Welches Volume-Pedal für Zuhause?

von sasparilla, 26.01.08.

  1. sasparilla

    sasparilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    26.05.13
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    527
    Erstellt: 26.01.08   #1
    Hallo,

    Suche ein Volume-Pedal, da ich es leid bin immer am Regler meiner Gitarre zu drehen:)

    Ist für Zuhause und wird am Übungsamp Roland Cube 20x verwendet.

    Wollte so Ca 70,-€ ausgeben, gerne auch mehr, aber nur wenn es nötig ist, bzw. es für diesen Betrag wirklich nichts Gescheites gibt.

    Über Empfehlungen würde ich mich sehr freuen.

    mfg
     
  2. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 26.01.08   #2
    Hi,
    ich würde mal ausschau nach einem gebrauchten Ernie Ball halten. Sehr gute Teile, wenn nicht sogar die besten. Liegen so (gebraucht) in deinem Rahmen. Wenn du glück hast bekommst du sie auch billiger, ich hab meins für 22,- aus der Bucht gezogen:D. War "defekt", was heißt, dass sich die anti-rutsch-Oberfläche auf einem Zentimeter gelöst hat:screwy:.
     
  3. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    866
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 27.01.08   #3
    Ich versteh nicht ganz wie man es leid sein kann am Volume Regler zu drehen aber ok jedem das seine. Ich kann dir das Morley Little Alligator empfeheln der Vorteil bei dem pedal ist, dass es einen Minimal Lautstärken Regler hat.
     
  4. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 27.01.08   #4
    Meine Empfehlung wäre auch ein Ernie Ball. Das "Einsteiger-Pedal" ist das VP Junior. Sehr robustes Metallgehäuse und ganz gut verarbeitet. Allerdings ist das Preis-Leistungsverhältnis wahrscheinlich nicht das beste. Ernie Ball lässt sich seinen guten Namen gerne was kosten. Günstigere Alternativen gibts von Boss (FV-50H) oder wie oben angesprochen von Morley.
     
  5. zypsilon

    zypsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 27.01.08   #5
    Hm also 70 Euro finde ich recht viel für 'nur zuhause'! Hab letzte Woche ein Bespeco VM12 gekauft und bin sehr zufrieden, keine Probleme und kein Soundverlust gemerkt. Für 35CHF bzw etwa 22 Euro neu gekauft.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 28.01.08   #6
    Ich habe neulich für 26 Euro incl. Versand ein Boss FV-50 ersteigert.
    Das Ding hat auch einen Minimum-Laustärken-Regler und einen extra Tuner-Ausgang, was ich sehr praktisch finde.
    Das Gerät ist zwar aus Kunststoff, ist aber auch für den selteneren Live-Betreib stabil genug.
    Ich bin damit sehr zufrieden, für den Hausgebrauch ist das super.
    Neu kostet es 65 Euro, das ist auch noch OK.

    Das Gerät gibt es übrigens als L und H-Version.
    Das FV-50H ist eher für den Betrieb direkt hinter einer E-Gitarre mit meist passivem Pickup.
    Das FV-50L ist besser, wenn das Ding in der Effektkette hängt oder bei Instrumenten mit aktivem Pickup.

    GEH
     
Die Seite wird geladen...

mapping