Welcher Amp für zu Hause?

von oiTzMeVirgo, 24.01.06.

  1. oiTzMeVirgo

    oiTzMeVirgo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Hi Leute.
    Ich hab jetzt vor mir bald nen Amp zu holen...
    Besitze die Epiphone SG 400 CH und wollte mir dazu nen AMP für zu Hause kaufen.
    Preis liegt da bei bis 100€.
    Ich hab mich mal ein wenig umgeschaut und bin dabei auf diese Amps gestossen:
    https://www.thomann.de/peavey_backstage_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/peavey_rage_158_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/roland_micro_cube_prodinfo.html?sn=c06ee8f8f756383abdbacd472ae36cd3
    https://www.thomann.de/peavey_blazer_158_prodinfo.html <--- den vielleicht noch.
    http://www.amptown-music.com/item/v-tone-gm-108-0-0-0-5043.html

    Welcher davon ist jetzt am besten?
    Problem ist hierbei, dass ich nicht ins nächste Musikgeschäft gehen kann und die antesten kann, konnte bisjetzt leider nur den Roland Micro Cube testen, der mir auch eigentlich recht gut gefallen hat. Die Amps von Marschall sollen ja auch ganz gut sein, aber da hab ich leider nicht so wirklich welche in der Preisklasse gefunden.
    Achja, der Amp sollte schon ein paar Effekte drin haben (Distortions, Tremolo, Phaser, Chorus etc.) Und ich hab vor mit dem Teil so Hard Rock / Punk Rock zu spielen.

    Danke schonmal für eure Antworten.
     
  2. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #2
    Hallo, Ich würde dir empfehlen, den verstärker hier zu kaufen kostet zwar 188,-€ ist aber alles drin.

    Vom Ampmodeller bis hin zu den Effekten, die ich für gut empfinde.
    Effekte braucht man immer!

    Ausserdem macht er auch schon ganz schön krach, für seine Größe und sein gewicht!

    TOP

    Du kannst dir auf der vertriebsinternetsite auch die Sounds anhören...ganz praktisch!
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 24.01.06   #3
    jaja. denwürd ich dir auch empfehlen :D :D (ich glaub du hast da nen link vergessen) :D

    [edit]
    ich hab da mal n bissl nachgeholfen :D

    der vox ist übrigens echt nett
     
  4. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #4
    Übrigens:
    Bei den billigen musst du aufpassen, dass sie nicht so laut rauschen.

    Das Rauschen des Fender Frontman 15 (glaube ich) war lauter als die Ausgangslautstärke.
    beim VOX ist die Lautstärke OK.

    Den selben gibt es auch in den Ausführungen 30 und 50 Watt, für mehr Geld.

    Verbaut wurde jedoch das selbe, an Elektronik.
     
  5. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 24.01.06   #5
    Von dem Behrinegr rate ich dir ab!!!! Hatte mal ein Kumpel von mir ....der Amp ist zu schlecht ....dauernd am rauschen und klingen tut er auch nciht so pralle.
     
  6. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #6
    Die Behringer klingen schlecht, rauschen und flattern sofort.

    Gerade bei diesen geringen Lautstärken sollte man die auch schon bis zum Anschlag aufdrehen können!!!
     
  7. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 24.01.06   #7
    Behringer sind Digitalamps, darum klingen sie nicht so gut. Ich kann auch den Vox empfehlen, klingt sehr sauber und hat einen schönen, warmen Sound durch die Röhrenvorstufe.
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 24.01.06   #8

    der vox ist auch nichts anderes als ein digitalamp. und daß alle digis schlecht klingen ist humbug. die billigen: ok. schonmal nen neuen Line6 (flextoneIII, Vetta), H&H zenamp/zenterra gespielt? ich mein...der vox gehört zur valvetronix-serie. auch digikiste! und?? er gefällt dir! von daher ist deine aussage kompletter schwachsinn
     
  9. oiTzMeVirgo

    oiTzMeVirgo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 24.01.06   #9
    Ok, danke für die Empfehlung, aber 188€ sind mir leider dann doch noch zu teuer...
    Scheint aber vielleicht doch ein Problem zu werden, für 100€ nen gescheiten Amp zu bekommen...
     
  10. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 24.01.06   #10
    Also ich würde den microcube kaufen! Ein Kumpel con mir hat den und der ist echt klasse.
    Ja und der ad15vt von Vox ist auch echt klasse aber ist ja auhc schon wieder 80€teurer
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.01.06   #11

    peavey rage 158 ist der meistverkaufte gitarrenamp weltweit:great:

    gutes anfängergerät, 2 kanäle ohne schnickschnack
    einstöpseln, britische einstellung (alles auf anschlag) losspielen fettich!!!
    naja ganz so einfach ist es nicht...

    aber der amp tuts für zu hause sehr gut, wie gesagt, 2 kanäle, phone-ausgang
    und n cd-input. wenn du dann mal effekte dazu haben willst einfach ein rp 50 von digitech
    (auch das reicht für zu hause vollkommen) dazu und ab geht die lutzie

    wenn du von anfang an was mit effekten haben möchtest und der eh nur für daheim oder maximal baggersee gedacht ist, denke wirklich mal über den microcube nach.
    nicht von größe oder "NUR" 2 watt verwirren lassen

    diese verdammten scheiss 2 watt können sowas von verdammt laut werden, dass sich deine nachbarn und die family noch öfter beschweren wird

    nach möglichkeit einfach mal antesten und den unterschied selbst rausfinden...:great:
     
  12. veit

    veit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.06   #12
    hat wer vielleicht ne hörprobe für den peavey rage parat???
     
  13. jons

    jons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.01.06   #13
    mein fender frontman 15r rauscht nicht mehr als jeder andere transistor verstärker den ich kenne :confused: ..finde den übrigens ganz in ordnung.. ist auch recht flexibel mit einer guten rock-zerre und einem guten cleankanal, allerdings hat der bis auf einen hall keine effekte
     
  14. Guitar_my_live

    Guitar_my_live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.01.06   #14
  15. jons

    jons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.01.06   #15
    ich finde, es kickt noch mehr in arsch, sich mal den ersten post durchzulesen, bevor man etwas schreibt :great:
     
  16. Groovebox

    Groovebox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 27.01.06   #16
    Also ich hab mir letztens für daheim einen Randall 25 Watt Übungscombo geholt und war sehr positiv überrascht: Sehr brauchbarer Cleansound und cooler Distortion/Overdrivekanal. Hall/Reverb hat er sogar auch! Gezahlt hab ich glaub ich 115 Euro also sehr fairer Preis. Ich würd an deiner Stelle eher zu einem 25-30 Watt Verstärker greifen. Die 15 Watt Brüllwürfel sind zwar auch okay aber die 10-15 Watt mehr machen imho den Gesamtsound um einiges besser.
     
  17. veit

    veit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.06   #17
    mir wurde ein fender squier für 50€ angeboten???Ich hab den Amp noch nich gehört aber ich hab bis jetzt noch nichts gutes über ihn gelesen. Stimmt das???
     
  18. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 28.01.06   #18
    Rate zum Microcube...
     
  19. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.01.06   #19
    Ähem,
    leider beide etwas teurer, aber als ich die im Musicstore spaßeshalber mal angespielt habe dachte ich nur: WOW! vox vr-15 & Brian May

    Wie gesagt, das sind die, die ich am besten finde, bei kleineren Amps.
     
Die Seite wird geladen...

mapping