Firma Strunal Saiteninstrumente, sowohl Streich- als auch Zupfinstrumente einschließlich Einzelteilen und Zubehör. Es handelt sich um Violinen, Violen, Cellos, Kontrabässe, akustische Gitarren, Mandolinen, Banjos, Bögen, Futterale, Bezüge, Saiten und Kolophonium.

    www.strunal.cz

    Das mit den versetzten Mechaniken liegt wahrscheinlich daran, dass die mal getauscht wurden. Ich glaube nicht dass da original Schaller drauf waren.

    Hoffe das hilft weiter
     
  14. Orschd

    Orschd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 07.01.08   #14
    Das hat nicht nur weitergeholfen, das war der Punkt !!!!
    Vielen Dank !
    Ich werd jetzt da anrufen und aufgrund der Daten den Rest erfragen.
    Vielen Dank Hooker und tausend gute Wünsche.

    Grüßle vom tristen Heilbronn !
    Torsten
     
  15. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 08.01.08   #15
    Lass hören ob du weiter gekommen bist.
     
  16. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 08.01.08   #16
    Ja, lass es hören :D
    Interessiert mich auch!
    Du könntest die Gitarre ja als Slide Gitarre benutzen mit der Saitenlage :D
     
  17. Orschd

    Orschd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    464
    Erstellt: 09.01.08   #17
    Sehr witzig !
    Haste mal einen Menschen verlohren dessen letzte Nachlassenschaft für seine Tochter dies ist ?
    Ich denke nicht !
    Wenn Du was höhren willst.....ich hab noch ein paar CHina Böller "D" hier....
    Wie groß sind Deine Ohren....Spaßvogel ?
    Ach was solls die passen schon rein.

    Ich dachte hier schreiben nur Leute die auch Ahnung haben und erwachsen sind.....war wohl mein Fehler.
    Und damit ENDE !

    An alle andern : ich schick Euch gerne die Infos die ich bekomme.....Sehr gerne sogar. Ihr habt mir viel geholfen !
    Danke....
    Vielen Dank !

    An die Spammer / An den Spammer : Sei doch einfach still wenn Du nichts zu sagen hast! Das langweilt und provoziert nur unnötig. Ich hoffe Dein Vater schaut sich an was Du hier schreibst bevor er den Maden zum Opfer fällt.....viel Spaß dabei....ich habe meinen selbst beerdigt Du Spinner !

    Man liest sich !
     
  18. Wollzo

    Wollzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    22.01.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Weingarten/Oberschwaben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 09.01.08   #18
    Hallo Orschd,

    in der Bucht war vor kurzem eine ähnliche Gitarre des selben Herstellers eingestellt (Artikelnummer: 260199153459).

    Auf den Fotos zur Auktion siehst Du sehr gut wie z.B. die originalen Mechaniken ausgesehen haben könnten bzw. wie das Schlagbrett aussehen sollte (falls an der Gitarre eines dran war).

    Die Gitarre bei Ebay ging für knapp 72 € weg - der materielle Wert Deiner Gitarre dürfte imo auch nicht höher sein.
    Da in Deinem Fall der ideele Wert überwiegt, würde ich die schwierigen Arbeiten (Hals instandsetzen) von einem Gitarrenbauer machen lassen. Die einfachen Sachen - wie Mechaniken und Schlagbrett kannst Du dann immer noch selbst machen.

    Gruß
    Wolfgang
     
  19. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.630
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 09.01.08   #19
    Kryptisch könnte ich dazu folgendes sagen:
    Es ist eins, in einer persönlichen Situation zu stecken. Es ist auch eins, wenn einem dann jemand "auf die Füße tritt" und man sich darüber zurecht aufregt. Wenn aber der jemand die persönliche Situation nicht kannte, ist eins und eins eben nicht zwei.

    Auf der Meta-Ebene so:
    In diesem Forum geht es um Diskussion zu Musik und Instrumenten, in diesem Fall eben um eine Gitarre. Jedes Internet-Forum - auch dieses - hat seine eigene Kultur, auf die man sich einstellen muss. Jedes Forum mit reger Beteiligung - auch dieses - hat lebt davon, dass viele Leute, die meinen, etwas zu sagen zu haben, sich an der Diskussion beteiligen. Auch "falsche" Kommentare haben schon in die richtige Richtung geführt. In diesem Forum geht es um Musik und den Spaß daran, wenn es um Probleme geht, dann um Probleme im Musik-Umfeld. Witzige Kommentare lockern die Stimmung und sorgen für eine positive Atmosphäre. Trauerfälle und deren Bewältigung sind nicht Thema dieses Forums, im Umgang ist man hier weder geübt noch geschult noch darauf eingestellt.

    Klartext: In der Anfrage ging es um Herkunft/Wert einer Gitarre aus einem Nachlass. Woher soll jemand, der - zugegebenermaßen nicht wirklich hilfreich, aber doch in der Kultur dieses Forums - einen spritzig-witzigen Kommentar schreibt, von Deiner persönlichen Gemütslage in diesem Thema wissen? Bedenke, er hat maximal das zur Verfügung, was er gelesen hat. Darauf dann mit absolut unmöglichen Hasstiraden zu antworten, geht einfach nicht.

    Aus meiner Sicht: JA. Klingt jetzt vielleicht hart, ich kann's aber nicht anders sehen.
     
  20. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 09.01.08   #20
    Hey!

    So war das nicht gemeint!
    Ich habe auch schon einen Menschen verloren.
    Ausserdem war es in keiner hinsicht eine offensive.
    Einfach ein Beitrag den man mit Humor genommen haben sollte, wenn das hier nicht geht ok - ich meine nicht jeder versteht überall Humor.

    Ich möchte mich endschuldigen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping