welche PRS ?

von timebandit, 03.03.06.

  1. timebandit

    timebandit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #1
    Hallo,

    habe zwar (leider) nicht im Lotto gewonnen, aber mein (super) Chef hat wohl rausgefunden, dass ich schon lange von einer PRS träume und - jetzt haltet Euch alle fest - ich darf mir als Gegenleistung für jede Menge gemachter Mehrarbeit so ein Teil aussuchen!!!

    Jetzt zum Forum-Thema:

    welche PRS haltet Ihr für die beste, wenn Ihr aussuchen könntet?

    PS: ich will die Situation aber auch nicht ausnutzen und eine "Santana"nehmen....


    Danke für Eure "Aussuchhilfe"
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.03.06   #2
    Toller Chef! Tolle Story!

    Wenn Dein Superchef sogar weiß, dass Du eine PRS willst, solltest DU SELBST doch wissen, welche Du willst :screwy:
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 03.03.06   #3
    Hi und willkommen im Forum :)
    Das ist eine sehr subjektive Frage. Die Gitarren sind alle gut, unterscheiden sich jedoch klanglich aufgrund ihrer Hölzer und der Konstruktion. Wenn ich wählen dürfte:
    https://www.thomann.de/prs_custom24_bc_prodinfo.html?sn=25870f9b3d46373f133c9b7055d70cd1
    Entweder in dieser Farbe oder in Violett.
    Du solltest dich auf jeden fall erstmal weiter informieren und mehrere antesten.

    Edt: Oha, Hoss hat eher zugebissen :D
     
  4. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #4
    ..danke für die schnelle Reaktion.

    habe mich wohl etwas zu "Pauschal" ausgedrückt - deshalb hier etwas von meinem PRS-Wissen :

    mir ist klar, dass - mal abgesehen von den verschiedenen Farben - ca. 40-50 aktuelle PRS Modelle existieren.
    z.B.. scheiden für mich alle SE Typen aus,
    die Dave Navarro scheidet auch aus (ist aber Geschmacksache)
    "Linkshänder Modelle" scheiden ebenfalls aus - zumindest für mich ;-)
    jetzt zu meinem Problem:

    ich kann nicht alle oder auch nur 10 PRS Modelle gegeneinander testen, weil ich erst gar keinen Laden in meiner nähe habe, der mehr als 2 verschiedene PRS Modelle zur Auswahl hat.

    Das ist mein Problem - ich brauche also Euren Rat Richtung "Praxis".
     
  5. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #5
    ..danke für den tip !!! (und das zu dieser Zeit)


    gruss

    Timebandit
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.03.06   #6
    OK, Praxis (ich habe eine Custom 22 besessen):

    Es gibt einen entscheidenden Soundunterschied zwischen den 22 und 24 Bund Modellen. Diese sind vielseitiger physischer Natur. Die 22er hat einen volleren Ton und mehr Obertöne, sie hat standardmäßig eine feste Brücke. Die 24er haben serienmäßig ein (gutes) Vibratosystem.

    Die 5-way rotary Toneselector Wahlmöglichkeiten sind vielseitig, aber extrem gewöhnungsbedürftig.

    Verarbeitung, Bespielbarkeit,... ist bei allen PRS Spitze.

    Es gibt verschiedene Halsprofile. Wenn Du kleine Hände hast, solltest Du die Finger vom "wide fat neck" lassen.

    Aufpreis Extras: Bird Inlays, 10 Top, Artist Package.

    Begriffe nicht klar? PRS Webseite.
     
  7. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.953
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.020
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 03.03.06   #7
    Hallo,

    weiß denn dein chef überhaupt, wieviel eine anständige PRS kostet, und auf was er sich da einlässt?
    vielleicht hat er sich gedacht, na ja, eine e-gitarre wird ja nicht viel mehr als 400-500 euro kosten ;-)
    wenn doch, dann ist das echt ein netter chef, hehe.

    also ich hab eine PRS classic electric 22, und bin sehr zufrieden damit.
    kann damit eigentlich alle sounds realisieren, die ich brauche.
    wenn dir die bird-inlays nicht so wichtig sind, kannst du da ruhig zuschlagen.
    leider kann ich dir nicht sagen, wie sie im vergleich zu anderen PRS modellen klingt, da ich andere noch nicht gespielt habe.

    hm, vielleicht nicht sehr hilfreich...wie auch immer :)

    lg,

    David
     
  8. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 03.03.06   #8
    Hat Dir Dein Chef ein Preislimit gesetzt? Wenn nicht, dann nimm ne Private Stock! :D

    Nee, mal im Ernst...ich hab ne CE-24 und ne Custom 24 und bin mit beiden sehr zufrieden. Haben beide den Wide Thin Neck, der sich sehr angenehm bespielen lässt. Trotz des Namens ist der Hals aber nicht dünn. Aber für mich angenehmer zu spielen als der Wide Fat - von daher kann ich Hoss nur recht geben, denn ich hab kleine Hände ;)

    Soundmäßig unterscheiden die beiden sich, trotz gleicher Pickups und Verschaltung, ziemlich deutlich. Die Soundunterschiede sind meines Erachtens hauptsächlich auf die Halskonstruktion zurückzuführen (CE - geschraubter Ahornhals, Custom - geleimter Mahagonihals).
    Die CE ist in der Ansprache schneller bzw. direkter und klingt alles in allem spritziger. Die Custom hat mehr Volumen und klingt insgesamt wärmer und voller. Soundtechnisch sollte man sich von der edlen Optik aber nicht täuschen lassen, speziell der HFS Humbucker am Steg liefert ein sattes Pfund, der drückt, dass es eine wahre Freude ist. Schlussendlich sind die beiden Modelle sehr sehr flexibel; ich finde vor allem die Zwischenstellungen bei den Pickups sehr reizvoll, da tendiert der Sound schon fast ein wenig in Richtung Strat. Man hat eigentlich alles was man braucht.

    Beide Modelle zeichnen sich durch erstklassige Verarbeitung und Bespielbarkeit aus - ok, der Rotary-Switch ist gewöhnungsbdedürftig, aber mit etwas Routine funktioniert´s ganz gut.

    Ich kann beide Gitarren vorbehaltslos empfehlen - die Optik ist schlussendlich Geschmackssache. Bei der Custom hab ich nur manchmal das Problem, dass ich mich dabei ertappe, wie ich lieber zur CE greife, weil mir die Custom schon fast zu schade ist. :screwy:

    So, ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen...
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.03.06   #9
    Ich habe mich von meiner PRS übrigens schnell wieder getrennt, weil mir der Sound einfach nicht gefallen hat. Die Pickups zu modern und die generell Orientierung genau in der Mitte zwischen Strat und Les Paul.
    Für Live genial vielseitig, aber hier griff ich dann doch zur Strat oder Les Paul wenn ich den jeweiligen Sound wollte. Ich spiel oldstyle Zeug ohne Effekte, hab mit modernen Sounds nix am Hut, vielleicht bin ich zu altmodisch für eine PRS :confused:

    Für mich das interessanteste Modell ist die McCarty. Die hat einen dickeren Body und etwas mehr "Schmalz", außerdem gibt es sie in deckenden Farben zu relativ attraktiven Preisen.

    Der PRS Spaß beginnt bei gut 2.000,-
    Allerdings ist ihr Wiederverkaufswert nicht so groß wie bei Gibson und man kann leicht gebrauchte (neuwertig aussehende) deutlich günstiger bekommen.

    EDIT: hier hat neulich wer eine Cu24 um 1.350,- erstanden! Letzter Post auf dieser Page: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=100479&page=8
     
  10. Fastjack

    Fastjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #10
    Um einen Überblick zu bekommen würde ich dir empfehlen die Ausgabe 5/2005 von Gitarre & Bass nachzubestellen. Die ganze Ausgabe ist eigentlich ein riesiges PRS Special, Besuch in der Fabrik (von der Arbeitshaltung und Qualitätsaufassung könnte sich Gibson mal was abschneiden) , Interviews und eine Übersicht aller zur Zeit erhältlichen PRS Modellen, bei manchen mit Zitaten aus vorherigen Tests. Ich fand es sehr hilfreich, immer wenn ich träumen möchte nehm ich die Ausgabe zur Hand.
     
  11. fiedel

    fiedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 03.03.06   #11
    Halllo!

    Wenn du eine "eine für alles"- PRS haben willst, nimm eine Custom 24 mit Trem. Die ist die Uridee von Paulchen Schmith und der erste Gedanke ist bekanntlich immer der beste. ;) Sie vereint am ehesten die beiden Welten Strat und Paula. Wenn du knallige Strat- und Telesounds mehr magst, als wuchtige, fette Les-Paul-Töne, dann sollte es eher eine CE-24 oder noch besser eine Swamp Ash Special werden. Schön fett drücken und singen können letztere beiden allerdings auch. Nur eben nicht ganz so wuchtig wie eine Custom 22 Stoptail oder eine McCarty, welche nun wieder weniger quack und knack zu bieten haben. Die McCarty hat einen etwas dickeren Body und komt unter den Double-Cutaway-Typen einer LP am nächsten. Womit wir bei den Singlecuts angekommen wären, welche so klingen, wie sie Aussehen ;). Wenn du sowas magst, ist die Tremonti noch nen besonderen Tipp wert - fett, fett, fett!
    Als Alternative und schon fast Geheimtipp gäbe es da noch die Standarts und da besonders eine Std.22 mit Stoptail: Hier gibt es edelsten, samtigsten, erdigsten Gitarrensound zum Sparpreis. Der Wegfall der Ahorndecke muss speziell bei dieser Variante klar als Vorteil gewertet werden! Das Obertonspektrum lässt jegliche Agressivität und Bissigkeit vermissen, zu gunsten von einem Ton aus Samt und Seide.
    Übrigens habe ich auch kleine Finger - der Wide Fat Neck ist nicht wirklich weit und fett. Schon mal ne Framus in der Hand gehabt? Das ist fett. ;)

    Gruß Fiedel!
     
  12. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 03.03.06   #12
    Kurze Zwischenfrage: Wieso verkaufst du eigentlich deine beiden PRS Klampfen ?
     
  13. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 03.03.06   #13
    War ein Anfall von Frust! Hat sich aber zwischenzeitlich gelegt und ich hab mich entschieden, sie zu behalten.
    Nee, ich hab mich über meine Band aufgeregt und hab dann in ner Kurzschlußhandlung überlegt, mein gesamtes Equipment zu verkaufen und gar nix mehr zu machen (vielleicht so ne Art verfrühte midlife crisis).

    Aber gut, dass Du mich dran erinnerst...muss mal die Threads schließen.
     
  14. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #14
    klar, mein Chef weiss schon, dasss so ein Teil auch mal mehr als 3000 Euro kosten kann...

    Gruss


    timebandit
     
  15. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #15
    Nein, ein Preislimit hat er mir für die PRS nicht gesetzt.
    Ein Limit spielt sich bei mir nur im Kopf ab, da ich sein Angebot ja nicht restlos ausnutzen will -

    ist ja ein guter - mein Chef...

    Aber danke für Deine Tips!!!!


    gruss


    timebandit
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 03.03.06   #16
    Kein Problem...jederzeit gerne!

    Also ich würd dann an Deiner Stelle ne Custom nehmen - die Private Stocks liegen dann doch von 6.000 € aufwärts...sind aber schon Leckerlis.

    Kannst ja mal da reinschauen, die haben ein paar Private Stocks rumhängen...

    http://tld.cleversmart.com/list.php?kategorie=prs
     
  17. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #17
    danke für Deine Infos!

    An eine McCarty habe ich auch schon gedacht.
    Weiss nur nicht, ob die 100% zu meinem Mesa (Lonestar Special) passt.
    Auf jeden Fall suche ich einen Sound Richtung Santana und etwas blues / jazz sollte auch drinn sein...

    Wiederverkaufswert ist mir relativ egal, da ich - wenn die PRS so gut ist wie die meisten von Euch schreiben - die sowieso nicht mehr hergebe.
    Gruss


    timebandit
     
  18. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #18
    Danke Fastjack,

    die Ausgabe werde ich mir am Wochenende bestellen !

    Gruss

    timebandit
     
  19. timebandit

    timebandit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    18.04.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.03.06   #19
    hier noch ne kleine Anmerkung, die nicht direkt was mit PRS zu tun hat:

    schön, dass sich Deine Aufregung gelegt hat. Im (Band) alltag hat Aufregung und Hektik noch nie was gebracht.
    Sieh das mal Positiv, was Deine Band Dir entgegenbringt (z.B. Kritik)
    Nur so kannst Du Dich selbst verbessern.
    Ein Lob ist zwar schön (brauchen wir alle mal...) aber weiter entwickeln kannst du Dich nur durch Kritik....

    Gruss


    timebandit (..der alles das auch schon erlebt und überlebt hat)
     
  20. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.03.06   #20
    Ganz sicher paßt die, der Lonestar kann doch alles (ich hab den Classic).

    Deinem Amp nach zu schliessen stehst Du eh auf die klassischen Sounds. Dann solltest Du auf jeden Fall nicht zu einer PRS mit modernen Pickups greifen.

    Schau Dir mal die Pickups an http://prsguitars.com/pickups/mccartytreble.html


    Timebandit, kannst Du bitte richtig die "Zitieren" Funktion benutzen? Du schreibst 5 Posts hintereinander und man weiß nicht worauf Du Dich beziehst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping