Welchen Bassverstärker?

von engel.aloisius, 21.10.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. engel.aloisius

    engel.aloisius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #1
    Hallo zusammen,
    nach dem sich gestern bei nem Gig meinen guten alten Trace Elliot verabschiedet hat, bin ich auf der Suche nach nem neuen Amp. Ich dachte da an ein System mit nem Topteil und ner 15" box und ner 2*10" box. Sollte für Bandraum und und Mittelgroße gigs was taugen...(PA ist vorhanden). Was könnt ihr mir empfehlen? Würd so um die 1000€ ausgeben. was haltet ihr von Warwick oder Ashdown? Also aufbau 1*15" und 2*10" Box? was gäbe es noch für Hersteller die Allrounder sind? Wir in der Band spielen eben alles quer beet... Also ich kann keine Genaue Musikrichtung sagen. Hoffe ihr könnt mir tipps geben, bin mir sehr unschlüssig bei der entscheidung.

    Danke
     
  2. luckyluke

    luckyluke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    424
    Erstellt: 21.10.07   #2
    Ich hab nen Ashdown Mag 600, bin super zufrieden mit dem. Der drückt ordentlich und hat mit seinen 600 watt auch einige reserven. Allerdings ist er nicht so flexibel wie beispielsweise ein gallien krueger.
     
  3. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 21.10.07   #3
    Möchtest du für einen Amp, einer 1x15 Box und einer 2x10 zusammen 1000 Euro ausgeben? Dann nimm doch Hartke. Kostet sogar etwas weniger als 1000€. (Mit dem 3500er Top)

    Gruß Namo
     
  4. engel.aloisius

    engel.aloisius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #4
    Danke für euere schnellen antworten, ich möchte eben eine 15ner mit einer 2*10ner kombinieren. Was haltet ihr von Warwick Ashdown und Hartke? Ich weiß spielen muss ich sie selber und probieren, welche dass mir besser gefällt. Problem is dass bei mir die meisten musigeschäfte nicht alles haben und redet nur immer das gut was er für hersteller hat... und alle abklappern mag ich auch nicht. Könnt ihr mir sagen was von denen 3 der bessere is eben im Allroung bereich?
     
  5. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 21.10.07   #5
    Nun ja, ich hab Warwick und Hartke schon mal gespielt.

    Den Warwick hab ich als "recht trocken" in Erinnerung. Um viele verschiedene Sounds zu erhalten finde ich ihn nicht so ideal.

    Hartke hat immerhin schon nen 10Band Eq (dadurch auch flexibler), und zwei Preamps. Mit dem kann man schon einige schöne und verschiedene Sounds hinbekommen.

    Ashdown hab ich noch nie gespielt, kann daher auch nichts dazu sagen.
    Aber ich würde eher zu Hartke tendieren.

    Ist allerdings nur eine subjektive Meinung von mir.

    Gruß Namo
     
  6. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 21.10.07   #6
    @Threadersteller:

    Lesen! Warum aussagekräftige Titel?

    Überlege dir einen neuen Threadtitel und schicke ihn mir per Privater Nachricht. Dann wird der Thread wieder geöffnet.

    <nuff said>
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping