wie aktiviert man Taschenfalten während dem singen richtig?

von Robbie2006, 14.06.07.

  1. Robbie2006

    Robbie2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #1
    Hallo, also ich trainiere seit längerer Zeit auch meine Taschenfalten, und wenn man die traineirt, ists gar nicht so schwer... aber während dem singen ists für mich irgendwie schwer die zu aktivieren... man soll sie durch Spannung aktivieren, nicht durch Druck, eh klar... aber wie macht man das richtig?

    Bei den tieferen Tönen ists leichter sie zu aktivieren für mich als bei den höheren...

    Also, wie aktiviert man die richtig beim Gesang???
     
  2. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 15.06.07   #2
    Erklär doch mal Was sind denn Taschenfalten?
     
  3. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #3
    Was Taschenfalten sind, steht eh schon in ein paar anderen Threads, SuFu...
    Kurz gesagt, es sind soviel ich weis zusätzliche stimmlippen, die die Stimme rau machen, so in der Art wie Joe Cocker singt...

    Wie man sie während dem Gesang richtig einsetzt, hab ich aber nirgends gefunden...


    Trainierbar ist sie so, in dem man in der Sprechstimm-höhe aaaa singt, und dabei auf den Boden stampft.... probiers ein paar mal... dann merkst du schon was es ist....
     
  4. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 03.07.07   #4
    Hi, leider bin ich auch kein Taschenfaltenexperte. Bin selber erst beim Training der Taschenfalten. Da jene aber eigentlich dafür da sind um den Sprechapparat vor Schäden bei Kraftanstrenungen zu schützen würde ich sagen das du durch die Körperspannung diese nutzen kannst.
    Sicherlich wird das schon einige Übung brauchen. Weil wir grade bei dem berühmten Beispiel sind (Joe Cocker)...der steht doch auch immer mit großer Körperspannung vorm Micro.
    Ich hätte auch noch eine Alternativübung für dich. Wenn du z.B. OOOHH "sprichst" dabei aber nicht aus sondern einatmest, locker und mit sehr wenig Luft ensteht ein knatternder Ton und du spürst das Vibrieren im Hals. Mit der Übung finde ich es einfacher. Ich hoffe man versteht was ich meine.
    Bye Chris
     
  5. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 03.07.07   #5
    Hallo !
    Joe Cocker als Beispiel zu nehmen, finde ich problematisch. Der Mann hat einen amtlichen Stimmschaden.
    Ein anderer "Taschenfaltenspezialist", der mir grade einfällt, ist Louis Armstrong. Aber eine Sache ist, das Taschenfaltensingen (falls man das überhaupt so nennen kann, ich vermeide solche Techniken tunlichst, weil meine Stimme das nicht überleben würde) als Effekt einzusetzen, und die andere, so singen zu müssen, weil man gar nicht (mehr) anders kann...
    schöne Grüße
    Bell
     
  6. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 04.07.07   #6
    Hi Bell, das mit Joe Cocker habe ich mir gestern auch gedacht aber eben nicht dazugeschrieben. Hätt ich mal machen sollen. Joe und viele andere haben eben schon so oder so ein rauhe Stimme und bringen diese dann eben zur Musik passend noch richtig "in Szene".
    Das mit derartigen "Stimmen" das Betätigungsfeld der jeweiligen Künstler eingeschränkt ist liegt dann auf der Hand.
    Also Vorsicht beim Üben um die Stimme nicht zu ruinieren. Wie immer gilt weniger ist oft viel mehr.
    Bye Chris
     
  7. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 05.07.07   #7
    Der Gute hatte Stimmbandknoten. Er war in Hamburg beim HNO. Der meinte "kein Problem..."
    Louis nahm ganz schnell reißaus!
    Nä, sowas aber auch?? Ts Ts
     
  8. Antestor

    Antestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.11
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bremervörde
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.11   #8
    Ich hole diesen Thread nochmal aus der Versenkung...

    Ich bin momentan noch auf der Suche nach den Taschenfalten. Irgendwie weiß ich nicht, wie ich die Dinger "aktivieren" kann. Hab schon diverse Tipps gelesen, tappe aber noch ein bischen im Dunkeln.

    Wie muss man sich das vorstellen wenn man die Taschenfalten beim Gesang einsetzt. Macht man aktiv an einer bestimmten Stelle im Hals zu? Oder erzeugt man Körperspannung, dass die sich automatisch schließen? Oder beides?

    Als Übungsansatz wird ja manchmal ein "genervter Seufzer" genannt. Da kommt bei mir auch eine leichte Verzerrung, die sich nicht ungesund anfühlt, aber es braucht sehr viel Luft dafür. Beim Singen würde ich das nicht hinkriegen. Würde mich interessieren, wie ihr das empfindet. Ich will sicher NICHT klingen wie Joe Cocker oder Hans Hartz, aber würde ich es gern einsetzen um meinem sonst recht klaren Gesang ein paar Akzente zu verleihen...
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 19.07.11   #9
    Ich mache oben zu, nach hinten offen und lasse das Gaumensegel flattern.
     
  10. Piarose87

    Piarose87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.07.11   #10
    Sind diese Taschenfalten nicht noch dazu da, um die Lautstärkenpower zusätzlich zu vergrößern? Irgendwo habe ich mal drüber was gelesen...
     
  11. Antestor

    Antestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.11
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bremervörde
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.11   #11
    Im gutturalen Gesang auf jeden Fall. Da wird es gern als Unterstützung des zu leise empfundenen Fry verwendet. Allerdings wird man sie ja beim normalen Gesang in der Regel etwas dezenter einsetzen.
     
  12. sNoogan

    sNoogan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.10
    Zuletzt hier:
    23.03.14
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Nimmerland
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    113
    Erstellt: 19.07.11   #12
    Ich würde auch wie Antestor gern wissen wie man das aktiviert und wie sich das anfühlen müsste. Habe auch schon gesucht und nie sachen gefunden die mir sehr weitergeholfen haben. Mal noch ne frage. Ich dachte diese Übung mit dem genervten Seufzer ist die Grundübung für Death?! Bin etwas verwirrt:confused:
     
  13. Antestor

    Antestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.11
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bremervörde
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.11   #13
    Ich habe vorhin beim Singen glaub ich Erfolg gehabt. Ich fühl das Vibrieren deutlich über den normalen Stimmbändern, es geht über den weichen Gaumen bis fast zur Nase hin (ist aber kein Fry). Im mittleren Bariton-Bereich kann ich es gut anwenden, wenn es dann höher wird, wird es aber schwieriger...

    @Snoogan: Es geht mir nicht um gutturalen Gesang, dafür gibt es im Forums-Bereich "gutturaler" Gesang einen Extra-Thread. :) Was das "genervtsein" angeht, sind da bei mir definitiv die Taschenfalten dabei. Hab es auch in meheren Tutorials so gesehen bzw. gehört.
     
  14. sNoogan

    sNoogan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.10
    Zuletzt hier:
    23.03.14
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Nimmerland
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    113
    Erstellt: 19.07.11   #14
    Ja schön, mir momentan auch nicht. Hört sich ein bisschen egoistisch von dir an. Es geht mir nicht darum Death aus, wie du schon richtig erkannt hast, dem gutturalen Gesang zu lernen. Im gegenteil das möchte ich gerade vermeiden. Darum hab ich ja auch gefragt, weil ich keine Lust habe durch eine falsche Grundgeräuschübung eine falsche Technik zu lernen.

    Es geht dir nicht um gutturalen Gesang. mhhh Taschenfalten sind meines Wissens nach auch guttural, natürlich kann man das auch mit der normalen stimme mischen aber da wir immernoch ein gutturaler Anteil dabei sein.

    Und ? Wie muss sich das jetzt nun anfühlen??
     
  15. Antestor

    Antestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.11
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bremervörde
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.11   #15
    sNoogan: Ganz ruhig. Es ist nix passiert!!

    Was beim Singen ist denn bitte nicht "guttural"? ;)
    Für welchen Zweck brauchst du die Taschenfalten? Für Growls und Screams oder zur Akzentuierung von Rock-/Pop-Gesang?
     
  16. sNoogan

    sNoogan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.10
    Zuletzt hier:
    23.03.14
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Nimmerland
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.07.11   #16
    Ist das nicht vollkommen Banane wofür ich das verwenden möchte. Das Grundgeräusch ist das selbe. Ok, ich würde dann wahrscheinlich erstmal mit angezerrtem Gesang anfangen wollen und erst später in Richtung Screams gehen. Ich wollte jetzt eigendlich nur ein paar Tips oder Übungen erfahren die mir helfen könnten meine Taschenfalten zu aktivieren. Leider bin ich eben mit den Tipps aus dem gutturalen Thread nicht sonderlich weit gekommen.

    Also nochmal. Habt ihr bestimmte Übungen oder Tips die einem helfen die Taschenfalten zu aktivieren?
     
  17. hanzf

    hanzf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.11
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Belzig (sone Brandenburger Kleinstadt)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.08.11   #17
    Ich glaube das ist ähnlich wie Kehlkopfgesang... seit ich mich (mehr so nebenbei) mit letzterem beschäftige, fällt mir das Taschenfalten-singen auch leichter (wenn es das denn ist, was ich mache) . Die erste KKG-Übung, die mir gezeigt wurde, geht so:
    So ein undefiniertes "äh" (wie in "äh, keine Ahnung...") etwa in Höhe der Sprechstimme singen, ziemlich lange aushalten und zum Schluß schlagartig im Hals "abwürgen", unten, da wo die Vertiefung zwischen Kehlkopf und Brustbein ist. Ist schwer zu beschreiben. Ungefähr wie wenn man was Schweres hochhebt. Dann nur kurz Luft holen und das Ganze ein paarmal wiederholen. Da habe ich relativ bald ein Gefühl für diese Muskeln bekommen. Wobei ich anatomisch jetzt nicht so bewandert bin, um sicher sagen zu können, ob es sich dabei tatsächlich um die Taschenfalten handelt. Von der Funktion her paßt es jedenfalls.
     
  18. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 16.08.11   #18
    Da hast du aber einen alten Thread ausgebuddelt. Aber weil das vielleicht jemanden helfen könnte und wir inzwischen ein Forum für Gutturalen Gesang haben, schieb ichs mal dahin.
     
  19. JoinTheHell

    JoinTheHell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.11   #19
    @vali: dankeschön fürs herreinschieben!
    @hanzf: könntest du vielleicht mal eine hörprobe reinstellen? :) sowohl von der übung als auch deinem gesang dann :D?
     
  20. stonefree

    stonefree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.11
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.11   #20
    Taschenfalten höre ich zum ersten Mal... Also bei mir klingt's nach Armstrong, wenn ich mich 'höher!' räuspere als normal :-) es fühlt sich an, als würde das Zäpfchen schwingen, tut es jedoch nicht (hab grad in den Spiegel gekuckt :D) Bei mir ist viel Zwerchfell dabei.
     
Die Seite wird geladen...

mapping