Westerngitarre mit niedriger Saitenlage und kräftigem Sound für 300-400 €


E
ebster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
45
Kekse
0
Hey Leute,

Titel ist Programm.
Preamp ist kein Muss, kann aber auch nicht schaden.
Bin auch eher für eine schmale Sattelbreite ~42mm.

Vorschläge?
Hab mir schon einiges von Takamine und Yamaha angeschaut, nur leider kann ich z.B. die Saitenlage überhaupt nicht beurteilen, da über sowas ja nie was steht, leider.. und anspielen kann ich hier in meiner Gegend nirgendwo was :(

Greets
 
Eigenschaft
 
Klangverstand
Klangverstand
Online-Lernanbieter
Zuletzt hier
22.05.22
Registriert
26.02.05
Beiträge
434
Kekse
431
Du solltest, wenn du eine Gitarre nicht selbst einstellen kannst, nochmal 50 € für den Gitarrenbauer einplanen. Eine niedrige Saitenlage ist einfach eine Frage der Einstellung und hat wenig mit einem bestimmten Modell zu tun.

Modelle mit so schmalen Griffbretern kenne ich leider nicht.

Gruß
Pida
 
emptypockets
emptypockets
R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.266
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Kann ich nur zustimmen. Eine niedrige Saitenlage ist meistens nur ein Hinweis, wie sorgfältig die Gitarre eingestellt wurde. Abgesehen davon ist bei einer Akustik-Gitarre eine zu niedrige Saitenlage auch eher kontraproduktiv!
Gleiches gilt übrigens auch für Breite des Halses! Irgendwo spätestens unterhalb von 42 mm wird es fragwürdig. Ovation liegt so etwa bei diesem Wert (meine jedenfalls) und die fühlen sich schon ziemlich e-gitarren-mäßig an. Macht irgendwie nicht mehr so richtig Spaß, darauf z.B. zu fingerpicken. Für Solo-Spiel natürlich super.
Also, wie immer der Tipp: ausprobieren, eventuell bestellen und zurückschicken, wenn es nicht anders geht.
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.764
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Bist Du E-Gitarrist?

Wenn ja, mach Dich am besten von dem Gedanken frei, dass ein E-Gitarren-Setup mit schmalem Hals und extrem niedriger Saitenlage dem Spiel mit einer Steelstring förderlich ist.
 
E
ebster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.11
Registriert
09.04.09
Beiträge
45
Kekse
0
Ich spiele E-Gitarre, aber auch Konzertgitarre. Ich denke mal dass die Sattelbreit von 42,5mm i.O. geht.. mit niedriger Saitenlage möchte ich keinesfalls die Saitenlage einer E-Gitarre erreichen, jedoch ist mir aufgefallen, dass bei vielen billigen Western-Gitarren die Saitenlage doch recht hoch is, sodass ein angenehmes spielen ab dem 5. Bund nicht mehr möglich ist. Natürlich könnte ich trotzdem drauf spielen, aber warum soll man es sich schwer machen wenn's auch angenehmer geht. Ich möchte keinesfalls eine E-Gitarre in Form einer Westerngitarre! Ich denke ihr wisst jetzt, was mein Anliegen ist.

so long
 
Gurtpin
Gurtpin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.20
Registriert
04.02.10
Beiträge
59
Kekse
47
Ort
Weimar/Thüringen
Hallo !
Die hohe Saitenlage bei Ausstellungsstücken bzw Gitarren zum probespielen,kommt daher das diese von Werk aus so
geliefert werden,denn mit hoher (höherer) Saitenlage klingt jede Gitarre in allen Bünden optimal.
Darum beim Kauf dem Händler immer eine optimale Einstellung(ohne Zusatzkosten)abverlangen,machen auch alle guten
Händler,aber gleich mit dem Vorbehalt nicht um jeden Preis tieferlegen,sonst könnte das Instrument in den
höheren Lagen schnarren (Saiten auf den Bünden),erfahrene Händler haben wie mann so sagt ein Händchen dafür.:gruebel:;):D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben