Welches Rack? (Rack oder Stative?)

von MetalcoreDrummer, 10.04.07.

  1. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #1
    Ich hab (wie so viele) ein Problem.

    Ich möchte mir demnächst ein Rack zulegen und hab mal so keine Ahnung was man sich da kaufen könnte...
    Mein Schlagzeug umfasst schon 3 bis 4 Hängetoms und 5 oder 6 Becken, dazu kommt, das ich zurzeit mit zwei Bassdrums spiele...

    Von der Preisklasse her bin ich flexibel aber ich hab gerade mal so keine Ahnung was man sich da holen könnte...
     
  2. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 10.04.07   #2
    https://www.thomann.de/de/pearl_dr503_drumrack.htm

    Find ich am besten, hab ich mir deswegen auch geholt. Mit den eckigen Klammern ist echt sinnvoll, selbst wenn die Schrauben stark locker sind rutscht da nichts und dass man 2 von den Standfüßen für die Beckenständer verwenden kann ist auch super, spart Multiklammern.
     
  3. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #3
    wie siehts denn mit den toms und den becken aus... sind die bei dem Rack gut verstellbar?

    und ist das Rack stark erweiterbar, also falls ich mal im kaufrausch bin, das ich mir nicht n größeres holen muss?

    danke schonma im vorraus
     
  4. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Ist stark erweiterbar. Bei 2 Bassdrums würde ich mir vielleicht sogar noch eine weitere Stange anschaffen. Schau dir mal den Aufbau von Joey Jordison an, der benutzt das auch mit einer weiteren Stange.

    Toms und Becken sind gut verstellbar, es gibt auch Klammer die sich so bewegen lassen wie an einem runden Rack, find ich aber unnötig. Ich komme so einfach perfekt zurecht.
     
  5. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #5
    mein problem ist nämlich, das ich beim aufbau ohne rack die toms nicht so verstellen kann, das sie für mich perfekte "anspielrichtung" haben... ich öchte die eben ziemlich niedrig leicht diagonal und nah an de rsnare haben...wie zB Justn Foley von KSE...

    Aber mit dem Rack hat man ziemlich viele Möglichkeiten soweit ich weiß:).
     
  6. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 10.04.07   #6
    Das vorgeschlagene Pearl ist meiner Meinung nach eines der solideren Teile auf dem Markt. Immer wieder zweifelt man an den Racks von Dixon, Gibraltar oder tama z.B., weil sich dort die Klammern anscheinend an den runden Rohren leichter fortdrehen können als bei einem Vierkantprofil. Halte ich persönlich für ein Gerücht. Ich selbst bin überzeugter Nichtrackspieler, und das aus gutem Grund. Aber ich habe genug Schlagzeugmitkollegen (sowohl Vierkant- als auch Rundrohrspieler), welche noch nie was von Problemen bezüglich der Einstellmöglichkeiten oder der soliden halterung gesagt haben. Pass dabei aber auf: Das Rack bietet dir wohl einen schnellen Auf- und Abbau deines Sets, da du die Klammern dort lassen kannst, wo du sie haben willst und nicht jedes Mal neu justieren musst. Ausserdem fällt es in einzelnen Situationen vielleicht leichter, ein Becken oder ein Tom zu platzieren, da du keine Füsse im Wege hast, die schliesslich dann zu einem Becken- oder Tomständer führen. Den Boden hast du damit frei von lästigem Doppelstrebigem. Trotzdem erlaubt dir ein Rack nur die tiefe Anordnung der Toms, die auch der Durchmesser deiner beiden Bassdrums oder besonders de Tiefe der Toms selber erlauben. Mit tiefen Toms oder einer 24er BD kann dir auch ein Rack nicht sehr viel helfen. Besonders wenn du sagst, dass du bereits mehrere Kessel hast, die du am Profil befestigen willst. Da gehören die Dinger bekanntlich zwischen Ride oder Bassdrums sowie die HiHat. Überlege dir den Aufbau mit Rack noch einmal, bevor du dich inßs Zeug legst. Ich habe mittlerweile auch einiges an Krimskrams am Set baumeln, was aber noch lange nicht heisst, dass ich mit den Ständern überfordert wäre. Striche durch die Rechung machen mit aber immer wieder die oben genannten Faktoren.
    Merke dir darum: Ein Rack ersetzt nur die Ständer und erleichter gewissermassen die Ergonomieeinstellungen. Es schafft aber nicht mehr Platz am Set selbst.


    Alles Liebe,
    Limerick
     
  7. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #7
    das ma ne antwort...

    Was gibt es denn noch so für Möglichkeiten, um die Kessel und die Becken für mich am besten zu positionieren?
    Also Alternativen zum Rack meine ich damit.

    Ich hab zwei 22" Bassdrums, denke das sollte passen.
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 10.04.07   #8
    Wie wärs mit einem Doppeltomständer? Damit solltest du die Toms so positioniert kriegen wie du möchtest.
     
  9. Steven Airborne

    Steven Airborne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    25.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    196
    Erstellt: 10.04.07   #9
    Hast Du kein Stativ, dann steht die Scheiße schief... ;-)

    Nein mal im ernst, ich arbeite auch nur mit Stativen und hatte nie Probleme alles unter zu bekommen. Eine passende Einstellung findet sich auch immer.
    Da ich mir ein 2m x 2m Teppich zurecht geschnitten habe, der unter meiner Bude liegt, verrutscht auch nichts.

    Stative haben den Vorteil, daß man im Aufbau größenmäßig sehr viel variabler ist. Man braucht nicht immer alles oder hat manchmal einfach keine 2m x 2m zur Verfügung.

    Eigentlich braucht man ja fast beides, Rack- und Stativaufbau... Ich brauche ein Lotto-Gewinn... :-)
     
  10. My SxWA

    My SxWA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Solms-Niederbiel/Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #10
    also ich hab nen ziehmlich großes set... 6 toms, 2 basedrums, 15 becken, 2 hihats, 2 snares und ich arbeite nur mit stativen.. hab kein rack. aber habs mal in erwegung gezogen. ich fands aber trotzdem enfach schöner stative zu haben... naja ich denke es ist auch geschmacks sache sowas...
    ich an deiner stelle würde einfach vergleichen.. wie andere schon sagten ... macht es unterschiede vom platz her? bringt dir das alles wirklich was mit nem rack?...
    hans
     
  11. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 11.04.07   #11
    Gut, wir wollen das Ganze noch einmal langsam angehen. Ich will dich in erster Linie einmal dazu ermutigen, nichts zu überstürzen und viel zu viel geld für etwas auszugeben, das du dar nicht brauchst. Rack sind teuer, Zusatzteile sind noch teurer. Und das in meinen Augen völlig unnötig, da die Stative von heute keinen Winkel auslassen, in welchem man noch etwas von seinem Set unterbringen könnte. Ich möchte gerne etwas konkreter werden: Glaube nicht, dass man mit einem Rack mehr Möglichkeiten zzur Verstauung der DInge hat als mit Stativen. Ich glaube ehrlichgesagt einfach, dass du deinen persönlichen Setaufbau noch nicht gefunden hast.
    Werde in diesem Sinne darum doch bitte etwas konkreter: Was bringst du nicht unter? Sind dir nur die Toms zu hoch? Was erreichtst du schlecht? Was sind es für Toms? Wie tief? wie viele? Wie sieht dein Aufbau aus? Vielleicht könntest du dazu auch ein Foto posten, das würde meiner Meinung nach schon sehr viel weiterhelfen. Falls dein Avatar dein Set sein sollte, so sehe ich einen ungewöhnlich grossen Abstand zwischen deinen beiden blauen Toms. Mag sein, dass das nur von hier so aussieht. Trotzdem würde ich mir das gerne etwas näher ansehen. Wenn du mir/uns da weiterhelfen könntest? Mit Infos z.B?
    Alternativen zum Rack sind Stative. Welch Zufall :cool: Wenn es dir mit Stativen zu wenige Möglichkeiten gibt und du darum zu einem Rack wechseln willst, dann behaupte ich einfach, dass du ein kleineres Durcheinander in deinem Aufbau hast. Denn Drummer, die von Stativen zu Racks wechseln tun das meist aus einem anderen Grund als nur der Toms und deren Höhe oder des Aufbaus wegen. :rolleyes:
    Klar passt das. Unter ein Rack oder unter Stative passt noch weit mehr als 2 Bassdrums.


    In diesem Sinne: Erkläre doch einmal, wo genau dein Problem liegt. Allem Anschein nach sind dir einfach deine Toms zu hoch, stimmt das? Wenn dem so sein sollte, musst du keinenfalls deine gesamte hardware austauschen. Da finden wir schon Tipps für dich, keine Bange.


    Alles Liebe,
    Limerick
     
  12. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #12
    Das Bild, das ich als Avatar verwende, entspricht in keinster Weise meinem jetzigen Aufbau, auf dem Bild dort ist der Aufbau noch um einiges schlechter als er zurzeit ist.

    Am Freitag kann und werde ich ein neues Avatarbild hochladen, nachdem ich mich nochmal intensiv mit dem Aufbau beschäftigt habe...
    Wie gesagt...ich sollte wohl wirklich nichts überstürzen...

