Welche Saiten für Metal?

von Locke87, 21.11.06.

  1. Locke87

    Locke87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #1
    Ich spiele jetzt seit längerem mit den Warwick Red Label Saiten auf einem Fame MM-400. Nun wollte ich mal fragen was es noch für alternativen gibt?! Die Saiten sollten auf jeden fall gut zum Metal spielen geeignet sein. Was ist mit den Black & Yellow Label Saiten? Oder lieber doch ganz andere?

    MfG,
    Locke.
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.11.06   #2
    Du könntest dir mal die Saiten von Pyramid anschauen.
    Ich finde die pers. sehr gut, für Gitarre als auch für Bass.
     
  3. Locke87

    Locke87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #3
    Schonmal danke für die Antwort...

    Es gibt leider viele verschiedene Saitentypen, auch bei Pyramid, und ich suche nunmal Saiten die fürs Metal spielen gut geeignet sind. Es wäre also ganz gut wenn mir jemand eine Marke und den entsprechenden Satz empfehlen könnte....
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.11.06   #4
    Ich würde "die PYRAMID Superior-Quality Stainless Steel Round Wounds" probieren.
    Saitenstärke musst du selbst mal schauen, in welcher Stimmung du spielst etc...[FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular][SIZE=+1]
    [/SIZE][/FONT]
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 21.11.06   #5
    Dann bin ich mal wieder der erste der es schreibt ;-)
    Du kannst nicht was speziellen für eine bestimmte musikart erfragen.
    Wenn es so wäre, hätte jede Metalband doch denselben sound.
    Es ist und bleibt immer geschmacksfrage. Bei Bässen, wie bei amps, wie bei boxen, und meiner meinung am ehesten noch beo saiten ^^.
    Bei Bässen gibt es auch nur welche die optisch zum metal passen, aber soundtechnisch bestimmt nicht in jede metalband gehören -g-.

    Such dir Saiten die dir gefallen, vom sound und von spielverhalten.
    Es ist ja schonmal ein riesen unterschied ob du pizz (mit fingern) oder plec spielst.
    Jeder hier kann dir "nur" seine lieblingsmarke empfehlen.
    Und jeder der WIRKLICH zufrieden mit seinen saiten ist, der hat verdammt lange danach gesucht.
    Manch einer mag vielleicht wirklich mit boomers zufrieden sein (aber ich kanns mir nicht vorstellen ^^), aber bei den meisten ist es dann vielleicht doch eine Preisfrage.
    Die Qualität wächst bei den meissten saiten mit dem preis. Ab nem bestimmten ramen ist es wie überall nur noch geschmackssache... (vllt ab d'addario)
    Aber probier doch einfach mal den unterschied zwischen Boomers (14€) und Ritter Swordsteel (49€) und du merkst es.
    Ich spiel selber metal und hab nach wirklich langem suchen meine marke gefunden (R.Cocco). Standartpreis ist 35€, aber nett gefragt kriegste die auch für 25€ (Bei beyers music sogar standartmäßig). Le Fay macht die standartmäßig drauf!
    probier einfach mal die black label, d'addario, exlixier, rotosound, ghs ...

    Es gibt hier einige metalbasser, und die spielen garantiert nicht alle denselben satz, würd mich wundern wenn die zahlen vstark on anderen musikarten abweichen würden... Geschmack ist und bleibt eben nur eins: geschmackssache ^^

    Das eheste was man dir klar noch sagen kann: die saitenART ist schon etwas einschränkbarer. Am gebräuchlichsten für n freted bass sind roundwood. Womit ich persönlich auch am liebsten spiele, und die auch meiner meinung am ehesten dafür geeignet sind. Aber dafür ließt du dir am besten mal Heikes super einführung durch: https://www.musiker-board.de/vb/saiten-zubehoer/37747-saiten-eine-elementare-einfuehrung.html

    Saitenstärke kommt halt auf deine spielweise an. Ich spiel auf meinem 4rer 45-105
    der macht, wenn nötig, auch mal n dropped D tuning mit.
     
  6. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 23.11.06   #6
    Nimm die mit den stärksten Brillianzen, die du finden kannst, und mache einen Unterscheid in einem Teilweise sehr eintönigen Genre :great:

    Nein, Scherz beiseite, ohne Brillianzen geht eigentlich wenig, aber es liegt weniger an den Saiten, als an den EQ-Einstellungen. Jedenfalls im Metal ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping