Wer hat Erfahrungen Mit AKG WMS 40 Pro

von uljo, 21.02.07.

  1. uljo

    uljo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    19.05.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #1
    Hallo Leute,
    hab nun mein altes Ibanez VHF wireless System verkauft (jaja, die hatten auch mal sowas im Programm - war jedoch von Samson :D ). Irgendwie hat sich das nicht besonders mit meinem H&K Access vertragen, Stichwort: Rauschen im Walde!
    D. h. ich bin auf der Suche nach was neuem, das sich im Rack einbauen lässt. Alles schön fest verkabeln, Saft drauf, Sender an und los gehts.
    Da ich jetzt nach jahrelanger Abstinenz wieder mit meiner alten Band angefangen habe, werden die Locations in denen wir erstmal auftreten werden so Richtung Jugendclubs, Kneipen etc. gehen, und es gibt nur einen weiteren Sender eben den besagten Ibanez unseres 2. Gitarristen. Daher habe ich das AKG WMS 40 Pro ins Auge gefasst. Natürlich mit Pocketsender und nicht diesem Käferlein. Wer will schon aus seiner Klampfe Biene Maja machen? Hat hier jemand Erfahrung mit dem Set? Wie siehts mit Rauschen aus? Soundänderungen? Kennt jemand ein preislich vergleichbares Set mit Pilottonsquelch?
    Vorteilhaft ist, dass das System mit einer AA Batterie auskommt und es sogar eine Ladeschale gibt - schon praktisch!
     
  2. uljo

    uljo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    19.05.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #2
    Das mit dem Ladegerät hat sich erledigt! 138 Euronen bei MP finde ich 'n bisserl heftig!
     
  3. uljo

    uljo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    19.05.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #3
    Hat denn keiner hier im Forum dieses Teil :( ?
     
  4. andi

    andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 22.02.07   #4
    hi.. ich hatte den sender auch mal. war ziemlich zufrieden damit. dürfte für diene anwendung gut sein. allerdings habe ich dann dann auch rigendwann verkauft. so ein sender schluckt den guten sound einfach. ein edles Kabel wird da von mir auf jeden fall bevorzugt.. aber wenn man rocken will.. geht das schon. für soundpuristen aber lieber nciht :)... :screwy:
     
  5. uljo

    uljo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    19.05.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #5
    Also erstmal grundlegend: Jede Verbindung von der Gitarre zum Amp ändert den Sound! Ob edles Kabel, Litze oder Funkstrecke! Fraglich ist jedoch ob diese Änderung als angenehm empfunden wird. Nimmt man 10 verschiedene Kabel und 10 verschiedene Gitarristen so bekommt man sicherlich 5-7 verschiedene Meinungen welches dieser Kabel einen "unverfälschten" Sound bringt. Deswegen habe ich auch speziell nach Soundänderungen gefragt. Es kann ja durchaus sein das eine Absenkung in den Mitten gewünscht ist. Meist lässt sich dies am Amp auch ausgleichen!
    Leute, trennt Euch von dem Märchen ein Kabel sei das Non plus Ultra!
    Denkt doch auch mal andersherum: Ein Kabel hat Kapazitäten und Induktivitäten die es zu einem Filter machen und eventuell bestimmte Frequenzen schlucken. Diese werden aber bei einem Sendesystem mit übertragen - sprich das Signal ist unverfälschter also eigentlich "purer"! Sind das nun Soundeinbußen???:screwy:
    Es gibt sicherlich Besonderheiten die ein Wireless System auszeichnen: Als erstes ist hier das Rauschverhalten zu nennen - da schlechte Kompandersysteme zu Rauschfahnen neigen. Zweitens: Wenn sie nicht besonders gut aufeinander abgestimmt sind, kann es auch zu Soundänderungen sprich kompremieren kommen (aber auch das wird gerne in Kauf genommen: Spart man doch einen Kompressor:p ). Dies sind zumindest für mich die Hauptgesichtspunkte eines Wireless Systems!
    Ich gebe zu, ich habe mit dieser Antwort gerechnet und sie vielleicht sogar provoziert um mal endlich mit solchen Ammenmärchen aufzuräumen. Mir fallen da gleich noch mehr ein: Diversity, Pilottonsquelch (mittlerweile weiß auch ich wie das funktioniert) etc.
    Aber bitte, ich bin für weitere Angaben dankbar!
     
  6. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 23.02.07   #6
    Also ich spiel auf großen Bühnen das Vorgängermodell... Also den AKG WMS 40, auch mit Bodypack...
    Muss sagen mit meinem Mesa verträgt er sich gut, die "Soundeinbußen" wie mans oft nennt halten sich in Grenzen (bzw. können leicht nachgeregelt werden). Allerdings gibt der selbe Sender an nem H&K Trilogy oder Edition Tube starkes Rauschen in der Zerre her...
    Müsstest also in deinem Fall mal ausprobieren obs funktioniert (kenne den Access leider nicht).
    Grundsätzlich ist der Sender aber super. Lange Laufzeiten, günstig im Betrieb, hatte noch nie Probleme mit Aussetzern...
    Kurz: bin voll zufrieden damit! :great:

    Hoffe ich konnte helfen!
    Gruß
    Manu
     
  7. uljo

    uljo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    19.05.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #7
    Ja Moin zusammen,

    habe ja tatsächlich für schlappe 85 Euro ein gebrauchtes Audio Technica ATW1451 bei ebay ersteigert :great: ! Laut harmony central ein gutes System (war'n zwar nur 3 Bewertungen aber die immerhin alle mit 10 Punkten :D ). Leider hat das System eine 9V Blockbatterie - aber man kann nicht alles haben! Wie seid Ihr denn mit dem ATW zufrieden???
     
Die Seite wird geladen...

mapping