welcher equalizer für meinen JCM 900

von double, 25.04.05.

  1. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 25.04.05   #1
  2. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.05.05   #2
    *schieb*
     
  3. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 08.05.05   #3
    ich besitze den graphischen eq. aus der serie und der ist echt nicht schlecht für das geld.

    einen parametischen würd ich nur nehmen wenn du genau weisst was du damit machen willst. mitten boosten oder was weiss ich. der graphische mit dem veränderst du mehr das gesamte frequenzband.
     
  4. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 08.05.05   #4
    Hi erstmal, erstens sind das beides die gleichen EQs (achte mal auf die Bezeichnung, genau gleich, nur anders angeordnet) und zweitens musst du bei nem parametrischen EQ wirklich wissen was du tust, weil sonst das Chaos ausbricht ;) .
    Hab mir jetzt den MXR M-109 6-Band EQ bestellt, um die Mitten für Leads zu boosten. Wenn er denn mal kommt (ca. Mitte Mai), kannst du gerne mal testen was es bringt! MXR M-109 6-Band EQ
     
  5. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.05.05   #5
    hmm das muss mir aber jemand mal erklären warum man am parametrischen equalizer, dsa genau vorher wissen muss ,was macn machen will

    also uich will bass boosten und mitten boosten und höhen senken.....
     
  6. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 15.05.05   #6
    ok, hab mir das teil gekauft und ich muss sagen ich bin begeistert, das teil rauscht fast gar nicht und man kann damit super die bässe anheben (was gerade bei nem jcm 900 von vorteil ist ;) )

    wenn ich mal zeit hab werde ich nen paar aufnahmen machen und hochladen :)
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 15.05.05   #7
    hab den auch. brauchbares teil und für das geld absolut top.
     
  8. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 16.05.05   #8
    "welches teil" hast du dir jetz gekauft? eins vond en behringern oder das MXR?:o
     
  9. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 16.05.05   #9
    Ich hab son Ding zwar noch nie benutzt, kann mir aber gut vorstellen, dass es recht nützlich ist.

    Wie "aktiviert" man denn, die EQ´s von Behringer (die oben genannten)?
     
  10. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.05.05   #10
    also ich hab mir den behringer ultra-q peq 2200 gekauft

    @lum

    du steckst den equalizer in den effekt - weg deines amps, und dann hast du verschiedene bänder (die jeweils immer eine frequenz anheben oder absenken können) wo du halt den gewünschten sound einstellen kannst, du kannst dann jedes band seperat anschalten oder auch nicht und mit einem weiterem Knopf das Gerät auf ByPass schalten, ausserdem befindet sich noch nen Volume Poti drin womit du das Eingangssignal lauter machen kannst :)
     
  11. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 16.05.05   #11
    Also ich spiel nen Attax 200, ist das da dann der Loop-FX, wo man den EQ anschließen muss?

    Kann man den EQ auch per Fußtaster ansteuern?
     
  12. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.05.05   #12
    ja loop-fx ist das wo men den EQ anschliesst


    von so aus ledier nicht, aber du kannst dir ne A-B Box holen wo du in Weg A den Equalizer einschleiffst und in Weg B halt nicht, dann kannst du damit auch schalten...
     
  13. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 16.05.05   #13
    Ich hab den kleinen MXR jetzt hier und bin auch ziemlich angetan von dem Teil. Ist also sehr geil um nem Solo noch den letzten Mittenkick zu geben so dass es RICHTIG singt! Der absolute Wahnsinn! Daumen hoch!
     
  14. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 17.05.05   #14
    Hmm was ist denn der konkrete Unterschied zwischen MXR und dem Behringer EQ, ausser dass man den MXR per Fuß betätigen kann?

    Müsst ich den MXR zwischen Gitarre und Amp schalten, oder auch in den FX-Loop?
     
  15. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 17.05.05   #15
    Je nachdem was du machen willst... willst du den Sound des Amps ändern solltest du das Teil in den Loop schalten, willst du hingegen den Sound der Gitarre ändern dann ab hinter die Gitarre.

    Der Unterschied ist, dass der Behringer ein parametrischer 5-Band Equalizer ist und der MXR ein grafischer 6-Band EQ. Der Vorteil beim grafischen EQ ist halt, dass du halt immer siehst welche Frequenzen du geboostet hast usw.
     
  16. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 17.05.05   #16
    Hast du also den MXR zwischen Git und Amp? Oder im Amp?

    Bei dem Behringer sieht man doch ebenso, was man "geboostet" / Verändert /Hervorgehoben hat oder nicht?

    Ich sehe den MXR imho als etwas praktischer, doch scheint die Auswahl am Behringer größer zur Freineinstellung...
     
  17. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 17.05.05   #17
    Ich hab ihn im Loop... du siehst es sicher was du geboostet hast, aber nur an der Potistellung und im dunkeln auf der Bühne könnte das was schwieriger sein, aber dafür ist das DIng auch nicht gemacht!
    Wenn du mit deinem Sound insgesamt unzufrieden bist, kauf dir den Behringer, setz ihn in den Loop und tune dir den SOund wie du möchtest, willst du aber nur nen Solo-Boost haben oder so nimm lieber den MXR oder nen Boss GE-7!
     
Die Seite wird geladen...

mapping