Welches Mikro für Gesang am PC

von 4of, 06.03.08.

  1. 4of

    4of Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.07.09
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    158
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Hallo,

    Für ein Bandprojekt sind wir momentan auf der Suche nach einer Möglichkeit, Gesang am PC aufzunehmen (zu Testzwecken).

    Da wir noch nicht genau wissen, ob sich die Investition lohnt, haben wir das Budget vorerst auf maximal 50€ beschränkt, dabei sind wir auf folgendes Mikrofon gestoßen:

    https://www.thomann.de/de/the_tbone_mb_95.htm

    Scheinbar handelt es sich um ein Mikrofon für den Live-Bereich. Die Frage ist nun, ist dieses Mikro auch für Aufnahmen geeignet ? Hat jemand Erfahrungen mit diesem Mikro gemacht und ist es zu empfehlen. (Es ist wie gesagt für den Semi-Professionellen Bereich gedacht)
    Des weiteren wissen wir nicht, was für ein Anschluss für dieses Mikro nötig ist und wie man das am besten aufnimmt. (Als Audioschnittstelle hätten wir u.A. ein JamLab als ASIO-Device zur Verfügung)

    Eine Alternative wäre das hier:
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm

    nur ist das wirklich nur auf Aufnahme beschränkt (für live wohl nichts), aber die eierlegende Wollmilchsau sucht man in diesem Preissegment sicher vergebens.

    Wir wären für jede Hilfe dankbar.

    mfg
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.03.08   #2
    Naja, wenn ihr das Mikrofon auch für den Live-Betrieb braucht, dann sollte man auch so ein Mikrofon nehmen. Von dem t.bone rate ich aber ab und man sollte nicht günstiger als das Beyerdynamic TG-X48 nehmen. Soviel schon mal zum Mikrofon...

    Verbindungen zum PC

    Mikrofon (dynamisch) -> Mikrofon-Eingang der Onboard Soundkarte
    Mikrofon (dynamisch) -> PreAmp -> Line-Eingang der Onboard Soundkarte
    Mikrofon (dynamisch) -> Mischpult -> Line-Eingang der Onboard Soundkarte
    Mikrofon (dynamisch) -> Audio Interface -> via USB/FW an den Computer
    Mikrofon (Kondensator) -> Audio Interface -> via USB/FW an den Computer

    Von oben nach unten sieht man die schlechteste/günstigste bis beste/teuerste Lösung.
     
  3. 4of

    4of Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    31.07.09
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    158
    Erstellt: 06.03.08   #3
    hi,

    danke für die Antwort, wie sieht es mit dem USB-Teil aus ?
    Es muss jetzt nicht die ultra Qualität sein, es ist halt nur um einige Konzept-Aufnahmen zu machen. Es darf sich halt nicht extrem schlecht anhören. (deshalb scheidet mein Headset schonmal aus)
    Ein kleines Mischpult (Behringer VMX 200) hab ich und das Jamlab als Audio-Interface. (auch zwei sehr kostengünstige Varianten, mit denen ich allerdings bisher voll zufrieden war)

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping