Welche Gitarre?

von Exsilence, 04.03.07.

  1. Exsilence

    Exsilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Hallo ihr Musiker,

    ich habe mich dazu entschieden, mir einen Wunsch zu erfüllen und mir eine E-Gitarre zu leisten
    Da hier leider kein Musikgeschäft o.Ä. in der Umgebung ist, bin ich leider "gezwungen" meine Gitarre im Internet zu kaufen.

    In eBay (ich höre bis hier euer seufzen ) habe ich folgendes Set gefunden:
    Gitarrenset

    Was haltet Ihr davon?

    Oder ich hab überlegt mir selber ein Set zuzulegen und habe hier im Forum einen Post gefallen, wo das Thema behandelt wurde und Vorschläge gemacht wurden.
    Gitarre

    Allerdings habe ich da keine Ahnung, welcher Verstärker da sinnvoll für mich ist,
    welche Pleks gut sind, Gitarrengurt, Kabel.

    Könnt Ihr mir da tipps geben?
    SuFu wurd gründlich benutzt!

    Grüße
    Exsilence
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.03.07   #2
    Lass lieber die Finger von den billigen ebay Sets (ich bin froh diesen fehler nie begangen zu haben :cool: ). Ich spiele jetzt immer noch mit meiner ersten Gitarre und bin bisweilen noch sehr zufrieden mit ihr. Von dem Wiederverkaufwert solcher Sets brauch man auch kein Wort zu verlieren, auch ganz zu schweigen von der Verarbeitung und Bespielbarkeit. Wenn es ein Set sein muss, dann mindestens das hier, alles andere ist zu sehr rausgeschmissenes Geld. Es sei denn Du willst wirklich nur mal reinschnuppern. Wenn Du aber ein Jahr und länger Spielen willst, sollte man von den billig Set weggehen und sich etwas qualitativeres kaufen.

    Wie ernst ist es Dir mit dem Spielen?
    Wieviel kannst Du für alle Komponenten ausgeben?

    :)
     
  3. Exsilence

    Exsilence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #3
    Mir ist es eigentlich schon relativ ernst mit dem spiele, aber über 250 sollte es nicht drüber gehn ;)

    Was hälst Du denn von der Gitarre die ich gepostet habe?
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.03.07   #4
    Alles klar. Dann würde ich Dir das Ibanez Jumpstart Set empfehlen, das ich oben verlinkt habe. Da haben auch einige hier aus dem Forum gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht postet ja noch jemand etwas zu dem Ibanez Set. Wenn man zum Beispiel ein Set selber zusammenstellen möchte, müsstest Du schon ca. 350 € zur Verfügung haben, aber das fehlt dann wie gesagt weg. Ich würde nur nichts überstürzt kaufen.

    Über die Squier Gitarre kann ich Dir nichts sagen, aber Du kannst mal im Forum suchen ob Du zu dieser Erfahrungeberichte und Meinungen findest.

    :)
     
  5. Exsilence

    Exsilence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #5
    Der Verstärker in dem Jumpset hat 10W :(
    Nun stellt sich mir die Frage, ist das nicht etwas wenig?

    Da ich Angebote mit 80+W gesehen habe,
    komm ich jetzt auf die Idee.

    Grüße
    Exsilence
     
  6. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 04.03.07   #6
    Also mein Micro Cube hat 2 W und hält zum üben locker mit meiner 100 watt stereo anlage mit. Ausserdem, denk mal drüber nach, wenn du für den selben preis einen 80 watt und einen 10 watt verstärker bekommst, welcher von den beiden dann eine bessere qualität hat. Für den anfang wird dir der aus dem set bestimmt reichen, aber nach einem jahr oder so, möchtest du bestimmt mehr.
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.03.07   #7
    Das reicht völlig für daheim zum üben. Ich denke mehr macht man am Anfang auch nicht. Der Roland Micro Cube oder meinet wegen auch der Marshall MS-2 hat gerade mal so um den Dreh 2 Watt und die können ganz gut laut werden. Lass Dich davon nicht beirren. Außerdem taugen die Verstärker in den billig Sets nicht wirklich.

    :)
     
  8. Speckie

    Speckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #8
    Servus,

    10 Watt ist nicht viel. Das stimmt schon. Aber zum Üben für sich selbst reicht's, im Prinzip. Die Frage ist auch, womit Du Dich persönlich zufrieden gibst. :)
    Ganz ehrlich: Ich habe seiner zeit als blutiger Anfänger auf einem 15 Watt Yamaha Amp angefangen. Auf dem habe ich aber auch so ca. 1 1/2 Jahre gespielt. (Dann bin ich umgestiegen auf etwas besseres).
    Ich möchte Dich zu nichts überreden..:D
    Von daher: Du musst wissen, womit Du Dich zufrieden stellst.! :great:

    MFG
     
  9. 19Angus91

    19Angus91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #9
    Tu da nicht!!!!!!!!! Bei denen hat sich mein Kumpel auch n Starterset gekauft.....Den Amp kannste vergessen....die Zerre geht nich und es hört sich beschissen an...mach dich nicht unglücklich und kauf s dir nich
     
  10. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 04.03.07   #10
    Oder du gibtst 50 € mehr aus, und kaufst dir eine Yamaha PAC 012 und einen Roland Micro Cube oder einen Cube15. Dann sparst du aber im endeffekt, weil du gleich einen amp hast, den du garantiert länger behälst, es sei denn du willst gleich in einer band mitspielen, dafür sind sie zu leise.
    Ich würde dir eher zum Micro Cube raten, da der schon effekte integriert hat.
     
  11. ICEcr@ker

    ICEcr@ker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #11
    Hey!

    Wenn du nen gut gemeinten Tipp haben willst:
    Lass die Finger von verstärkern in Gitarrensets!
    Die meißten davon kannst du vergessen!

    Wenn du einen guten Übungscombo für daheim suchst
    kann ich dir den Kustom Tube 12 Combo empfehlen
    Dieses Teil kostet zwischen 80 und 120€ und klingt für einen
    kleinen 10 watt Combo echt gut.:great:
    Falls du mehr Infos brauchst geh auf diesen Link: Kustom Amplification :: Stage and Practice Amps, Speakers, Mixers and Monitors
    ICE
     
  12. Scooby

    Scooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #12
    Das ebay-Set ist Schrott. Bei 250 EUR ist der Tipp immer gleich:

    Gebraucht kaufen: Yamaha Pacifica 112 (in sehr gutem Zustand bis ca. 120 € ausgeben), dazu Roland Micro Cube (amtlicher Sound im Hosentaschen-Format) neu 109€, gebr. ca. 60-80€.
     
  13. HenneB

    HenneB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #13
    Hi! Ich spiele auch auf ner billig Gitarre von Konrad (bitte bitte nicht lachen) da ich mir das Ding mal bei nem Kollegen ausgeliehen hab... War eins von den beschissenen komplett Sets. Der Verstärker liegt im Müll und ich hab mir den Micro Cube gekauft. Der hat einen sehr guten Sound und ist trotz seiner 2 Watt so laut das ich den Regler nur bis 9 Uhr (also ungefähr eine viertel Umdrehung) aufdrehen kann ohne das die Nachbarn klopfen.
    Zu der Gitarre muss ich sagen das ich sie nur noch spiele bis ich mir ne kh 602 leisten kann...
    Also Finger weg von billig komplett Sets! Das Ibanez Set sollte wirklich nicht schlecht sein!


    mfg
     
  14. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 05.03.07   #14
    ich würde dir aria oder ibanez empfehlen, die bieten meines erachtens im niedrigen preissegment die beste qualität, auch wenn ich dir über squier leider nicht sagen kann, auch wenn ich von einigen nichts gutes gehört habe.
    als amp kann ich dir den microcube oder, wenn dir der nicht reicht, den cube 20 empfehlen, beide natürlich von roland.
    dann noch zwei fragen:
    1.) meinst du mit den 250€ die gitarre oder gitarre plus verstärker oder alles zusammen? da kommt dann ja noch lebensnotwendiges zubehör dazu.
    das ist jetzt offtopic, einfach, weil es mich mal interessiert:
    2.) warum hast du dir die gitarrenform der strat ausgesucht, ohne sie vorher angespielt zu haben bzw. etwas über den klang zu wissen?? das hat jetzt wiirklich nix mit dem topic zu tun, wir können das, wenn gewollt, auch in der plauderecke weiter diskutieren.
    gruß
     
  15. SirSiggi

    SirSiggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.03.07   #15
    Ich hab auch den Microcube mit 2 Watt und lass dir gesagt sein: Voll aufgerissen´bei offenem Fenster langt es um den Nachbarn das Grillfest zu versauen. ;)

    Mehr ist in der Wohnung wirklich kaum nötig. Zudem hat der Microcube eine möglichkeit ein anderes Gerät (CD-Player) durchzuschleifen und wenn man mag auch gleich noch auf einem Kopfhörer auszugeben. Es macht einfach irre Spass zu einem wirklich Lied gut untergemischt mitzuspielen. :)
     
  16. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 05.03.07   #16
    Ich hab nen VOX da5 und da kann man auswählen mit wieviel watt man spielen möchte.Hab ihn auf 0.5W und trotzdem kann man ihn nicht voll aufdrehen.Also 2W reichen da vollkommen.
     
  17. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 05.03.07   #17
    stimmt, vox hatte ich ganz vergessen. mehr effekte, mehr sounds. ich halte ihn eher für rock als für metal geeignet, aber am anfang kommt es daraud eh nicht an.
    als alternative bietet sich da noch der Vox ad15vt an, der hat noch ne röhre mit drin, was dem ganzen einen recht warmen klang verleit allerdings auch den preis etwas in die höhe schraubt.
    gruß
     
  18. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 06.03.07   #18
    ich hab damals mit ner Harley Benton MS15 (?) Stratkopie plus dazugehörigen amp angefangen...also den amp kann man in die tonne treten aber die Gitarre ist für den Preis (keine 100€!) echt in Ordnung, einfach zu bespielen, sound eigentlich okay und ganz gut verarbeitet, mit dem richtigen amp material durchaus ne geegnete alternative...ich hab sie über 2 jahre inna band gespielt und damit nie probleme gehabt, musste auch nie repariert werden oder sonstwas. für den ganz kleinen geldbeutel auf jeden fall zu empfehlen
     
  19. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 07.03.07   #19
  20. Little Beast

    Little Beast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Marburg (Hessen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 08.03.07   #20
    Also ich würde die Finger von fertig zusammengestellten Sets lassen. Wenn du wirklich spielen möchtest und eine Zukunft damit haben willst, kauf dir gleich etwas, das dich ein paar Jahre wirklich zufrieden stellt. Denn wenn's scheiße klingt, macht's irgendwann einfach keinen Spaß mehr. Es mag ja tausende Strat-Imitate geben, doch letztendlich sehen die zwar so aus, spielen sich aber wesentlich schlechter. Irgendwo liegt im Preisunterschied auch der Qualitätsunterschied und manchmal führt etwas weniger geizen zu mehr Freude.

    Ich hab damals mit einer Fender Strat angefangen und war damit sehr zufrieden. Im Preis-Leistungs-Verhältnis würde ich eher zu Ibanez tendieren, da kannst du praktisch nix falsch machen und die haben schon ganz gute Klampfen im unteren Preisbereich.

    Plektren sind da etwas einfacher. Ich habe mit ganz weichen Angefangen und spiele heute 1000er von Ibanez. Das ist meine Erfahrung, am Anfang hätte ich nie mit harten Pleks spielen können, das kam dann mit der Zeit und ich hab die Dicke langsam raufgesetzt.

    Mein erster Amp hatte 30Watt. Irgendwie soll es ja auch nicht ganz wie Abflussrohr klingen ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping