Welcher Amp für POP/Rock

von Jeli320, 31.05.06.

  1. Jeli320

    Jeli320 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 31.05.06   #1
    Hi!!
    Wie schon gesagt ich suche einen Amp der für POP und Rock geeignet ist.
    Ich habe eine Epiphone by Gibson Les Paul Standard EB.
    Der Amp sollte bis zu 450€ kosten und gut für die Les Pauls Standard geiignet sein.

    Hoffe ihr findet einen guten.

    mfg jeli320
     
  2. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 31.05.06   #2
    Vox Valvetronix, nimm den mit 50 Watt, dann reichts auch für die Band locker!
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 31.05.06   #3


    Roland Cube 60 klingt imho cooler, also rein von den amps her, die Vöxe klingen mir zu sehr als würden se von ner CD kommen. Außerdem find ich ich die effekte besser, auch wenn er nicht so viele hat, aber er hat die nötigsten und die amps klingen wie gesagt besser, igendwie "natürlicher" als beim vox.

    Außerdem is er glaub ich sogar billiger.
     
  4. Jeli320

    Jeli320 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 01.06.06   #4
    Wie klingt der Roland Cube 60?
     
  5. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 01.06.06   #5
    das ist ein moddeler, das heißt im idealfall klingt er gar nicht, sondern simuliert einen klang perfekt. und das macht ihn für dein einsatzgebiet sehr geeignet, der kann im prinzip alles, von clean ala fender, über clean ala marshall, klassischer brown sound, leichter crunch, fette brittische zerre und US high gain sollte alles machbar sein... daheißt, du kannst dich da richtig austoben.
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.06.06   #6

    Wie slaughterhammer sagte:

    So wie du willst ;) Ich habs noch nicht geschafft da nen schlechten sound rauszubekommen, da geht wirklich alles mit.
     
  7. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 01.06.06   #7
    Ich würde auch zu einem Cube von Roland raten. Haben wirklich gute (Zerr)Effekte, und imho gehn die Dinger EXTREM laut:D
     
  8. blue angel

    blue angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 01.06.06   #8
    ich habe auch Vox, Roland, und Line 6 Modeller getestet: den Spider von Line6 kann man vergessen, (meiner Meinung nach) klingt sehr künstlich, die anderen zwei haben mir sehr gut gefahlen, besonders der Roland Cube 60.
     
  9. Jeli320

    Jeli320 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 01.06.06   #9
    Danke dann weiss ich schon welche ich mir morgen kaufen werde!:great:

    mfg jeli320
     
  10. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
  11. Jeli320

    Jeli320 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 01.06.06   #11
    Nein ich bleibe beim Roland!
    Aber eine Frage noch?!?
    Die Effekte die am Amp vorhanden sind wie kann ich die aktivieren?
    Also, ich werde sicher mehrere Effekte wie Flanger, Chorus usw... im Song brauchen, aber nicht gleichzeitig.
    Was soll ich da tun? Muss ich beim Refrain aufhören zu spielen und auf Chorus umstellen und dann nach dem Refrain wieder auf Flanger oder kann man das auch irgendwie anderst lösen.

    mfg jeli320
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.06.06   #12
    Die musst du mit der hand bedienen, ist leider gottes so, aber bei den vöxen ist das auch nicht anders.

    Gibt evtl. nen fußschalter um die effekte ein/aus-zuschalten, aber dafür würd ich nicht meine hand ins feuer legen.
     
  13. Jeli320

    Jeli320 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 01.06.06   #13
    Und wie können die dann Live die ganzen Effekte verwenden?


    mfg jeli320
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.06.06   #14
    Da frägsch mich was . . .


    Ich lese grad, es gibt 3 Anschlüsse für Fußtaster an dem Ding:

    Eins um von clean auf verzerrt zu schalten, eins um delay/reverb an/auszuschalten und eins um die modulationseffekte (chorus, flanger . . .) an/auszuschalten.

    Die sind aber nicht dabei. kumpel von mir hat den und da sind keine fußtaster bei gewese.
     
  15. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 01.06.06   #15
    Live verwendest du normalerweise keinen Combo, sondern ein Rack mit Fußpedal.
    Aber wenn man einen Combo verwendet, dann besorgt man sich ein Fußpedal für die Effekte, sonst muss man wie gesagt mit der Hand verdrehn

    EDIT: AgentOrange war schneller ^^
    Frag im Musik Geschäft nach den Fußpedalen, wenn du sie brauchst
     
  16. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 01.06.06   #16
    :eek:
    also da muss ich ja jetz mal einschreiten:
    es gibt massenweise gitarristen die mit nem Combo live auf der bühne spielen!
    und ein RACK is ganz und gar kein normalfall...
    nur im rockbereich haben sich full&halfstacks durchgestzt, IMO hptsl der optik wegen..
    und was hat fußpedal mit combo oder rack zu tun?
    fußpedale gibts sowohl für combos, für stacks als auch für racks... :o

    und eben auch für den roland cube..

    wies mit der schaltfunktion aussieht, hat agent roange schon erklärt :great:
     
  17. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 01.06.06   #17
    @LX84

    Kene Sorge, habe mich wohl undeutlich ausgedrückt:
    Live verwenet man keinen Combo OHNE Fußpedal ;)
    Es sei denn man hat einen kleinen Lakei der neben dem Combo steht und im richtigen Moment Blitzschnell alle Potis verdreht^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping