Westerngitarre bis 240€ mit Tonabnehmer

von svenf, 11.04.06.

  1. svenf

    svenf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.04.06   #1
    Ich suche ein Westerngitarre, ich denke Dreadnought wäre die optimalste Form für mich, mit Tonabnehmer, für max. 240€. Cutaway ist nicht so wichtig aber gerne gesehen.

    Leider kenne ich mich nicht so gut mit den A-Gitarren aus. Ich hoffe ihr könnt mir da ein bisschen weiterhelfen, damit ich mir kein Schrott kaufe.

    Was ich mir bisher so ausgeguckt habe ist die Ibanez AEG-8 EBK.

    Gruß,
    Sven
     
  2. svenf

    svenf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.04.06   #2
    Nachdem ich mich hier nochmal ein bisschen durch die Freds gelesen habe denke ich das es wichtig ist zu sagen das ich die Gitarre eher weniger verstärkt brauche als unverstärkt, deswegen bräuchte ich eine Gitarre die unverstärkt auch eine ordentliche Lautstärke hat.
    Z.Zt. habe ich eine Höfner Carmencita 503 und die Westerngitarre sollte von der Lautstärke her schon mithalten können.

    Habt ihr da evtl. einen guten Tipp für mich, da die Ibanez dadurch angeblich ausscheidet?
     
  3. gecka88

    gecka88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 11.04.06   #3
  4. svenf

    svenf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 12.04.06   #4
    Hab mir mal die Tennessee genauer an geguckt und ein paar Reviews gelesen und denke das diese Gitarre schon passen würde. Hat hier jemand schon diese Gitarre gespielt oder sogar zu Hause und könnte den Ton etwas beschreiben? Ich spiele auf der Akustik viel Rock und Lagerfeuersongs. Ich hatte hier irgendwo gelesen das dann normalerweise eine Dreadnought besser wäre als eine Grand Auditorium. Stimmt das und würde das bei der Tennessee stark auffallen? ( :screwy: )


    PS: Was ich schon immer wissen wollte, wenn man sich einen Gurtpin in die Gitarre schraubt und die Schraube in der Gitarre übersteht, beeinflußt das irgendwie den Sound oder Tonabnehmer? :confused:
     
  5. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Also wenn man einen Gurtpin an die Gitarre schraubt, dann ändert das NIX am Sound, der Preamp, der normalerweise drin ist bei Gitarren mit Tonabnehmern, der geht noch weiter rein :)
    Es könnte höchstens sein, dass die Zarge da net mitmacht und dass dann irgendwie das Holz reißt. Bleibt die Alternative, es hinten am Übergangsstück von Hals zum Korpus.... da so irgendwie dranzumachen. Gab auch mal vor Kurzem ein Thema dazu, müsste man auf den nächsten 5 Seiten im Forum finden können :)
     
  6. svenf

    svenf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.04.06   #6
    Schaun wir mal, hab mir die Gitarre bestellt und werde die mal ausgiebig testen. War die letzte. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping