Welches Clipmic für Bühne, aber auch "Homestudio"?

von Looper, 01.08.07.

  1. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 01.08.07   #1
    Hallo hallo miteinander
    Ich fühle mich auf der Bühne mit einem Standmic nicht so sehr wohl, ich mags wenn ich mich bewegen kann :p
    Deshalb hätte ich gerne ein Clipmic.
    Was könnte man denn da so im unteren Preissegment empfehlen?
    Evtl. auch ein kleines Tragbares Effektgerät!?
     
  2. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 01.08.07   #2
    Ich will mir auch eines kaufen.

    ich dachte bei mir an das hier.
    http://www.saxophon-service.de/shop/index.htm

    ich glaube, wenn ein vorverstärker dran ist , es auch besser mit den effektgeräten. aber das weiß ich niht so genau.
     
  3. JKNewKing

    JKNewKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 01.08.07   #3
    servus,

    also die clipmics von AKG und AudioTechninca seh ich relativ oft bei Bläsern, die taugen schon was. spontan find ich da im online-shop meiner wahl das hier:

    http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/5000000_5109105/products_id/221033/name/akg+c+419+l

    oder das: (deutlich teurer aber gutes mic)
    http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/5000000_5109105/products_id/246042/name/atm350+kondensatormikro

    für die Bühne leisten die auf jeden fall gute dienste. mir sind clips aber nicht so lieb und grade wenn du ab und zu auch mal was aufnehmen willst, vielleicht mal das hier anschauen, das spiel ich seit jahren und bin sehr zufrieden damit:
    http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/5000000_5109105/products_id/215637/name/sd+ldm+94+dynamic+saxmikro

    im idealfall im laden mal ein par verschiedene antesten.

    abschliessend bleibt zu erwähnen, dass ich hier keinesfalls werbung machen will und garantiert von keinem der genannten hersteller bezahlt werde :D

    schönen gruss
    phil
     
  4. volkerkaufmann

    volkerkaufmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    22.08.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 05.08.07   #4
    Ich spiele ein SD-Systems irgendwas.
    Die genaue Bezeichnung weiß ich noch nichtmal. Hat aber einen Schwanenhals und war Unverschämt teuer.
    Zu Micros kann ich nur folgendes sagen. Gebt bloß nicht viel Geld aus für ein Micro. Das beste Micro der Welt kann nicht das wieder gut machen, was ca 90 % aller Tontechniker versauen.
     
  5. Rosendorfer

    Rosendorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #5
    Ich spiel seit zwei Jahren mit einem auf Shure-Ausgang umgebauten AKG 417 mit Shure Funk und bin grundsätzlich ganz zufrieden damit und es kostet auch keine Welt. Was mich jedoch ziemlich nervt sind die Klappengeräusche, die schon ordentlich verstärkt wiedergegeben werden. Der Sound mit einem Shure Beta 56 oder Beta 52 ist aber um KLassen besser, aber auch ich bin ein Wanderer auf der Bühne und steh auf vergrößerten Aktionsradius.
    Als Effektgerät benütze ich einen Lexicon MPX 100 und einen Lexicon Alex. Das sind zwar keine mobilen Effektgeräte, dafür kann man mit denen tolle Sounds zaubern und über ebay haben die beiden Geräte keine 200 Euro (alle beide!) gekostet.
    Die Kritik an den Tontechnikern stimmt schon irgendwie, aber da sollte man eben einen Guten suchen, ich bin derzeit bei einer Gruppe engagiert, die dieses Problem bei den Wurzeln gepackt haben und mich auf den Regiesessel setzten, egal wo die auch immer auftreten, ich verscheuch den beigestellten Tontechniker jedesmal, zur Not mit tausend präzisen Anweisungen, bis er mich alleine werken lässt. Die Resonanz auf meine Tonmischung ist jedenfalls riesig und oft genug passierts, dass ich bei den nachfolgenden Gruppen auch gleich weitermach.
    Es gibt also auch gute Tontechniker!! Man muss sie nur suchen oder man setzt jemanden mit Ohren hin und nicht einen Elektrotechniker mit ZUsatzausbildung.
     
  6. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 13.08.07   #6
    Ich habe als Clipmikro ein K&K Sound und ich finde es sehr gut. Hatte vorher ein Beyerdynamic Opus82, das meiner Meinung nach mit dem CXM5 nicht mithalten kann. Es war zwar nicht schlecht, aber die Klappengeräusche waren deutlich lauter und das gewisse Etwas fehlten ihm.


    http://www.kksound.com/cxm5.html

    Ich kann die Mikros nur empfehlen. Von Zeit zu Zeit tauchen sie auch bei Ebay USA als "Seconds" auf. Ich konnte bei meinem aber nicht die geringste Gebrauchsspur finden, kostete aber gerade mal 110 $ incl. Versand. Die K&Kler sind überigens Deutsche und sehr nett. Sie sind sehr bemüht für alles eine Lösung zu finden.
    Für mein gerades Sopran habe ich noch ein Silver Bullet von K&K. Womit ich also 2 Miks zur Abnahme habe. Auf meiner Seite gibt es einige Soundsamples mit den K&K, Beyerdynamics usw. Ich finde das K&K klingt direkter, hat mehr Brillianz und gibt den Sound unverfälschter wieder. Zugangsdaten zu den Soundsamples sind simplysax und mosplace.

    Für Aufnahmen im Homestudio nehme ich alledings lieber ein gutes Kondensatormikro.
     
  7. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.08.07   #7
  8. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 17.08.07   #8

    habt ihr das auch bei euren aufnahmen benutzt?
     
  9. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 17.08.07   #9
    Ich habe mal son Ding Marke Yoga DM-701 für 25,-€ nagelneu geschossen.
    Kommt wohl aus Portugal. Funktionuckelt, mehr sag ich mal nicht dazu.
     
  10. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 25.08.07   #10
    Nein :)

    Die Aufnahmen sind ja schon ewig alt und da hatten wir die mics noch gar nicht. Für die Aufnahmen haben wir irgendwelche ganz teuren Teile benutzt, die die da im Studio hatten.
     
  11. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 25.08.07   #11
    ok alles klar^^

    naja dann hätte ich ja auch gewusst, wie die mics etwa klingen..
    ist die tonqualität viel schlechter als die von dden teuren teilen?
     
  12. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.08.07   #12
    Nö eigentlich nicht. Schau dir mal die Videos auf unserem Myspace Account an, da haben wir die Clips benutzt. Sound ist natürlich nicht so gut, weils von ner normalen Videokamera aufgenommen wurde. Aber ich denke man hört schon, dass der Sound nicht totaler Mist ist.

    http://myspace.com/raggagaggagang
     
  13. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 26.08.07   #13
    wart ihr nicht mal zwei saxophone :eek:
     
  14. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 27.08.07   #14
    Ursprünglich waren wir:

    Bass, Gitarre/Gesang, Drums, Trompete, Barisax

    Jetzt sind wir:

    Bass, Gitarre, Gesang, Drums, Keyboard, Trompete, Tenorsax, Posaune, Barisax
     
  15. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 27.08.07   #15
    ähhhhhh.. ich blindfisch hab ihn übersehen bei der memberliste und dachte er wäre weg
     
Die Seite wird geladen...

mapping