    Ich glaube, das ein Rack vllt doch nicht das richtige wäre und ein Doppeltomständer schon reichen würde.

    Grüße
     
  13. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #13
    Wie man auf dem Avatarbild jetzt sieht, hab ich mein Set heute schonmal etwas anders aufgebaut.. ich lade allerdings noch einige "reale" Bilder hoch.;)
     
  14. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #14
    Diese(n) Gründe(Grund) möchte ich jetzt aber gerne mal erfahren. :D



    Und sorry, dass off topic, aber wo kann man so'ne virtuellen Bilder von seinem Setaufbau machen? Würde ich auch gerne mal machen.


    Ach so. Hast du schonmal probiert deinen Hocker etwas höher zu stellen? Das Problem hatte ich auch, dass ich öfters mal Rimshots gemacht habe, da mir die lage der Toms nicht passte. Jetzt mit höherer Sitzposition treff ich sie immer.
     
  15. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 11.04.07   #15
    Naja, ein Avatarbild ist nicht unbedingt hilfreich.
    Ne, glaube ich auch nicht. ;)
    je länger je mehr glaube ich, dass in deinem Falle schon die Stative reichen würden. Aber wir wollen uns erst ein Bild davon machen, bevor wir urteilen.
    Das ist vernünftig. Tu das bitte!
    Hast du schon einmal mit einem etwas grösseren Set, welches nur an Stativen hängt, eine kleinere oder grössere Stadttournee gemacht? Umso schlimmer ist es, wenn die verschiedenen Locations nur 2 Km voneinander entfernt sind, und du die Stative allesamt und jedes schwere Ding einzeln immer wieder in den Lieferwagen laden musst, wo du doch auch ein Rack haben könntest? Und: Hast du dann auch schon mal an den Aufbau auf der Bühne gedacht? Da nützt dir auch der Teppich mir den Markierungen wenig. Du bist länger dran, das verrate ich dir. Und: Es kostet "etwas" mehr Nerven! ;)
    Dachtest du, dass alle die, die mit Rack spielen, mit Stativen keinen vernünftigen Aufbau gefunden haben?
    SuFu, wurde oft genug behandelt.
    Vorsicht mit diesem Hinweis! Wenns oben nicht stimmt kannst du nicht einfach den Hocker höher stellen. Merke dir, dass auch deine Beine, deren Winkel zum Pedal und somit deine Fussarbeit ihren Freiraum, ihre Masse und ihre Winkel benötigt, um optimal arbeiten zu können.


    Alles Liebe,
    Limerick
     
  16. MetalcoreDrummer

    MetalcoreDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #16
    Die Sache mit dem Hocker hab ich auch früher schon mal probiert, aber dann ist der Winkel des Beins zum Basedrumspielen mir einfach zu groß...

    Greetz
     
  17. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #17
    OK, das ist dann natürlich auch nicht gut. Ich hatte den Hocker eigentlich höher gestellt, weil der Winkel zur Bassdrum für mich zu klein war und ich nur mit mühe ordentlich spielen konnte, das mit den Toms, war nur nen nebeneffekt :D
    Ansonsten kann ich dir das hier empfehlen, als alternative zum Rack.
    http://www.sonor.com/cgi-sys/Sonor_FE/sonor/deutsch/detail.html?a-quicklink-n_katid=826&a-quicklink-n_artikelid=4325&tlpb-id=nc
    Wollt mir das gleiche bloß für 2 Becken zulegen, hab dann leider mein Geld für was anderes ausgegeben.
    MfG
     
  18. My SxWA

    My SxWA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Solms-Niederbiel/Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #18
    Ich hab den doppelbecken ständer aus der serie. aus meiner sicht ist diese hardware von sonor eine der besten auf dem markt. das material ist schön schwer, so dass nichts umfallen kann oder sich beim spielen verrückt. alle halterungen sind mit memoryclambs versehen.... also immer doppelte absicherung :). ich kann dir diese serie als rack ersatz ans herz legen.. weil mit ständern kommt man meiner meinung nach besser an die stellen als mit nem rack... naja okee musst du wissen.
    my sxwa
     
  19. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #19
    Ich will mir doch gar kein Rack kaufen, das möchte jemand anders. Ich komm ganz gut mit stativen klar. Vor allem hab ich gar nicht so ein großes Set, als das ich ein rack bräuchte.
    Und ich werd mir sobald das kleingeld stimmt, auch ein solches Stativ holen.
    MfG
     
  20. My SxWA

    My SxWA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Solms-Niederbiel/Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #20
    ich weiß... ich habe damit ja auch den anderen angesprochen^^...
     
Die Seite wird geladen...

mapping