Welche karte ist besser zum Aufnehmen mit Cubase!!

von Riu77, 07.01.08.

  1. Riu77

    Riu77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.08
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    319
    Erstellt: 07.01.08   #1
    Hi ich hab mir die keystation 49e von M-Audio geholt und cubase 3 dazu , aber mit meiner

    Onboard Soundkarte sind die latenzen zu hoch , nun will ich mir ne neue Karte holen

    welche meint ihr ist besser die M-AUDIO DELTA AUDIOPHILE 2496 für 99 euro oder lieber

    die TERRATEC PHASE 22 für 74 euro !! Und kann mir vieleicht noch jemand sagen was ne

    Alternative zu cubase wäre ! FL-Studio 7 ?? oder Acid-pro von sony ?? bei denen hab ich

    nämlich keine Verzögerung !
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 07.01.08   #2
    Wieiviel Geld willst du denn ausgeben - (Höchstgrenze)?


    Software mäßig bist du ja schon gut ausgestattet..............
     
  3. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 07.01.08   #3
    und was willst du alles aufnehmen und wie (einzeln oder alles zusammen auf einmal...)
    da gibt es dann doch eine preisspanne mein meinen interfaces von 69 euro bis knapp 1000 euro...
     
  4. marcrizzo

    marcrizzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.01.08   #4
    hatte auch verzögerung bei cubase kann mann aber umstellen. da cubase ja eines der besten programme ist.

    mfg
     
  5. Riu77

    Riu77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.08
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    319
    Erstellt: 07.01.08   #5
    umstellen ??? in wie fern

    Ich dachte so ich will nicht mehr als 100 max 120 euro ausgeben , und Aufnehmen wollte ich alles einzeln !!Hab es bei cubase auch schon mit den Asio Treibern versucht brachte aber keine besserung oder ich bin zu dumm lol .

    Bei anderen Programmen hab ich keine Verzögerung komischer weise also bei Acid pro gehts ohne und bei FL-Studio7 auch ohne Verzögerung

    ebenso bei Samplitude mhh..
     
  6. marcrizzo

    marcrizzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.01.08   #6
    wo hast du den das cubase her und welche version?
     
  7. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 07.01.08   #7
    Also, dann will ich mal ausholen....

    Ich verwende selbst Cubase in Version 3 und dazu eine Emu 0404 PCI Karte.

    Soundkarte
    Die Emu kann ich empfehlen, der Sound ist gut, sie hat 2analoge Ins, 2analoge Outs, Midi In/Out und SPDIF in/out.
    Insofern unterscheidet sie sich nicht von den anderen Karten im gleichen Preissegment. Ich habe den Vergleich zu Maudio 2496 gehört und keinen großen Unterschied festgestellt. Für mich ausschlaggebend waren die Hardware-beschleunigten Effekte der Emu-Karte.
    Da gibt es sogenannte Core-Effekte, die recht ordentlich sind und deren Berechnung über den DSP der Soundkarte erfolgt also keine Rechenleistung von der CPU abknapsen und somit mehr Power für VST Instrumente usw. lassen.

    Software
    Cubase ist ein sehr professionelles Programm und meines Erachtens sehr leistungsfähig. Ich habe selbst lange mit anderen Programmen (Sampkitude, FL usw.) rumprobiert und bin dann letztenendes bei Cubase geblieben, weil es nach einiger Einarbeitungszeit das bessere Handlng hat. Aber das ist wie immer reine Geschmackssache.
    Das Kriterium für mich waren die leicht einzubindenden VSTi's und die Möglichkeit, auf MIDI Spuren VST Effekte anzuwenden. Die anderen Programme bieten wahrscheinlich auch die Möglicheiten, nur dauert es länger.
    Was mich seinerzeit noch auf dem alten PowerMac beeindruckt hat, war Logic, das gibt es aber für PC glaub ich nicht, es war ganz übersichtlich und wirklich schön zu bedienen.

    Latenz
    Bei Onboard-Lösungen empfiehlt sich der Asio4All FreewareTeiber, der hat auf meinem alten SB 128 ordentlich Leistung rausgeholt. Die bei Cubase mitgelieferten ASIO Treiber taugen gar nichts.
    Wenn Du Dir eine "richtige" Soundkarte zulegst, wirst Du sehen, dass jeder Hersteller, seine eigenen Asio treiber beilegt, die speziell auf die Karte abgestimmt sind und wo Latenzprobleme dann der Vergangenheit angehören.

    Viel Spaß,
    Lutz
     
  8. marcrizzo

    marcrizzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.01.08   #8
    kann ich nur zustimmten.
    wir hatten auch eine emu sind sehr zufrieden bzw. waren.

    jetzten nehmen wir über ein mischpult mit firewire schnittstelle auf und brauchen keine soundkarte mehr.

    wenn du schon cubase hast würde ich es auch benutzen.
    arbeite nur mit cubase sx3 und es ist eigentlich leicht zu erlernen wenn mann sich damit beschäftigt.

    mfg
     
  9. Gore-Illa

    Gore-Illa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.01.08   #9
    Was ist denn eine "richtige Soundkarte"? Will mir nämlich auch eine zulegen die was taugt.
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 08.01.08   #10
    Er meinte wohl eine als solche ausgelegte Recording-Soundkarte. Die kann natürlich soweit alles, was eine "Konsumersoundkarte" auch kann. Aber sie ist eben auf den Aufnahmeprozess spezialisiert, was vor allem durch die Treiberarchitektur bewirkt wird.
     
  11. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 08.01.08   #11
    Genau, das meine ich.
    Ich benutze die emu 0404 PCI und bin sehr zufrieden. In diesem Preissegement gibt es einige Karten zur Auswahl und je nachdem, ob Du z.B. MIDI Schnittstellen haben willst oder digitale I/O s, gibt es verschiedene Modelle.
    Gern genommen werden die Maudio Karten, die sind nicht so teuer und klingen ganz gut, man kann auch mehrere kombinieren und so günstig und zeitversetzt ein echtes Mehrspurrecordingsystem aufbauen. Wir verwenden im Proberaum drei gekoppelte maudio delta 44 und haben so im Laufe der Zeit 12 Eingangskanäle zum Aufnehmen. Eine feine Sache.
    Die 2496 soll auch recht gut sein und wie gesagt, fürs Homerecording finde ich die emu 0404 sehr gut, da sie hardwarebeschleunigte Effekte bietet.

    Tschüssi
     
Die Seite wird geladen...

mapping