Welches Pedal für Hardrock bis Metal (vor cleanem Egnater Tweaker 15)?

  • Ersteller jojob38
  • Erstellt am
jojob38
jojob38
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.03.11
Beiträge
721
Kekse
409
Ort
Winterberg
Hi zusammen,

Ich suche ein Pedal für meinen egnater tweaker 25.
Einsatz vor dem cleanen Amp. Es sollte möglichst organisch oder wie sagt man "Amp Like" klingen.
Am Besten Hardrock bis metalfähig.
Maiden, Priest, Metallica... So in der Richtung.
Deathmetal und diese extremen Dinger muss es nicht können.
Wenn es nicht so teuer ist, wäre das super.
Freue mich über jeden Tipp und werde dann auch Mal auf eka schauen, ob ich dort dann so eines finden kann.

Danke euch
 
jojob38
jojob38
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.03.11
Beiträge
721
Kekse
409
Ort
Winterberg
Danke schon mal für die schnelle Antwort. Hört sich vielversprechend an.
Neu finde ich es nicht. Bei eka ist eines für 149.
Ist das fair oder zuviel? Habe da vom Preis gerade keine Ahnung.
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
kingbritt
kingbritt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
21.05.21
Beiträge
1.634
Kekse
3.286
Ort
FFM
. . . ne coole Zerre. Davon gibt es reichlich. Deshalb wohl die Ruhe hier. Mein Tipp wäre der allround-Klassiker "Suhr Riot". :m_git1:

Für kleineres Geld kann ich den "Mooer Solo distortion" sehr empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MaxiKo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.05.20
Beiträge
97
Kekse
15
Ort
Graz
Ich hatte einen tweaker 15 Head mit der dazugehörigen 112. ( Tweaker 25 kenne ich nicht, gibts da nicht nur 15, 40 und 88?)
Für solche Sounds hatte ich ein T-Rex Diva Drive und ein TC Electronic Spark Booster.
Die Settings am Amp waren soweit ich mich erinnern kann
Modern, AC, Clean,Bright,Tight
Ich finde der Tweaker hat die Sounds mit Booster schon sehr gut hinbekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.194
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
jojob38
jojob38
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.03.11
Beiträge
721
Kekse
409
Ort
Winterberg
Yes habe mich verschrieben. Ist natürlich die 15 Watt Version.
Sorry
 
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.545
Kekse
6.404
Ort
10365 Berlin
Ich mache das mit zwei einfachen Overdrive in Reihe. Die müssen nix besonderes sein. Mit zwei Tubescreamer Nachbauten bist du da schon extrem vielseitig aufgestellt. Den Jojo/HarleyBenton Vintage Overdrive fand ich absolut gut, kostet knapp 30,- neu.
Einer fungiert eher als „Booster“ gerne mit etwas Crunch. Der andere als Zerre. Beide zusammen geschaltet, wird es bissiger mit mehr Drive. Das gibt schoneinmal, incl. CleanAmp, vier Grundsounds welche sich leicht abrufen lassen und schön in Stufen aufeinander aufbauen. Eine Runde Sache. Je nach Einstellung ist da einiges an Sounds drin . Das ist extrem vielseitig und schnell flexibel anpassbar.

Nicht umsonst gibt es viele OD Originale auch als Doppelpedal. (TS,Rat,BigMuff)
Im Prinzip kannst du die meisten klassischen Zerrer so kombinieren.

Gerne nutze ich die Kombination Tubescreamer und Boss DS1. Damit bekomme ich eigentlich alles hin was ich brauche. Da ich viel unterwegs bin und auch mal hier und mal da spiele ist das inzwischen mein Standard Setup in allen Bereichen.
Mehr zum sogenannten „Stacking“
findest du hier:
https://www.bonedo.de/artikel/stacking-overdrive-pedals/

Der OD2 als Grundzerre wird von OD1 nochmal angeblasen.


Sound Variationen:
Git-> OD1-> OD2 - > Amp
(cleanAmp)

Git-> OD1-> OD2 - > Amp
(Boost für den Amp)

Git-> OD1 -> OD2 - > Amp
(Klassische Zerre)


Git-> OD1->OD2 - > Amp
(Mehr Zerre)


Kannst natürlich noch schön experimentieren
Versuchs mal
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
SlowGin
SlowGin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.08.10
Beiträge
1.696
Kekse
16.828
Ort
Kreis Heinsberg / Niederrhein
Was Salty so schreibt, dass würde ich so auch unterschreiben.
Geht mit vielen Kombinationen prima.
Wenn es etwas mehr die Richtung "Distortion" sein sollte, dann hatte ich z.B. auch mit dem Mighty Red Distortion von Mad Professor Spaß. Aber da gibt es ja noch unendlich viele alternative Pedale. ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gorephil
gorephil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
22.11.09
Beiträge
225
Kekse
480
Ort
Saarland
Für genau diese Richtung, Maiden, Priest, alte Metallica würde ich das Friedman BEOD empfehlen. Ist allerdings etwas teurer. Gibt es aber gebraucht für knappe 150€ zB bei reverb.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
shadok
shadok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.804
Kekse
22.444
Ort
Braunschweig
Ich würde tatsächlich das TC Electronic Fangs empfehlen, vielleicht reicht dir das ja schon.
(y) Dem kann ich mich nur vollumfänglich anschliessen.
Das FANGS ist ein richtig guter und robuster Verzerrer für kleines Geld.
Ich habe es vor ein paar Jahren für gerade mal 29€ gekauft.
Komplett aus Metall und mit Batteriebetrieb, was will man mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.396
Kekse
45.089
Ort
Süd Hessen
Bei amplike und „British new Invasion“, würde ich bei den Marshall in a Box Pedalen schauen, wichtig/hilfreich ist, wenn das Pedal auch eine flexible/eigene Klangregelung hat, da jedes Pedal mit jedem Amp anders zusammenpasst. Mit einer effizienten Klangreglung kann man das dann aufeinander abstimmen. Für Hardrock/Metal müssen dann noch genug Gain Reserven vorhanden sein. Die meisten Marshall like Pedal sind aber ziemlich „hot rodded“ und fast jeder Plexi-schlagmichtot hat weit mehr Gain als eine Plexi in Realität.
Der schon genannte Friedman BE-OD ist in der Tat ein Blick wert. Ich habe kürzlich für mich da den Carl Martin Plexi Ranger entdeckt, wo Plexi und ein Treble Booster in ein Gehäuse gepackt wurden. Das ich das Rezept für 70er Hardrock.
Die Luxus wunschlosglücklich Variante ist da IMO das Origin Revival Drive (compact) hot….
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
kingbritt
kingbritt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
21.05.21
Beiträge
1.634
Kekse
3.286
Ort
FFM
Der MXR M116 Fullbore Metal

"Der MXR Distortion+ war in den frühen 70ern einer der ersten vernünftig klingenden Distortions und klingt bis heute für viele Sounds gut."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
jojob38
jojob38
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.03.11
Beiträge
721
Kekse
409
Ort
Winterberg
Habe mir das Fangs Mal bestellt. Ist ja echt günstig.
Aber ich habe auch noch was ganz anderes gemacht und habe mir den joyo Zombie 2 bestellt.
Falls der was taugt könnte der den tweaker zu Hause ablösen.
Für den Preis, zwei Kanäle, Fussschalter, fx Loop und das für den Preis eines Pedals.
Da bin ich echt mal gespannt.
Wenn er mir nicht zusagt geht er halt zurück.
Auf den Fangs bin ich auch mal gespannt.
Staggern werde ich auchmal ausprobieren.

Danke euch für die vielen Tipps.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.04.20
Beiträge
2.545
Kekse
6.404
Ort
10365 Berlin
Viel Erfolg dir.
Und Danke für die Kekse @mix4munich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
gorephil
gorephil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
22.11.09
Beiträge
225
Kekse
480
Ort
Saarland
Das Stacking praktiziere ich auch bereits sehr erfolgreich. Spiele nen Ibanez TS9DX in ein AMT P1 (Peavey 5150). Klingt auch amtlich, aber IMO nicht nach NWOBHM. Da gefällt mir der BEOD besser. Jenach Anwendung zB für Live würde ich darüber nachdenken, dein Pedal-Stack um einen Loop Switcher zu erweitern. Dann sparste dir beim "Kanalwechsel" einen zusätzlichen Tritt aufs Pedal, in dem du beide Pedale mit einem Tritt, in bzw aus der Signalkette nimmst. Falls dir der Sound deines Stacks super gut gefallen sollte ... nur um den Gedanken noch ein bisschen weiter zu spinnen. ^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
22.11.13
Beiträge
3.077
Kekse
10.000
Ort
Auf der Höhe
Was du bei dem niedrigen Preis (30 Euro) ohne weiteres noch zum Ausprobieren einer Alternative bestellen könntest:

Harley Benton California TrueTone


Apropos Preis: Das ist ein "Nachbau" eines teuren Tech 21 Pedals von Joyo, dass den Ton von Mesa Boogie Verstärkern bringen soll. Und bringt tatsächlich auch die Gefilde von Hard Rock bis Metal, die du abdecken willst. Bei hohem Gain rauscht es merklich, wenn du da empfindlich bist, ist es nix für dich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
Gratis-Mut
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.22
Registriert
19.10.22
Beiträge
6
Kekse
0
ggf JHS Andy Timmons AT oder Carl Martin Plexitone

...Mein Tipp wäre der allround-Klassiker "Suhr Riot"...
Das Donner Morpher ist ein 1:1 Klon des Suhr Riot für ein paar Euro, habe / hatte beide - 1:1
 
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
jojob38
jojob38
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.03.11
Beiträge
721
Kekse
409
Ort
Winterberg
*Edit: Ursprgl. neues Thema "Distortion oder Overdrive Pedal vor cleanen Amp gesucht (siehe #26 ff.)*

Hallo zusammen,

Die Welt der Overdrive und distortion Pedale ist mittlerweile riesig.
Daher würde ich mich über eure Erfahrungen mit o.g. Pedalen interessieren.
Ich möchte mir für Hardrock bis Metal ein Pedal kaufen. Gerne auch gebraucht.
Ich suche keine Kreissäge. Bin da eher der ältere der Metal bis max. Metallica versteht. Alles andere ist mir zu heftig.
Allerdings keines von Boss. Die gefallen mir leider nicht. Ich hatte davon schon das ein oder andere.
Es sollte möglichst organisch klingen. Man sagt ja immer röhrig 😁
Der Amp ist ein röhrenamp und sehr clean eingestellt.
Fuzzige zerre mag ich auch nicht wirklich.
Ich hoffe 8hr könnt mir ein paar Kandidaten sagen, die ihr nutzt und die ich mir dann auf YT mal anhören kann.
Ein Ibanez tubescreamer ist vorhanden um ihn eventuell noch zu kaskadieren.

Danke euch schon mal

Klar könnte ich auch den sammelthread lesen.
Aber 159 Seiten😁
 
Grund: siehe Edit (in grün) by C_Lenny
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben