Welches Topteil oder doch ein Combo 1000-2000€ (mit Fragebogen)

von wogawi, 09.06.06.

  1. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 09.06.06   #1
    Heyho,
    jetzt werden sich einige wundern...ich hatte ja neulich einen Thread wo ich ernsthaft mit dem Gedanken gespielt habe was Einkanaliges zu kaufen ... aber irgendwie habt ihr schon recht. ich glaube Bierschinken hat mir damals davon abgeraten, weil es ja auch soviele tolle mehrkanalige Amps gibt, mit denen ich dann fürs gleiche Geld mehr Möglichkeiten hätte...das hat mir zu Denken gegeben...jetzt habe ich lange gedacht und möchte einfach nochmal auf eure kompetente Hilfe zurückgreifen ;)
    Ich werf jetzt ganz bewusst keine bestimmte Marke in die Runde, mir kommt es auf das an was rauskommt und nicht auf das was draufsteht :)
    und weil ich den Fragebogen aus dem Bass-Forum ganz interessant finde, hab ich ihn mal ausgefüllt (als Gitarrist natürlich ;-))

    Stufe dich selbst ein!
    [ ] Fortgeschrittener

    Preisrahmen:
    1000 bis 2000 Euro

    Wer ist dein Vorbild/Idol? (bezogen auf Gitarre)

    John Frusciante, Jimmy Page, David Gilmour, Mike Einziger, Pete Townshend, aber natürlich auch Hendrix, Clapton & Co ...

    Lieblingsband?/bei mir: Lieblings-Gitarrensound

    Pearl Jam, Arctic Monkeys, Led Zep, Rolling Stones, Doors, Pink Floyd, Incubus, RHCP...hm...wie oben bei den Vorbildern eigentlich ;)

    Stil der eigenen Band?
    [ ] Rock
    [ ] Funk
    [ ] Sonstiges: Alternative, Indie, ...


    Allgemeines

    Zu verstärkendes Instrument:
    [ ] E-Gitarre (Strat & Jaguar) Saiten: [ ] 6

    Was willst du?
    [ ] Combo
    [ ] Halfstack

    Zustand
    [ ] Neu [ ] Gebraucht

    Wie soll der Klang sein?
    [ ] Rockig und dreckig!
    [ ] Knackig und drahtig
    [ ] Detailierte Abbildung des Sounds meiner Gitarre und meiner Spielweise


    Boxen

    Welche Speaker dürfen es denn sein?
    beim Combo:
    [ ] 4x10er
    [ ] 2x12er
    bei einem Halfstack:
    [ ] 4x12er


    Eigenschaften der Box

    Gewicht:
    [ ] Egal, ich bin stark!

    Größe:
    [ ] naja so im Mittelfeld nicht zu riesig und nicht zu klein..

    Ausstattung
    [ ] Schalengriffe
    [ ] Mulden für sicheres Abstellen des Amps
    [ ] Klinke Anschlüsse
    [ ] Steckbare Rollen

    Belastbarkeit:
    [ ] Keinen Plan, sagt ihr mir das!

    Wirkungsgrad
    [ ] Egal, was ist das denn überhaupt?

    Impendanz ??
    [ ] 2 Ohm
    [ ] 4 Ohm
    [ ] 8 Ohm
    [ ] __ Ohm


    Verstärker/Preamp/Endstufe

    Leistung
    [ ] soll für meine Musikrichtung(s.o.) für Gigs und Proben reichen

    Technik
    [ ] Röhre:great:


    So, dann hoff ich auf viele hilfreiche Tips! Was könnt ihr empfehlen? Was soll ich antesten...und bitte immer begründen warum ihr von dem Teil überzeugt seid...;) :great:
    Danke schonmal!
    Greetz
     
  2. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 09.06.06   #2
    Ich hab seit ein paar Tagen den Duotone von HK. Ich kann ihn nur sehr empfehlen.
    Der Combo liegt in deinem Preisbereich. gebraucht ist er nur schwer zu bekommen, aber da wäre auch ein Top+Box drin.

    Cleankanal ist -Hk typisch- sehr geil, also für RHCP ideal.

    Und der Overdrive ist sehr fett und rotzig, mittenbetont. Sehr dynamisch, offen und detailreich. Also ein besserer Marshall ohne die (imho) zu aufdringlichen Hochmitten der neueren Modelle. Er klingt einfach sehr rund ohne irgendwelche aufdringlichen/negativen Aspekte.
    Für modernen Metal wohl nix, aber für Jimi Page, Hendrix und alles was klassischen Rock bis hin zu Heavy angeht nur zu empfehlen. Wirklich ein klasse Teil.

    Probier ihn mal aus!

    Gruß Chris
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 09.06.06   #3
    Vielleicht auch was von Hiwatt, würde auch noch in deinem Preisrahmen liegen. Pete Townshend spielt ja auch Hiwatt.
     
  4. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 09.06.06   #4
    erstmal danke für die 2 Mutigen, die mich hier beraten ;-)

    an Hiwatt habe ich auch schon gedacht...allerdings weiß ich nicht so recht...ich hab hier mal irgendwo gelesen, dass die ziemlich clean sind und man die bloß schwer zum leichten crunchen bekommt. ob das dann das richtige für mich ist?!

    den H&K werde ich auf jeden Fall mal antesten! habe mir jetzt ein paar Beschreibungen durchgelesen und das klingt echt ziemlich interessant! ich habe mich nur immer vom "Silbermond"-Gitarristen als Endorser abschrecken lassen ... :D

    weitere Tips werden gerne entgegengenommen ;-)
     
  5. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 09.06.06   #5
    Ja, evtl. kannste ja mal Hiwatt anspielen. zB. im Guitar24 in Saarbrücken. Falls das zu weit weg is gibts bestimmt noch mehr Läden, wo man Hiwatt anspielen kann.
     
  6. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 09.06.06   #6
    Also mir kommen bei deiner Beschreibung spontan Orange Amps in den Kopf. Sind zwar recht speziell daher voher unbedingt antesten, dürften aber auch deine Bedürfnisse recht gut erfüllen, da es sehr direkte ehrliche Amps sind und sich trotz der wenigen Regler sehr flexibel zwischen eher "erdig" mittenbetont in Richtung eines AC30 aber auch recht klar ähnlich der älteren Marshalls einstellen lässt.

    Ob Orange überhaupt was für dich ist und welches Modell dir am meisten liegt müsstest du mal bei einem Laden mit entsprechender Auswahl testen aber bei deinem Budget und da dir das Gewicht und die Größe egal sind würde ich schon eher nach den Halfstacks schauen.
     
  7. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 09.06.06   #7
    jo, ich hab mir da schonmal ein paar samples im internet angehört und fand das auch gar ned schlecht...das Rocker-Top is mir aber fast zu "heavy" ...der AD30 gefällt mir da schon besser...aber bekanntlich können solche Samples ja auch täuschen... ;)

    ich sitz hier in Augsburg/Bayern, beim örtlichen Musikhändler gibts bloß Marshall und ENGL und Mesa und die Fender Combos und ein paar Vöxe, vereinzelt auch H&K. Hiwatt, Orange, und die anderen Exoten findet man da kaum...wird deshalb auch schwierig mit antesten.
    Was ich jedoch schonmal definitiv sagen kann: Der TSL scheidet aus...die ENGL's bis auf den Blackmore auch... (hatte z.B. noch den Powerball angespielt ... und jede Menge Samples im Netz).
    Was mir klanglich recht gut gefallen hat waren die Plexi Reissues und zwar sowohl der JTM45 als auch der 1987X, der ja dann eher wieder in die typische Marshallecke geht.
    Den Blackmore fand ich schon auch recht gut...muss ich aber wohl noch ein bisschen ausführlicher anspielen...
    An MESA hab ich mich bisher immer nie so ganz rangewagt...erstens wegen dem Preis und zweitens wegen dem "harten" Image :D .
     
  8. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 09.06.06   #8
    ja, bei Mesa ist das aber so, das nur der Rectifier=Metal ist, ansonsten ist Mesa keine "Metalmarke"
     
  9. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 10.06.06   #9
    ein Recto kann durchaus mehr als Metal
     
  10. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 10.06.06   #10
    Hi,

    ich habe Mesa auch vorher schon mit Metal in Verbindung gebracht. Viele Gitarristen in der Vergangenheit haben bei Mesa dir hohen Gainreserven gesucht...

    MfG Hoschi
     
  11. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.06.06   #11
    das stimmt schon! ich hab bloß mal ganz kurz eingestöpselt und den Clean-Kanal fand ich recht cool ...also nicht so perlendes Clean ...
    aber wenn dann die Zerre kommt...ich glaube, da müsste man sich erstmal ne Weile mit einstellen auseinandersetzen bevor ich den Sound bekomme den ich haben will ...
     
  12. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 10.06.06   #12

    hihi. ich schmeiß mich weg. schonmal nen mark III oder IV gespielt? das sind die amps, die damals von den großen marshalltürmen verdeckt wurden, weil die zu "niedlich" aussahen. gehört hat man aber die Mesas. Die F-Serie ist auch net zu verachten.

    und recto = metal ist auch schwachsinn. der kann wesentlich mehr, wenn man ihn einzustellen weiß. Es gibt z.b. viele R&B-Bands (ja. da gibts auch bands, wo nix vom band kommt, wenn sie live spielen) die nen recto spielen.

    also.....naja....in deinem Budget würde ich, wenn du gern nen Mesa haben willst, nach nem gebrauchten Mark III oder IV schauen. Ansonsten check mal den Engl blackmore. wenns ne combo sein soll evtl. den engl sovereign.
    da gibts viele möglichkeiten
     
  13. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 10.06.06   #13
    Check mal die Oranges. :)
     
  14. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 10.06.06   #14
    Ja, das der Recto mehr kann als Metal ist klar, allerdings wenn mann wohl das Wort Rectifier hört, denkt man wohl direkt an Metallica, Hatesphere, Amon Amarth,..... . So ist das zumindest bei mir. Und den Mark III, IV habe ich noch nie gehört, dazu kann ich nichts sagen.
     
  15. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.06.06   #15
    ok, vielleicht können wir die MESA-Diskussion wieder beenden...is mir irgendwie doch zu teuer ... vor allem sind da die passenden Boxen auch so teuer...für nen armen Schüler nicht unbedingt das richtige ;)

    Ich hab mir mal die H&K Samples auf der Website angehört. Klingt mir irgendwie ein bisschen zu "modern" und kommt also wahrscheinlich auch nicht in Frage...in der Preisklasse sollte es schon 100%ig passen, denn der Amp sollte dann für die nächsten Jahre ausreichen ;-)
     
  16. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 10.06.06   #16
    Also ich hab das Glück, dass es hier in der Nähe einen kleinen Laden gibt, der Brunettis hat. Und wäre ich nicht so arm, hätte ich schon längst einen.
    Unbedingt mal antesten und auf der Homepage informieren.

    http://www.brunetti.it/

    Ich hab mal kurz das Pirata Top (mit Brunetti 2x12er) getestet und das war einer der geilsten Amp, die ich je gespielt hab. Hätte ich damals die Kohle gehabt .....
    Und kostet nicht viel mehr als ein Marshall. Also nix mit Edelamppreisen.

    Google einfach mal wer diese Teile in Deutschland hat und teste an. :D
     
  17. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.06.06   #17
    also ich hör mich grad wieder durch meine CD-Sammlung...und ich stelle fest, dass mir der Pearl Jam Sound am allermeisten taugt! ... nur so als kleine Hilfestellung in welche Ecke eure Empfehlungen gehen... :)
     
  18. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 11.06.06   #18
    Der Peavay Valveking für 450€ sieht ganz toll aus :D
     
  19. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.06.06   #19
    hm...klingt er dann auch toll wenn er toll aussieht? :rolleyes:
    ...und preislich hab ich ja auch an andre regionen gedacht...ich will mich ja steigern ;)
     
  20. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 11.06.06   #20
    ich mein ja damit das er toll klingt....
     
Die Seite wird geladen...

mapping