Welcher Subwoofer für 2x 400 Watt Aktivboxen

von Ukiwa, 04.03.17.

Sponsored by
QSC
  1. Ukiwa

    Ukiwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.17   #1
    Hallo zusammen

    Ich habe zwei 400 Watt Aktivboxen (keine Top-Marke) und möchte mir einen passenden (aktiven) Subwoofer dazu kaufen.

    Mal völlig unabhängig vom Hersteller, der Watt-Zahl oder der Anschlussmöglichkeiten:
    Gibt es eine Faustregel, welche Art Subwoofer für eine Anlage bestehend aus zwei Aktivboxen geeignet ist?
    Was würde mir ein Fachmann empfehlen?
    Man kann ja wahrscheinlich nicht einfach sagen, bei zwei mal 400 Watt Boxenleistung braucht man einen 800 Watt Subwoofer, oder?
    Gibt es z.B. Zusammenhänge zwischen den Größen der Lautsprecher oder so?

    Sorry, ist vielleicht eine blöde Frage...
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    7.469
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    24.963
    Erstellt: 04.03.17   #2
    Pi mal Daumen Angaben sind immer so 'ne Sache...

    Tieftonwiedergabe erfordert Membranfläche und so sind Systeme mit nur einem Subwoofer untenrum immer etwas schlanker bzw. kommt der Sub ab einer gewissen Lautstärke eben nicht mehr mit den Tops mit. Nur zum Vergleich: eigentlich würde man unter ein(!) 12" Topteil zwei 15er oder 18er Subwoofer stellen für "Rockmusik"; bei basslastigeren Musikstilen noch mehr.

    Generell beim Sub ein bis zwei Nummern größeren Speaker wählen als der Tiefmitteltöner der Tops und vom Schalldruckpegel her gerne 6dB drüber. Leistung bzw. Belastbarkeit der Box ist dagegen kein zu beachtender Punkt - wichtig ist, was der Lautsprecher am Ende aus der Leistung macht.

    In deinem Fall wäre noch ein Argument, einen Subwoofer zu wählen, der eine interne Frequenzweiche für die Tops bietet mit passender Trennfrequenz, denn das erspart die Anschaffung einer externen Weiche bzw. eines Controllers.


    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 04.03.17   #3
    Das ist Stochern im Nebel.

    Letztendlich sollte man innerhalb des Herstellers bleiben und da dann eben den dazu passende, vom Hersteller mit empfohlenen Sub nehmen.
    Falls das nicht geht orientiert man sich an der unteren Grenzfrequenz der Topteile, an der oberen Frequenz der Topteile und am Wirkungsgrad von Sub und Top. Auch Gruppenlaufzeiten, insbesondere bei BP Konstruktionn oder Hörnern sollten in Bezug zum Topteil beachtet werden.

    Dann muss man sich die Frage der Frequenztrennung stellen, denn sonst macht das nicht wirklich Sinn.
    Trenn ich aktiv oder passiv.
    Wenn ich aktiv Trenne habe ich ein selfpowered System vor mir bzw. sind die erforderlichen Endstufen im Sub mit integriert.
    Möchte ich maximale Tunningmöglichkeiten führt dies zu einem aktiv getrennten System per Controller. Da muss man wissen was man tut. Die Boxen können dann entweder auch passiv sein oder selfpowered. Bei passiven Boxen braucht es noch entsprechende Endstufen.

    Da du schon zwei selfpowered Boxen hast, kannst du also einen aktiven Sub mit integrierter Frequenzweiche nehmen oder einen externen Controller bemühen. Da musst du dann aber wissen was du machst.
    Du kannst auch einen passiven Sub nebst passender Endstufe nehmen. Ein Controller wird dann aber unabdingbar.

    Zum Subwoofer selbst.
    Wie schon gesagt gibt es da erheblich Unterschiede.
    Zunächst gibt es mal unterschiedliche Konstrukte: Bassreflex (BR), Hornbass, geschlossen, Transmission line (TL), Bandpass (BP).
    BR, Hörner und BP sind öfters anzutreffen.

    In deinem Fall würde ich einfach mal beim Hersteller deiner Topteile nach einem passenden Sub suchen. Das sollte dann zusammen spielen.
    Ansonsten wäre evtl. RCF eine alternative. Die machen sehr gute Subs. Ich fürchte aber, dass da dann der Sub die Tops leistungsmässig versenkt..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping