Welcher Equalizer - Boss GEB-7, Behringer BEQ oder MXR?

von Philipp Lerner, 01.09.06.

  1. Philipp Lerner

    Philipp Lerner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    894
    Erstellt: 01.09.06   #1
    Hallo, bin auf der Suche nach einem graphischen Equalizer für meinen Bass.
    Der Behringer scheint ja ne exakte Kopie vom Boss zu sein, aber die 18 Öcken erscheinen mir schon verdächtig ;) , wie ist das Teil im Vergleich zum Boss?
    Etwas professioneller scheint der MXR zu sein, der hat ja ein recht breites Frequenzspektrum, kennt den jemand und ist der auch für einen Bass geeignet?
    Gruß, Philipp
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.09.06   #2
    Ich kenne nur die ersten beiden und würde dir ganz klar zu dem Boss raten. Klanglich fand ich den Behringer zwar nicht wesentlich schlechter, aber bei der Verarbeitung zeigt sich dann spätestens der Unterschied.
    Der Behringer Treter erschien mir nicht wahnsinnig stabil... und die Boss Pedale sind ja bekanntlich "build like a tank".

    Den MXR hab ich noch nirgendwo testen können. Ich kann daher nur sagen, das mit die 7 bänder vom GEB eigentlich immer gereicht haben. Da ist schon nahezu alles an Varianten drin. Ob eine noch feinere Abstimmung nötig ist musst du selber wissen.
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.09.06   #3
    built.
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Diese Diskussion um die Stabilität von Behringer-Tretern nimmt hier scheinbar einfach kein Ende.
    Wenn man(frau) kein absoluter Metallfreak ist und auf der Bühne ständig Hoch- und Weitsprungrekorde auf die Treter macht, halten die mindestens so gut wie die von Boss :mad:
    Ich habe auch schon einen Boss "zerstört" in dem mich mit dem Fuß abgerutscht bin und die Rändelschraube (Plastik) für das "Batteriefach" abgetreten habe :o
    Geht alles :D
    Beim Kunststoff der Behringer bin ich mir nicht über die UV-Festigkeit im klaren - will heissen : Wird er spröde bei zu viel Sonne :)

    Beim MXR hätte ich wirklich bedenken ! Die Fader stehen da so völlig offen hinter dem Fußschalter - Das wäre mir bei meinen Latschen (46) etwas heikel.
     
  5. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.09.06   #5
    Ich bitte vielmals um Verzeihung :great:

    Nein, die Diskussion wollte ich nicht lostreten. Da muss jeder selber wissen wie stabil er es gerne hätte.
    Natürlich kann man auch ein Boss zerstören. Ich hab keinen Behringertreter wirklich malträtiert und dementsprechend auch keinen kaputt gemacht. Also mein Beitrag sollte nicht heißen das die nichts aushalten, sondern lediglich das ich die Metalausführung bevorzugen würde. Man weiß ja nie was dem Gerät mal passiert ;)
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Einverstanden :great:
     
  7. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 01.09.06   #7
    Der Behringer taug alle mal für sein geld. Hab ihn selber hier und rauscht erst wenn du ihn wirklich bis zum Anschalg aufmachst. Der Boss ist für den Preisunterschied nicht viel besser. Die 18€ für den BEQ 700 sind nicht rausgeschmissen.
     
  8. Philipp Lerner

    Philipp Lerner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    894
    Erstellt: 01.09.06   #8
    Och, ich hab kleinere Füße... :) Ansonsten nichts daran auszusetzen?
    Mich würde ja mal interessieren was der Gain Fader bewirkt..
     
  9. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 01.09.06   #9
    stimm ich zu...aber ich hab das gefühl, dass wenn man diesen "level"-hebel, zu hoch schiebt, der treter das signal anzerrt. also es hört sich dann computer mäßig an.weis aber net, ob das bei dem bossteil auch so is. :rolleyes:


    mfg
    FtH
     
  10. Philipp Lerner

    Philipp Lerner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    894
    Erstellt: 01.09.06   #10
    Ich denk mal nicht dass Lautstärkeverluste veranlassen ihn hochzuschieben, ist in der neutral Stellung denn was davon zu hören?

    Aber etwas verwundert bin ich schon, ich hatte eigentlich erwartet dass für den Preis der Behringer neben der schlechteren Verarbeitung auch klanglich minderwertiger wäre.
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.09.06   #11
    angenommen ^^

    dass ein übersteuernder Eingangspegel (durch erhöhtes Gain dazu gebracht) ein Transistorclipping, sprich höchst unangenehm klingendes Verzerren auslöst, sollte eigentlich klar sein :o
     
  12. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 01.09.06   #12
    also ganz neutral war die einstellung net. die höhen, warein ein wenig angehoben, die mitten noch weniger angehoben, und die bässe waren noch fast voll drin. und wenn ich dann n hohen ton gespielt habe, hat sich das ein wenig angehört, als würde ich über meine overdrive spielen, leicht angezerrt,aber der overdrive war natürlich aus ^^.

    mfg
    FtH
     
  13. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 01.09.06   #13
    das liegt einfahc daran das du das eingangsignal an deinem amp übersteurerst - bei nem boss ist es genau so!
     
  14. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 01.09.06   #14
    Ich kenne weder das Behringer Teil noch den MXR, kann vom Boss aber sehr positiv berichten. Sehr stabiles Gehäuse (das hatten wir ja hier schon mehrfacht), gut ablesbar, nicht zu leichtgängige Regler und nicht zuletzt ein EQ mit brauchbaren Frequenzreglern.

    Gebraucht ist der auch gar nicht soo teuer ;)
     
  15. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 09.09.06   #15
    Ich bin gerade auch stark auf der Suche nach einem EQ Bodentreter... . Ich bin sowieso ständig nach jedem Lied am rumfummeln, weil ich für bestimmte Lieder einfach einen anderen Sound haben will. Da wäre so ein EQ-Dings schon net schlecht. Es wird aber wohl doch auf den Behringer hinauslaufen :-). Ich bin bei solchen Geräten sowieso immer total vorsichtig, wie man ja auf folgendem Bild sehr gut sehen kann:
    [​IMG]
    Die Platte unten ist ab und die Schrauben sind weg. Also hab ich ein Taschentuch reingelegt, damit die Leiterplatte nicht rumwackelt und es mit Hornbach-Klebeband geklebt! Was ich damit sagen will? Irgendwie bekommt man alles Schrott...auch Boss :p

    Noch eine andere Frage: Ich habe an meinem Amp ein "Send" und "Return". Ist es praktischer so einen Bodentreter vor dem 7-Band EQ vom Amp zu schlaten oder halt danach? Irgendwie kommt er ja immer mit rein :-/

    Gruß zed
     
  16. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.09.06   #16
    Ist aber dennoch ein Unterschied, probier's einfach aus

    normalerweise müsste der Effektweg nach der Vorstufe geschaltet sein, sprich du hast dann schon das verstärkte und EQ-te Signal am Effekteingang anliegen, das wirkt sich auf den Klang des Effektes aus
    Wenn du es vorschaltest, hast du dafür die Möglichkeit, den EQ nach dem Effekt anzuwenden, was dann eben wieder anders klingt - abhängig vom Effekt natürlich
    zum Anderen gibt es auch oft die Möglichkeit, Effektweg mit trockenem Signal zu mischen, was natürlich nur möglich ist, wenn a) der Amp es unterstützt und b) der Effekt auch im Effektweg hängt ;)
     
  17. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 11.09.06   #17
    Nagut dann werd ichs einfach mal ausprobieren! Was mir noch wichtig wäre: Bringt der Behringer Effekt vielleicht noch Störgeräusche wie ein leichtes Rauschen oder so mit rein, was vielleicht bei dem Boss geringer ist? Das wäre schon rel. wichtig.
     
  18. Saftglas

    Saftglas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.723
    Erstellt: 12.09.06   #18
    bestimmt...^^
    hatja nicht umsonst den spitznamen rauschinger ;)
    ...
    bei dem noisegate was ich mir mal (dümmlicherweise) zugelegt hab hatte
    ich mehr das gefühl das das rauschen um einiges erhöht wurde^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping