Welcher Tonabnehmer war das...

von MacBook2237, 01.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MacBook2237

    MacBook2237 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.09.10   #1
    Ich hab grad im "nächsten Musikladen" angerufen und einen Single Coil Tonabnehmer bestellt; leider konnte ich nur "Seymour Duncan" heraushören, der Pickup soll aber an der Bridge befestigt werden. Laut Verkäufer kostet er 99€. Ich lasse ihn einbauen, damit ich glockigere Töne erhalte, also bessere Jazz-/Blues- und Funk-Riffs spielen kann.

    Weiß jemand, welcher Tonabnehmer das ist??? :o
    Er hat mir gesagt, er sei der geläufigste und ziemlich gut.

    Ich frage das jetzt nur rein aus Interesse, nicht dass ihr denkt, ich vertraue ihm nicht!! ;)
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 01.09.10   #2
    :D

    Für was für eine Gitarre ist der PU denn?

    Übrigens brichst Du Dir sicherlich keinen Zacken aus der Krone, wenn Du im Musikladen selbst nochmal nachfragst, denn da kommen so einige Kandidaten ins Spiel. Der Preis alleine hat wenig Aussagekraft. Der variiert schließlich von Laden zu Laden.

    Greetz,

    Oliver
     
  3. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.09.10   #3
    Für eine LAG Arkane, die standardmäßig zwei Humbucker drauf hat.

    Jaaa, mir fällt gerade ein, dass ich morgen höchstwahrscheinlich sowieso dorthin fahre, wegen einem neuen Verstärker! :o Tja, dann kann ich ja da nachfragen...
     
  4. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.280
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    52.511
    Erstellt: 01.09.10   #4
    Dir ist aber schon bekannt daß Humbucker und SCs unterschiedliche Einbaumaße haben? Und wenn schon glockig dann bitte an der Halsposition einen PAF-like HumBu wie den Seth Lover oder den SH-1...
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 01.09.10   #5
    Vielleicht ein Phat Cat?

    Wäre ja ein Singlecoil (P-90) im HB-Format......und kostet so um die 90-95 Euro rum.

    Naja, lassmaunsüberraschen...:D

    Greetz,

    Oliver
     
  6. khournos

    khournos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    465
    Erstellt: 01.09.10   #6
    Tschuldige wenn sich das jetzt böse anhört, aber:

    Du hast ne LAG, die ja schon so nicht grad schlecht sind,
    und in die willst du neue Tonabnehmer reinhauen. Soweit richtig?

    Und dann rufst du einfach im Geschäft an und weißt nicht mal was du für ein Modell bestellst? :eek:
    *Kopf->Tisch*

    Nein wirklich, tut mir leid dass ich dir das so sage, aber:
    Die Vorgehensweise ist... dämlichst.
    Nochmals tschuldige, aber mir fällt kein besseres Wort dafür ein,
    weil eigentlich sollte man Pickups ziemlich sorgfältig auswählen,
    und nicht irgendeinen Typen aus dem Musikgeschäft am Telefon aussuchen lassen.
    (Woher soll der überhaupt wissen was du unter "glockig" vestehst?)

    Außerdem haben alle LAGs die ich bei der Schnellsuche gefunden hab einen Humbucker an der Bridge,
    wie willst du da einen Singlecoil montieren?

    mfg Georg
    (Sry, für die teils starke Ausdrucksweise,
    ist in keinster Weise böse gemeint :) )
     
  7. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.09.10   #7
    Ich war ein *räusper* Idiot, denn ich meinte natürlich ein HALS-Pickup und nicht ein Bridge-Pickup!!! :bang:
    Der Verkäufer hat mir extra gesagt, dass Single Coils am Hals eingebaut werden, weil dort die Amplitude größer ist und somit der Klang des SC richtig abgenommen wird.
    Mann, wie kann man nur so dämlich sein wie ich... :(

    @ bluesfreak: Jaa, ich kann mich daran erinnern, dass er irgendwas mit 59 (wahrscheinlich SH-59) gesagt hat... Aber soweit ich mich erinnern kann, ist genau DIESER Tonabnehmer der, den er mir NICHT empfohlen hat. :gruebel:

    @ Georg: Ich nehme mal an, wir (ich und der Verkäufer) haben uns "verstanden": Ich will einen "glockigen" (was er gesagt hat, was aber stimmt) und jazzigen/bluesigen Ton. Am liebsten wär mir sowieso eine Telecaster, aber das wäre eine Vergeudung, da ich sowieso sehr wenig Zeit habe zum Spielen. (Ich komme aber trotzdem genug dazu, sagt jetzt nicht wieder Zeug wie "Wozu hast du dann die Gitarre?" :mad:)

    Und deine Ausdrucksweise ist in keinster Weise "stark"; außerdem bist du einer, der anscheinend sehr sehr vorsichtig damit umgeht und allein dafür hast du schon einen Orden verdient. :D
     
  8. khournos

    khournos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    465
    Erstellt: 01.09.10   #8
    Der Fehler mit Hals und Bridge kann jedem mal passieren, dafür ist keiner ein Idiot.^^

    Und ich steh selber auf Basteleien an Pickups und Hardware und unterstütze solche Vorhaben auch stark.
    Nur die Umsetzung wäre meiner Meinung nach verbesserungswürdig. :)
    Und wenn er dich verstanden hat ists ja gut, nur sowas kommt halt selten vor.
    (Und so was in die Richtung "Wozu hast du dann die Gitarre" würd ich nie sagen,
    weil ich weiß was für einen Luxus an Zeit ich als Schüler habe. ;) )

    Und wenn du wieder mal einen Tonabnehmerwechsel durchführen willst,
    geb ich dir mal als Tipp, wie ich das immer angeh, wenn du das wissen willst.^^

    mfg Georg
     
  9. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.09.10   #9
    :D
    Ich bin auch noch Schüler, habe aber wegen meinen primären Instrumenten (Cello und Klavier) nicht viel Zeit für Anderes.

    Möchtest du den Tipp hier reinschreiben oder per PN? :D (Ich würde es auch so gerne wissen!!)
     
  10. khournos

    khournos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    465
    Erstellt: 01.09.10   #10
    Ich schreib ihn auch gern hier rein :D
    (Und bevor irgendjemand anfängt, es ist weder allgemeingültig noch perfekt aber für mich hats immer funktioniert)


    Also zuerst schnappst du dir die Gitarre, und spielst sie mal lang und ausgiebig über den Abnehmer der getauscht werden soll.
    Und danach ohne Verstärker, damit du hören kannst was vom trockenen Sound mehr/weniger betont werden muss,
    damit du das gewünschte Ergebniss erreichst.

    Nachdem du das getan hast, denkst du mal drüber nach was genau dir an diesem Sound fehlt, je genauer du schaffst das in Worte zu fassen, umso leichter wird das aussuchen.
    Dann wirfst du dich in die Weiten des Internets, weil heutzutage haben fast alle großen Hersteller Websites mit (mehr oder weniger) brauchbaren Soundsamples,
    und hörst dir mal alle Samples an die von der Beschreibung des Tonabnehmers auf der Website zumindest halbwegs passend sind.
    (Und in die anderen Samples reinzuhören ist auch immer gut, so kommt man ab und an auf abgefahrene Ideen :) )
    Damit kannst du schon mal zumindest einen Favoriten finden, weil die meisten Hersteller ihre Samples mit derselben Klampfe einspielen (soweit ich weiß).

    Dann wenn du einen Favoriten gefunden hast, benutzt du nochmal Google und suchst nach Reviews von Leuten die sich einen deiner oder deinen Favoriten eingebaut haben.
    (Manchmal findet man auch bei Reviews Samples, auch mal reinhören)
    Das hilft auch nochmal ein gutes Stück weiter die Auswahl einzuengen.

    Der letzte Schritt ist es mal ins Musikgeschäft zu gehen und zu fragen ob sie eine Gitarre haben, die genau den Tonabnehmer verbaut hat,
    den du bestellen willst, das ist zwar selten der Fall, aber wenn du das Glück hast das Testen zu können ist es super.:great:

    Und wenn du dir dann sicher bist, welchen Tonabnehmer du nun bestellen willst,
    dann bestellst du genau den und wirst (hoffentlich) damit glücklich. :)



    Das war so der grobe Ablauf, wenn ich neue Tonabnehmer suche,
    weil für mich als Schüler halt jeder € irgendwie ne Investition ist. :)

    Hoffe ich konnte dir und/oder ein paar anderen Leuten für die Zukunft helfen,
    für Fragen zu der Methode (falls ich irgendwas nicht ganz so gut beschrieben hab, oder so) bin ich natürlich auch da:)

    mfg Georg
     
  11. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.09.10   #11
    Danke für den Tipp.

    Hm... :gruebel:
    Ist schon klüger als das, was ich hier abziehe. :(
    Mal sehen, was daraus wird; im Notfall kann ich immer noch sagen "Naja, sorry, aber leider nein...", dann hat er den Tonabnehmer wenigstens für spätere Kunden im Geschäft. :rolleyes:
     
  12. khournos

    khournos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    465
    Erstellt: 01.09.10   #12
    Immer gerne :)

    Aber hey siehs positiv, entweder der Sound von dem Teil ist dann sweet, oder du versuchst ihn umzutauschen.
    (Was zwar glaub ich nicht geht wenn er ihn extra für dich bestellt hat, aber versuchen kannst dus ja.^^)

    Und fürs nächste mal kannst dich ja an meinem Post orientieren. :)
    (Und glaub mir das wirds geben, wenn einen solche Basteleien begeistern gibts immer ein nächstes mal,
    frag meine Geldbörse wenn dus mir nicht glaubst. :rofl:)

    Also, abwarten und Tee trinken, und hoffen dass das so passt ;)
    mfg Georg
     
  13. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.09.10   #13
    WAAAS, kann man das nicht??? :eek:
    Tja, jetzt kommt's drauf an. :gruebel: Aber ich habe eigentlich ein gutes Gefühl dabei... Außerdem glaube ich, dass ein Laie wie ich vielleicht nicht wirklich sooo ins Detail geht oder überhaupt gehen KANN, als ob es um Leben und Tod geht. :D

    Jup, werd' ich sicher tun! ;)

    Da stellt sich mir gerade noch die Frage: Baust du deine Tonabnehmer selbst ein??? (Denn mir hat man gesagt, der Einbau kostet noch 40€ extra, obwohl er "unkompliziert" sei; kann das stimmen??? Ich glaub nicht, dass man mich übers Ohr hauen will, die kennen da meinen Daddy :D, aber wer weiß???)
     
  14. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.526
    Erstellt: 02.09.10   #14
    40€ fürs Tonabnehmer einbauen?
    Das ist folgendes an Arbeit:

    1. Elektrofach aufmachen und ein paar Lötstellen (2-4) ablöten
    2. Saiten entspannen
    3. Tonabnehmer aufschrauben (4 Schrauben) und mitsamt Kabel rausziehen.
    4. Neuen Tonabnehmer in den Rahmen schrauben (2 Schrauben)
    5. Neuen Tonabnehmer in den Korpus schrauben
    6. 2-4 Lötstellen machen und das Elektrofach schließen
    7. Gitarre stimmen und Höhe des Tonabnehmers einstellen.

    Das dauert zusammen vielleicht 10 Minuten (evtl 15...)
    Wenn du mit einem Lötkolben umgehen kannst, dann würd ich das an deiner Stelle selber machen.

    MfG Stephan
     
  15. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.09.10   #15
    Tja, leider kann das niemand in meiner Bekanntschaft. Und bevor dann irgendetwas schiefläuft, zahle ich lieber dafür.
     
  16. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 03.09.10   #16
    Ach ja: Das Problem dabei ist einfach, dass ich einen Single Coil in einem Humbucker-Format will; und da gibt es eben keine große Auswahl! :nix:
    Er hat gesagt, sie hätten nur zwei zur Auswahl; heute hat er mich noch einmal angerufen und gesagt, den, den er mir eigentlich bestellen wollte, gibt's nur in Nickel (was überhaupt nicht zu meiner Gitarre passt, siehe: Meine Gitarre. Damit hat er recht. Allerdings: Ich hab doch mal was von farbigen Kappen gehört, kann man so eine nicht einfach dazukaufen???), also hat er mir den zweiten bestellt, der, abgesehen von etwas mehr Bass, ziemlich gleich klingt. Er hat aber gesagt, sie werden ihn mir einbauen und ich kann dann probieren, ob er mir gefällt; wenn nicht, dann wäre es kein Problem und wir würden eine andere Lösung finden! :great:
     
  17. MacBook2237

    MacBook2237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Salzburg
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.10.10   #17
    Das Wort zum Schluss :D:

    Heute hab ich meine Gitarre abgeholt; der Tonabnehmer ist ein Seymour Duncan SL 50 (den findet man aber im Google nirgends, zumindest ich nicht).
    Hab ihn kurz angespielt und war überwältigt; jetzt zu Hause bin ich ein bisschen am Klimpern und denke mir "GENIAL!!!" :D

    Hat sich schon gelohnt!
    Geiler Ton! Wenn ich bei der selben Verstärker-Einstellung zwischen Neck-SingleCoil und Bridge-Humbucker switche, fällt einem sofort die Power, die glockigen Töne und die saftigen Bässe gegenüber dem faden, ultra-langweiligen Humbucker auf. :great:
    Nein, natürlich ist der Humbucker besser für dirty sounds wie AC/DC und da hat man auch eine andere Amp-Einstellung. Aber ich werde wohl ab jetzt überwiegend den neuen Tonabnehmer benutzen.

    P.S.: Der Einbau hat nur 25€ gekostet. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping