Welcher Reverb & Delay für Metal

von Doberman, 15.01.07.

  1. Doberman

    Doberman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.07   #1
    Hi,

    Wollt mal fragen welcher Reverb und welcher Delay ihr für Metal empfehlen würdet
    Hab mir vor einigen Tagen den Engl Blackmore gekauft, allerdings brauche ich jetzt noch ein Reverb & Delay

    Hat vieleicht einer erfahrung was da mit dem Amp für Metal gut kling?
    Hab da gehört dass z.B. der Holy Grail als Reverb gut ist?!

    Wollt nun mal wissen was ihr (für beides) empfehlen würdet?


    mfG Doberman
     
  2. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 15.01.07   #2
    Hi!
    Meinst du ein Gerät für beides, oder 2 verschiedene Geräte?
    Also falls beides zusammen ein Boss RV-3, gibts allerdings nicht mehr neu, sondern nur noch gebraucht so zwischen 80-110€! Falls 2 verschiedene würde ich einmal den Holy Grail und als Delay ein Line 6 DL4, oder eben das günstigere aus der Tonecore Serie empfehlen! Hab ich sehr gute Erfahrungen mit gemacht :)
    Grüße!
     
  3. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Eigentlich wollte ich die 2 einzeln, aufjedenfall hab ich bis jetzt bessere erfahrungen mit einzelnen Tretern ;)

    Aufjedenfall mal danke für deine Tipps! :)

    Mal schauen ob sonst noch wer was zu empfehlen hat ^^

    Aja, der Delay braucht nicht länger als 1 Sekunde sein, also mir reicht einer der im zentelsekunden (oder hunderstelsekunden) Bereich arbeitet
    Istr aber egal ob er mehr hat, ist halt das was ich brauche ;)
     
  4. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 15.01.07   #4
    boss dd-6 oder dd-3 machst du nix falsch!
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 16.01.07   #5
    Digitech DigiVerb und DigiDelay - bin mit meinem DigiVerb sehr zufrieden und hol mir wohl auch wenn ich's mir wieder leisten kann ein DigiDelay. Das DD-6 ist auch schoen, aber recht teuer...
     
  6. roppatz

    roppatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 16.01.07   #6
    Stimme meinem vorredner zu, besitze das DigiDelay, und das steht dem Boss um gar nix nach, das kann auch alles was der kann, qualität (Sound, Verarbeitung etc...) ist genau so gut, es ist nur um einiges günstiger.
     
  7. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #7
    Aah, k, thx ;)
    Naja, eigentlich ist mir der Preis momentan fast egal, solange es nicht über 300€ geht ^^
    Aber wenn die 2 fast gleich sin dann werd ich wohl nicht dass teure nehmen um das teure zu nehmen ;)

    Ausser es gibt noch eis was noch besser ist ;)
     
  8. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #8
    Aja, gibt's eigentlich ein Delay wo man genau angeben kann nach wieviel Sekunde das Signal wiederholt wird?
    Kännte ich mir z.B. mit ner Digitalanzeige vorstellen?!
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.01.07   #9
    naja, für das geld bekommst du das g-sharp von TC-electronics. das dürfte deinen anforderungen auch genügen. momentan gibts das bei fast allen großen läden im bundle mit dem passenden 3-fach fusschalter. hast halt zigtausend möglichkeiten auch für chorus, phaser, flanger, pitchshifter etc....

    ich würde das teil mal ins auge fassen, da haste IMHO mehr fürs geld.
     
  10. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #10
    Haben TC ELECTRONIC G-Sharp und G Major eigentlich auch einen TrueBypass?
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.01.07   #11
    naja, die meisten auf dem marktbefindlichen geräte haben keinen, die profis die die teile im rack haben machen sich auch keine gedanken drüber. ich finde dieses true-bypass gelaber sowieso fürn fuss und total überbewertet, denn kein gitarrist wird dir vom bloßen hören her sagen können, ob in einem gerät nun ein true-bypass eingebaut ist oder nicht.
    das es manche gibt die flöhe husten, ok...
    für mich wäre entscheidender was ich für 300 euro bekomme. wenn du nur alleine die einzelnen effekte vom G-sharp im bodentreter-format (wobei die dann diese effektqualität noch immer nicht erreichen) zusammenrechnest, sprengst du diesen rahmen aber gewaltig.

    ich hab mich in 15 jahren noch nicht einmal am kopf gekratzt und gesagt "boah, wie geil wäre jetzt true-bypass". auch keiner den ich kenne, und ein paar der jungs verdienen ihr geld damit
     
  12. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #12
    --> Also hat der so ne geile Quallität?

    Wollte das mit dem True-Bypass einfach mal fragen, da man bei einigen Effekten wenn sie ausgeschaltet sind den Unterschied schon merkt, allerdings wenns hier nicht der Fall ist, ist's mir auch eigentlich egal ob das Teile einen True-Bypass hat oder nicht ^^
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.01.07   #13
    also nen behringer-plastikreter merkste definitiv (obwohl, den merkt man auch mit true-bypass ;) ) bei geräten ab nem bestimmen qualitätslevel merkst du definitiv keinen unterschied mehr.

    das g-sharp z.B. hat zwei unabhängige effektprozessoren wovon z.b. einer nur fürs delay arbeitet und der andere für reverb, chorus etc..
    du kannst mehrere effekte miteinander kombinieren und son geflangter zerrsound mit delay und ein bisschen reverb im hintergrund kann an den richtigen songpassagen schon echt geil kommen.
    beim cleanen ist wiederum ein chorus mit delay und reverb ne super geschichte,
    oder denk mal an turn the page von metallica, das gitarrenintro mit dem coolen tremolosound. mit dem pitchshifter ist auch ne simulation einer 12saitigen drin.
    hat das teil eben alles mit drin. und eben in einer hervorragenden qualität
     
  14. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #14
    Cool, glaube dann warte ich vieleicht ein bisschen und spare mal für'n G Major und in zwischenzeit versuche ich mal ein Laden in Luxemburg zu finden der's hat um's anzutesten ^^
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.01.07   #15

    Erst testen, dann urteilen - wenn ich meinen gesamten FX Loop ein/aus schalte gibt es KEINEN Unterschied, auch mit den ganzen Behringer tretern drin... richtige Verkabelung und gute Netzteile bringen ne Menge ;)...

    Was das G-Sharp angeht - cooles Teil fuer die 250 Euro, vor allem wenn der Switch schon dabei ist. Ich denke allerdings, dass mich persoenlich nach ner Zeit das Schaltprinzip mich nerven wuerde und ich mir wohl ne richtige MIDI Fussleiste anschaffen wuerde - damit ist man schon wieder bei 400 Euro, heheh... aber fuer's erste tut's auch der normale Schalter. Das Ding klingt wirklich sehr gut!


    Der eine Prozessor arbeitet an Reverb alleine. Delay ist auf dem anderen Prozessor mit den Modulationseffekten mit drauf... man kann daher z.b. leider nicht zur gleichen Zeit Chorus und Delay benutzen, oder Flanger und Delay. Wenn man aber eigentlich nur Delay und Reverb braucht ist das Teil schon toll, einfach weil's wirklich sehr gut klingt und programmierbar ist...
     
  16. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #16
    Geht das aber beim G-Major?
     
  17. Doberman

    Doberman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #17
    Würde mich nämlich stören wenns da auch nicht gehen würde... :-/
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 21.01.07   #18
    Soweit ich weiss ist das G-Major wesentlich flexibler und kann (glaube ich) beliebige Effekte kombinieren... Delay und Chorus gleichzeitig geht ziemlich sicher.
     
  19. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 21.01.07   #19
    also bei an die 300 verschiedenen effektkombinationen sollten auch solche sachen wie chorus und delay plus reverb beim G-Sharp machbar sein.
    ich bin zwar durch das gerät noch nicht ganz durchgestiegen aber es gibt seperate regler für effekte (flanger, chorus, tremolo etc.) und fürs delay. reverb ist dann nochmal ne extra abteilung.

    von daher, einfach mal beide geräte ansehen. klar wenn du n g-major für ansatzweise den gleichen preis bekommen kannst würde ich da auch zugreifen. aber wenn das G-Sharp das macht was du erwartest würde ich (gestern den günstigsten preis mit 239 euro gesehen) für das geld auch zuschlagen
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.01.07   #20
    300 Kombinationen? d.h. 300 effekte auf einmal, beliebig belegbar? :O... das hoert sich ja recht geil an ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping