Welche Kombo würdet ihr empfehlen? JBL PRX 718+712 oder RCF 8003+712

von EusebioNo1, 23.08.16.

Sponsored by
QSC
  1. EusebioNo1

    EusebioNo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.16
    Zuletzt hier:
    23.08.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.08.16   #1
    Hallo zusammen, wir sind eine 3-Mann-Band und würden gerne unsere Anlagen etwas upgraden, da die alten nicht mehr ausreichend sind. Wir nutzen bisher 2x Behringer Neo 902 und die Behringer b1500d als Subs. Die Tops waren eigentlich recht ordentlich (sind uns aber nun 2x bei wenig Pegel abgeraucht) und gehen zurück. Die Subs waren die ganze Zeit zu schwach und kotzten schon bei noch nicht soo hohem Pegel und werden bei eBay vertickt. Alles andere ist vorhanden.
    Also die bisherige Anlage hat uns bisher fast schon gereicht, die Tops waren nie so richtig ausgelastet, beim Bass fehlten uns schätzungsweise 20-30%.


    Jetzt haben wir zwei Kombos ins Auge gefasst, und bräuchten etwas Beratung nach Möglichkeit.

    Die erste Kombo ist:
    2 x RCF 712 mit 2 x RCF 4pro 8003 - welche es bei einem lokalen Händler bei uns um die Ecke bei Ebay gibt. Wären kostenmäßig etwas unter 4.000 €

    Die zweite Kombo haben wir beim großen T gefunden:
    2x JBL PRX 718 XLF Subs für je 1094 € wohl im Abverkauf.
    dazu z.B. den PRX 712 Tops für je 711 € wohl auch im Abverkauf.

    Preislich kommt es in etwa die gleiche Regionen.

    Dass die erste Kombo von RCF hier bekannt ist, ist mir klar. Dass sie auch für meine Zwecke völlig ausreichend ist, ist mir auch klar. Aber kennt ihr die JBL im Vergleich? Die waren bis vor kurzem immerhin noch ne ganze Ecke teurer. Gibt es da Empfehlungen eurerseits? Die JBL könnte ich leider nicht probehören, da der große T etwas weit weg ist.

    Limit für 2 Tops und 2 Subs liegt so bei 4000 €.
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.995
    Zustimmungen:
    1.076
    Kekse:
    10.369
    Erstellt: 23.08.16   #2
    Aus dem Bauch raus würde ich zum RCF Material greifen. Ist solide und in jedem Fall eine Verbesserung zu eurem bisherigen Setup.

    Den Sound von JBL mag man oder man mag ihn nicht. Ich ordne mich bei letzterem ein, hab jedoch die neuen PRX noch nicht gehört. Ich kann dir aber sagen, dass JBL - wenn mal etwas kaputt geht - recht teuer im Unterhalt ist.

    Von der Optik ist das JBL Material vorne. Falls Plastikoptik egal ist, dann spricht wirklich nichts gegen die RCF. Vor allem sehe ich bei RCF einfach mehr Reserven und die Dinger sind auch im Unterhalt günstiger.

    Als Alternative mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen. Evtl. gibt es auch etwas von Seeburg (A-Serie) oder anderen heimischen Hölzern. harmonic desgins oder PL Audio könnte auch was sein.
     
  3. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    9.06.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 23.08.16   #3
    Na bitte, sind wie uns wieder völlig einig. Ich würde JBL vorziehen. Bei JBL geht nichts kaputt :great:. Vergleichshören mit mitgebrachten Soundmaterial bei Vollast ist der einzig wahre Weg zur Entscheidungsfindung.

    Gruß Jürgen
     
  4. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    4.05.17
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    878
    Erstellt: 25.08.16   #4
    Schwierig! Persönlich würde ich ebenfalls die JBL bevorzugen, da ich selbst Material davon hab und sehr zufrieden bin. Die PRX Top's klingen schon richtig gut und meiner Meinung nach auch besser als die RCF. Lösen feiner auf, haben mehr Headroom klingen insgesamt aber auch weicher. Da spielt der Geschmack und der Anwendungsbereich dann wieder eine gewisse Rolle.

    Die Subs kenne ich beide nicht, gehe aber davon aus das der 8003er deutlich mehr Bums mitbringt. Die PRX Subs spielen in etwa auf dem Niveau der RCF 700er AS Reihe und der 8003er ist nach eingängigen Aussagen hier im Forum deutlich leistungsfähiger als z.B. der 708 AS.

    Aufgrund der Gewichtsunterschiede beider Subs, der Preisdiskrepanz (3500 vs etwas unter 4000 ?) und der besser klingenden Tops, würde ich halt JBL nehmen. Als 3-Mann-Band würde ich vermuten, fahrt ihr musikalisch eher eine ruhigere Linie?
     
  5. Schütty

    Schütty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.006
    Erstellt: 04.09.16   #5
    Wenn deine Entscheidung zu Gunsten von RCF ausfällt, würde ich noch bisschen warten. Im Herbst soll wohl der 8003 MK2 (endlich) rauskommen. Dann sollte die MK1 Variante günstiger zu bekommen sein.

    An Stelle der ART 712, würde ich auf jeden Fall die ART 732 nehmen. Es lohnt sich!
    Wenn dadurch finanzielle Engpässe entstehen, würde ich in der ersten Phase sogar nur einen Subwoofer nehmen und den zweiten später nachkaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping