weniger Sustain bei Gibson SG im 16.-17. Bund h-saite

  • Ersteller epplkahn
  • Erstellt am
epplkahn

epplkahn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.09
Mitglied seit
23.08.07
Beiträge
194
Kekse
69
Ort
Weltmetropole Mutlebutzle
Hi, ich besitze ene Gibson SG special faded worn cherry und mir ist aufgefallen das die Gitarre im 16. und 17. Bund auf der h-saite nicht ganz soviel susatain hat wie zb Bund 18-22. Gestern habe ich im Musikladen die gleliche Gitarre gespielt und das Problem ist ebenfalls aufgetreten. Ist das also normal bei SG´s?
 
Saitenstechen

Saitenstechen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Mitglied seit
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
Bei sog. Deadspots heben sich die Frequenzen gegenseitig auf, d.h. die Gitarre schluckt förmlich die Schwingung der Saiten. Durch die Bauart bedingt, kann ich mir schon vorstellen, dass bei einem bestimmten Gitarrenmodel die Deadspots seriell auftreten können. Das ist ärgerlich - besonders wenn es sich um eine teure Gitarre handelt - aber, soweit ich weiß, auch nicht zu ändern. Wenn es dich ganz genau interessiert:

http://www.unibw.de/lrt4/forschung/...lichungen_fleischer/deadspots_pic/deadspots_d


Gruß

Andreas
 
Big A

Big A

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.09
Mitglied seit
19.10.06
Beiträge
387
Kekse
621
Ich meine mal in einem Beitrag gelesen zu haben, dass der von Staufer Guitars einem die Gitarre optimiert hat, so dass sie keine Dead Spots mehr hat. Ich hab aber echt keine Ahnung ob das tatsächlich geht ... bei nem Gitarrenbauer mal anfragen?
 
Saitenstechen

Saitenstechen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Mitglied seit
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
@Big A: Klar geht das, wenn du den Hals ersetzt oder ihm Schwingung nimmst (z.B. durch eine Versteifungsschiene). Bei einer Strat bzw. Gitarre mit geschraubtem Hals würde ich mir das überlegen, da es nicht sonderlich aufwändig ist. Da könnte man auch mit einem steiferen Hals (natürlich auf die Mensur und Passform in der Halstasche achten) experimentieren - das ist sogar (mit etwas handwerklichem Geschick) selbst machbar, d.h. ohne den Gitarrenbauer.

Aber bei einer SG mit geleimten Hals? Das dürfte ein riesiger Aufwand sein, der entsprechende Kosten verursachen dürfte. Ob sich das am Ende lohnt? Wie schon geschrieben, gibt es vielleicht auch hier günstigere Möglichkeiten, die mir jedoch nicht bekannt sind.

Gruß

Andreas
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben