Wie am besten die Festplatte aufteilen?

von zuuunii, 27.06.07.

  1. zuuunii

    zuuunii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Hallöchen,alles so schön grau hier;)

    Ja ,ja zum ersten Mal hier u. schon ne blöde Frage am stellen:D

    Bisher habe ich mir ja wenig Gedanken darüber gemacht,aber hab mir jetzt nen neuen rechner zusammengeschraubt u. da würd mich interessieren ob es einen Unterschied macht wo das OS iauf der Platte ist, wo Cubase,Traktor,Acid usw,ob die VST Plugins immer auf der gleichen Partition wie z.b. Cubase sein müssen u.wohin mit den Backups?
    Also hab jetzt 2 Sata 2 Platten u. ne externe USB Platte
    Ist es also sinnvoll OS ,Programme u. Dateien schön auf den Platen/Partitionen zu verteilen u. wenn ja wie?Ist ein Raid sinnvoll u. wenn ja welches?
    O. ist alles Jacke wie Hose...:o hab schließlich die letzten Jahre auch alles auf einer IDE Platte am laufen gehabt...inclusive gelegentlichen Datenverlusts wenn ich mal wieder zu faul zum Backupen war*lol*

    Danke
    Maren
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.06.07   #2
    Wenn du zwei Platten hast, dann würde ich auf einer Das OS und die Programme packen, und auf der anderen die Audiodaten. RAID 0 würde ich lassen, eine einzelen moderne Festplatte (zumal sie eben sonst nichts zu tun hat, da ja nur die Audiodaten drauf sind) ist auch für Projekte mit sehr vielen Spuren schnell genug. Und RAID 1 finde ich auch für den Heimgerbauch unnötig, da würde ich einfach so die Sachen per Hand auf die USB Platte oder auf DVD backupen.
    Ich persönlich würde OS und die Programme auf C: packen, eigene Daten natürlich nicht. Dann kannst du per Format C: dein System komplett säubern, falls es mal nötig ist.
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 27.06.07   #3
    Hallo und Willkommen

    Ob eine Aufteilung einen Vorteil bringt hängt sicher davon ab, was man macht. Wenn man ausreichend Datenverkehr produziert kann das schon Sinn machen. Vieleicht schreibst Du uns kurz was Du vorhast, dann kann Dir hier evtl. ja jemand helfen.

    Grundsätzlich kann man sich in sachen Backup wie folgt behelfen: Eigentlich muss man ja nur ein bestimmtes Verzeichnis zippen und die zip datei auf eine USB Festplatte/Stick schreiben. Das läßt sich ganz gut automatisieren. Entweder über ein kleines Skript das man sich selber bastelt, oder über ein kleines Progrämmchen, dass man sich aus dem Netz läd (ich hab da jetzt nicht gesucht, bin mir aber recht sicher, dass sich da was finden läßt). Wenn man dieses Progrämmchen jetzt in den Autostart Order kopiert wird jedesmal ein Backup gemacht (ich hab das bei meiner Studienarbeit so gemacht, aber für Audio Sachen produziert das vieleicht ein bischen viel Datenmüll). Alternativ kann man das auch über einen Dienst machen lassen, das habe ich aber noch nie ausprobiert. Oder man startet das Programm von Zeit zu Zeit manuell.

    Grüße
    Nerezza
     
  4. zuuunii

    zuuunii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 27.06.07   #4
    Danke ars ultima u.Nerezza für die prompten Antworten:great:

    Yep das mit dem Progrämmchen liest sich gut,manuell vergesse ich doch einfach zu oft die lästige Backuperei....
    Jo das mit dem Raid weglassen hört sich vernünftig an.
    Also mache viel wenn nicht sogar alles mit VT Instrumenten...gelegentlich kommt mal Gesangu.o.Gitarre dazu,32 Spuren sind die Regel u. downmixen tu ich das auch alles o. fast alles mit VST Effekten.Also ziemlich pures Elektro zeugs...:D
     
  5. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Es gibt aber auch Backup Programme, die nur die veränderten Dateien hinzufügen, bzw. ändern und speichern!

    Noch besser ist natürlich, wenn du dir eine Platte spiegelst! heißt, da wo du deine "wichtigen" Daten abspeicherst, halt die Daten, die du immer sichern möchtest, werden gleichzeitig auf eine 2te Festplatte geschrieben!
    Sowas geht auch ;)

    [edit]

    schau mal hier:
    http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_27270493.html

    da kannste das dann auch einstellen, das nur veränderte Dateien gespeichert werden, zudem Freeware!
     
  6. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 29.06.07   #6
    Das kann zip auch. Aber ein kleines Progrämmchen dafür zu haben ist für nicht fachidioten sicher angenehmer ;-)

    Grüße
    Nerezza
     
  7. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 29.06.07   #7
    :) Joa scho!

    Ich mach das demnächst so, dass alle audio-daten auf eine Partition wandern, von dort aus wird dann immer ein backup auf eine externe usb erstellt, sobald man diese usb platte anschließt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping