Welches Mischpult für Aktiv-Monitore ?

von terra, 03.06.06.

  1. terra

    terra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.06.06   #1
    Tach, ich will mir aktive Monitore kaufen und meine gesamte Musik über diese an- und abhören.
    Ich will also meinen PC-Sound, einen CD-Player, evtl. Radio, Tapedeck und vielleicht auch den Plattenspieler an die Boxen anschließen.
    Außerdem will ich noch E-Gitarrensignale und Mikrofonsignale in den Rechner schleifen können.
    Geht sowas mit diesen Mackie- oder Behringer Ub-Kleinmixern so bis 100 Euro oder wieviel soll ich da anlegen ?
    Danke schon mal für die Antworten :great:
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 03.06.06   #2
    Hoi

    Das klappt definitiv mit Kleinmixern dieser Kategorie, du musst nur ein Modell mit entsprechend vielen Kanälen wählen - 100€ wird vermutlich nicht ganz reichen.

    Für CD-Player, PC, etc. würde ich ganz einfach Stereoeingänge verwenden.
     
  3. terra

    terra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.06.06   #3
    Ja, ich glaube, das könnte funktionieren....

    aber in den Beschreibungen (thomann) sind immer Mikrofonkanäle aufgelistet. Einen normalen Stereo-Eingang finde ich da irgendwie nicht. Beim Plattenspieler könnte es wohl auch noch Schwierigkeiten mit der Erdung der Platte geben....

    Aber theoretische bräuchte ich dann wohl so 5 Stereo-eingänge und zwei mit denen ich Mikro und Gitarre verstärken / anheben kann....
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 03.06.06   #4
    Jup, so siehts aus!

    Das mit dem Plattenspieler ist richtig, frag mich nicht nach Details, aber ich meine es gibt (von Behringer...??) auch kleine Mixer da kann man den direkt anstecken...ansonsten brauchts wohl einen Phono-Preamp (oder wie das heißt).
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 07.06.06   #5
    Du brauchst auch nicht unbedingt Stereo-Eingänge. Einfach zwei Mono-Eingänge, und hart links bzw. rechts pannen.
     
  6. space_ace

    space_ace Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.06   #6
    also ich habe an meinem rechner einen cd-player verstärker

    an dem hängt das mischpult dran (schnuckliges yamaha mg 10/2)
    mit dem ich gitarren, etc. aufnehme und auch so song auffem pc höre.

    weiterhin ist der plattenspieler mit dem verstärker verbunden und ein cd player, ein tape und radio etc hätten auch noch platz.

    cd/tuner/phono/ und aux kanäle.

    ------------------------------------------------------------------------

    also läuft alles über den verstärker und des mischpult das ja auch mit verbunden ist wird nur für den pc/das recording benutzt.

    ---------------------------------------

    da du sagtest du will über deine monitore nur musik hören und nicht alles ansteuern (außer eben den pc),
    nehm ich an, dass diese methode auch gehen würde (preiswerter)


    lg, ace.
     
Die Seite wird geladen...

mapping