Welches Multieffekt? Das Zoom G7.1ut?

von Artus, 30.04.06.

  1. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 30.04.06   #1
    Hallo,
    ich will einen besseren Sound für meine E-Gitarre, deswegen habe ich mir sagen lassen, dass es für den Anfang warscheinlich das Beste wär ein Amp und ein Multieffektgerät zu besorgen. Nun ist die Frage welches Multieffekt? Ich finde das Zoom G7.1ut ganz interessant.:

    http://www.rockshop.de/shop/oshop.php?&artikelnummer=1023602&name=Zoom-G7.1ut-Gitarrenmultieffekt&vkabt=6&abt=81&itemgr=766&vkabt_nr=&wagrID=6010


    Nun wüsste ich gerne noch etwas mehr über das gerät (am besten von Bestitzern dieses Teils.) Meine Fragen:
    1.Wie steuere ich es?? (Kann ich einzelne Effekte auf einzelne Schalter legen? Wie viele von diesen Schaltern gibt es? Wie kann man die Effekte sonst noch so steuern?)
    2.Hat es einen ordentlichen Metalsound zu bieten?
    3.Gibt es irgendwelche Besonderheiten?
    4.Ist ein Pedal für ein wah-wah vorhanden?
    5.Kann man schnell zwischen den Effekten schalten?

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.04.06   #2
    zu deinen fragen
    1. a bank mode: d.h. du hast 20 bänke a 4 sounds, insgesamt 80 verschiedene presets
    die kannst du einzeln abrufen von clean mit chorus zu verzerrt mit delay
    switchen, halt so wie du das vorher programmiert hast.
    b) amp mode: du wählst ein preset aus in dem du verschiedene effekte programmiert
    hast. die vier schalter funktionieren dann wie einzeleffekte. schalter 1 für
    zerre, schalter 2 für chorus/flanger, schalter 3 für delay, schalter 4 hall
    die anderen schalter sind bank up/down um durch die einzelnen bänke zu schalten bzw. im amp mode ein preset rauf oder runter. der dritte schalter ist bypass/tuner

    die einzelnen effekte kannste z.B. auch über das pedal steuern also bsp. die zerre von ultra clean stufenlos auf volles brett, wenig delay bis zum spacigen echosound usw.

    2. metal bekommste mit dem ordentlich hin. hör dir auf der zoom homepage mal die demos zu dem teil an:

    http://www.zoom.co.jp/english/download/demosound/demo_g71u.php

    ich denke da bekommste schon mal nen kleinen überblick über die möglichkeiten

    3. besonderheiten:

    a) das teil wird mit ner cubase recording-software ausgeliefert. somit biste fürs
    homerecording saugut ausgerüstet
    b) die röhre in der vorstufe: gibt der zerre wärme und authensität die den meisten
    anderen modellern fehlt. Korg, boss uä klingen zuweilen sehr künstlich
    c) alle anderen auf dem markt befindlichen geräte haben einen 24bit digitalwandler
    das zoom ist derzeit das modernste mit nem 32-bitchip. das kommt der effektqualität
    sehr zugute und vor allem auch der rechengeschwindigkeit des prozessors, der ist letzt
    endlich für die umschaltzeiten verantwortlich und die sind bei dem gerät nicht wirklich
    hörbar --- also ein wesentlicher vorteil grad zu korg AX und Boss ME
    4. ja expressionspedal fuer wahwah, volume, realtimecontrol, je nachdem wie du das programmierst ist vorhanden.

    5. zu den umschaltzeiten hab ich ja schon was geschrieben, sind eigentlich nicht hoerbar durch die hohe rechengeschwindigkeit des prozessors

    ich habe das geraet selbst noch nicht, aber es wird wohl nicht mehr lange dauern. hab mich aber mehr als gruendlich damit auseinandergesetzt. geht ja immerhin darum ob ich mein derzeitiges geraet durch das g7 ersetze oder nicht. ich spiele momentan noch ueber den vorgaenger und bin megazufrieden. ich habe auch genug andere geraete ausprobiert, ua. das korg AX1500, boss ME 50, GT3 und GT5 selbst bessen aber kurz drauf wieder verkauft. das AX3000, Boss Gt6 hab ich ausgiebig getestet aber die haben mir einfach nicht gefallen. ne roehre ist und bleibt halt ne roehre
     
  3. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 01.05.06   #3
    Also das Zoom ist in erster Linie ein Modeller und dann ein Multi.
    Wie wäre es nach echten Multis ausschau zu halten oder sind dir diese zu teuer?
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.05.06   #4
    pat.lane hat eigentlich schon alles gesagt aber ich mach mal noch nen kleinen nachtrag :)

    1. es gibt noch den manual mode. wenn du ein preset gespeichert hast, kannst du auf manual umschalten und alle bestandteile (chorus, delay und zerre z.b.) einzeln aus und an schalten. desweiteren kannst du auf jeden speicherplatz 2 patches speichern. das ganze is dann wie n 2 kanaliger amp. z.b. hat dann der 2. kanal mehr gain oder n delay dabei und so ne spässe. wirklich praktisch.

    2. damit hab ich bis jetz jeden sound hin gekriegt, den ich wollte :great:

    3. unglaublich einfache bedienung, exztrem stabiles gehäuse und robuste schalter. gain switch auf der rückseite mit dem man das ding um 10db lauter machen kann (für verwendung im fx loop), unglaublich gute effektqualität.

    4. du kannst auch noch n extra expression pedal von zoom dran klemmen, dann hast du 2. eins z.b. für wah und das andere vielleicht für volume. lässt sich alles einstellen.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.05.06   #5
    EDIT: natürlich heisst der von mir angepriesene AMP-MODE doch MANUAL MODE wie EVIL geschrieben hat

    nunja nicht ganz:
    ich erklärs mal so
    ich hab den vorgänger, das 9150
    da gibts 6 preamp-einstellungen 2x clean, 2x overdrive/disortion und 2x lead
    also nichts mit amp-modelling oder so...

    beim G7.ut1 sind einige ampsounds den originalen nachempfunden aber auf röhrenbasis
    ich denke mal mit den "bescheidenen" mitteln von nur einer röhre ist es auch nicht möglich sowohl nen marshall plexi als auch boogie oder soldano originalgetreu nach zu empfinden. aber das wollen die jungs von zoom auch gar nicht. eigener sound ist hier eher die devise. das modeln überlassen die getrost den leuten von der plastikfraktion.

    ich für meinen teil werde jedenfalls nie mehr aufn multieffekt ohne röhre wechseln
    dieser sound und diese wärme bei den zerren machen einfach süchtig
    und bei diesem kalten digitalgemoddel kriegt man einfach entzugserscheinungen
    (auch hier wieder: das ist meine persönliche meinung und nicht als allgemeinverbindlich zu sehen)
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.05.06   #6
    naja wirklich auf röhrenbasis kann man eigentlich nich sagen. die sounds sind 100% digital, die röhre klebt nur nach dem signalprozessor im effektweg um das ganze richtig an zu röhren. und das funktioniert wunderbar.
    ganz originalgetreu isses nie und wirds nie sein, da haste recht. das kommt schliesslich auch immer drauf an, wie man das teil letztändlich verstärkt. aber es kommt meist ziemlich nah ran find ich. z.b. die marshall 800/2000 sim klingt recht authentisch wogegen mir die recto sim von zoom noch nie wirklich gefallen hat.

    edit: mit dem suchtfaktor haste absolut recht :D
     
  7. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 01.05.06   #7
    Danke Leuts,

    ich denk ich bin auch bald Besitzer eines solchen Zoom G7.1ut.
    Vielen Dank nochmals für die wirklich nützlichen informationen.

    Artiboy199
     
  8. torbi

    torbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    18.07.12
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.06   #8
    Hallo allerseits,
    das, was ich hier jetzt so lese über das G7.1ut hört sich ja richtig gut an..
    Was mich jedoch verwirrt ist die Tatsache, dass im ms shop das korg ax 3000g 5 Levelsternchen hat, das Zoom jedoch nur 4, obwohl es ja anscheinend über modernere Technik und eben über die Röhre verfügt..
    Auch so sieht es für mich aus, alsob g7.1ut auf dem Papier besser abschneidet als das Korg, was die funktionen, etc. angeht.. Weiß einer von euch, wieso es n Sternchen weniger hat?
    Hat das zoom vllt. doch ein paar Schwächen?
    Frage nach, weil ich mich für die beiden Multis sehr interessiere, weil sie beide für mich im Bereich des bezahlbaren liegen.. Bin bis jetzt erst in den Genuss gekommen das ax3000g anzuspielen..ich hoffe das ändert sich bald ;)
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.05.06   #9

    wow
    das ist einer von über 1000 läden in deutschland und das zoom hat nur 4 sternchen
    booooaaaaahhhhh alaaaaarm katastrophe, tragödiäääääääää

    nee mal im ernst, ich würd sagen ob das eine gerät da 5 und beim anderen laden nur 4 sternchen hat ist sowas von wurscht...
    damit das aussagekräftig ist, müsste es ein allgemeinverbindliches sternchensystem für alle produkte in allen deutschen läden geben. aber dem ist so nicht....
    es soll allenfalls eine empfehlung sein und der orientierung dienen und nichts weiter

    schau her:
    ich arbeite in der finanzbranche und wir haben für alle 450 gesellschaften in deutschland
    nahezu 35 unterschiedliche ratings. wenn nur die mit topbewertung gekauft würden, dann wären die anderen gesellschaften doch längst pleite, oder?


    bei so einer bewertung spielt auch immer ein gewisser persönlicher aspekt mit. ich hab seit über 12 jahren auf korg toneworks produkten gespielt und mehr als einmal schlechte erfahrungen gemacht. hingegen zoom, deren effekte ich auch seit fast dem selben zeitraum nutze hat mich noch nie im stich gelassen. also bin ich zoom gegenüber besser eingestellt als korg die ich mehr als kritisch beobachte. boss blieb bei mir eh immer aussen vor, die zerrsounds gefallen mir einfach nicht.

    ich würd vorschlagen, teste alle geräte die dich interessieren ausgibig an, mach bei deiner entscheidung so wenig kompromisse wie möglich und kauf letztlich das gerät das DIR am besten gefällt. du musst ja damit auskommen und nicht wir:great:
     
  10. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 03.05.06   #10
    Gibt es auch eine Software mit der Man das Zoom von PC auch ansteuern kann um die Presets z.B. zu verstellen etc.?
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.05.06   #11
    jo gibts. brauchst aber n midi kabel und ne soundkarte mit gameport (alternativ n usb midi interface oder sowas in der art). über usb direkt gehts leider nich. funktioniert mit midi aber wunderbar.
     
  12. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 03.05.06   #12
    Was kostet das Kabel ca ?
     
  13. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 03.05.06   #13
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.05.06   #14
    jo das sieht nich übel aus. n normales midi kabel fürn gameport kostet auch schon 15 euro.
     
  15. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 03.05.06   #15
    und du hast keinen Stress mit der Soundkarte
    ich hab da im boss Forum schon viel gelesen das es da probs gibt mit gameport to midi
     
  16. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 03.05.06   #16
    Das hört sich ja gut an! Danke schon mal für die Tips!
     
Die Seite wird geladen...

mapping