Wie bekomme ich den Lack von meinem Fender

von slap_happy, 13.10.06.

  1. slap_happy

    slap_happy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    31.10.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #1
    Hallo liebe BASSFRONT :great:

    Hab mal ne Frage..

    Besitze einen relativ alten FenderJazzBass . War und bin sehr überzeugt von dem Sound diese Teils.... (jaja , alles ne Geschmacksfrage..) .
    Und zwar war ich beim Kauf so sehr begeistert dass mir die Sch....Farbe des Korpus egal war .... WAR! Der Bass ist ne Mischung aus Grün bis Türkis :eek: ...

    Würde mich mal interessieren ob man den Bass selbst entlacken kann (...handwerklich begabt bin ich...) oder es besser machen lassen sollte (NP.:2500,-DM) ?!

    Würde den Fender gern im Holz-Look lassen .

    - wie macht man sowas ? Habt ihr Ideen , Erfahrungen ?
    - worauf muss ich achten ?
    - hab mal was davon gehört dass manche Bodys 2teilig sind und deshalb ohne Lackierung übel aussehen sollen ... kann ich mir gut vorstellen
    - woran erkenne ich einen 2teiligen Body ?

    Wäre nett wenn ihr euch mal auslasst an meiner Frage !!

    Stay Funked Up!
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 13.10.06   #2
    Ich bin kein Fender-Experte, aber ich glaube, dass die Seriennr. ziemlich interessant wäre, wenn du selbst sagst, dass es sich um ein älteres Modell handelt.
    Sollte es tatsächlich so ein Vintage-Schätzchen sein, dann dürfte eine Entfernung des Lacks den Wert des Instruments erheblich schmälern.
    Bei diesen Vintage-Freaks ist man ja schon unten durch, wenn die Pickguard-Schrauben ausgetauscht wurden....:screwy:

    Wenn du sagts "mir alles schnuppe, ICH spiele diesen Bass und werde ihn auch für immer behalten", dann vergiss einfach was ich oben geschrieben habe und lies dir diesen Beitrag durch:
    https://www.musiker-board.de/vb/bastelecke/120360-lackieren-kleiner-do-yourself-guide.html

    Die Möglichkeiten einen mehrteiligen Body zu erkennen, ohne dass der Lack bereits entfernt wurde halten sich stark in Grenzen. Eine dieser wenigen Möglichkeiten wäre den Hals abzuschrauben und zu hoffen, dass falls er mehrteilig ist, genau dort, wo die Halstasche ist, sich auch der bzw. ein Stoß befindet.
    Dazu möchte ich allerdings noch sagen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich unter dem Lack ein Korpus aus Erle befindet recht hoch sind und Erlenholz nicht unbedingt zu den dekorativsten Hölzern gehört.
    Mitunter kann blankes Erlenholz ziemlich hässlich aussehen, aber das musst du für dich selbst entscheiden.

    Den ersten Schritt, den ich an deiner Stelle unternehmen würde ist, anhand der Seriennummer das Baujahr des Basses herauszufinden und mich schlau machen, wie viel das Teil mittlerweile wert ist.
     
  3. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 13.10.06   #3
    ansonsten kannste auch nochmal beim gearbuilder.de-forum nachschauen. Da sitzen die wirklichen experten, was bastelarbeiten an instrumenten betrifft glaub ich... :-)
     
  4. slap_happy

    slap_happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    31.10.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #4
    Hallo ihrs.
    Erstmal vielen Danke für eure Antworten.
    Also ein Vintage_modell ist er noch nicht . Schätze ich hab ihn jetzt so ca.11 Jahre .
    Er hat übrigens eine aktive Elektronik . Glaube nicht dass er zu den VintageBässen gehört .

    Kann ich denn anhand der Seriennummer feststellen lassen was für ein Holz verwendet wurde ?

    Ist halt eine schreckliche Farbe die er hat . Wenns drunter aber genauso grausig aussieht , kann ich mir mein Vorhaben bestimmt sparen....
     
  5. bassus_krachus

    bassus_krachus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bonn / Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    223
    Erstellt: 13.10.06   #5
    Du bist doch verrückt!!!!!!! die farbe ist absolut gierig!!! was willste für den bass haben? (mit lack)
     
  6. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 13.10.06   #6
    kann man mal fotos haben ^^
     
  7. slap_happy

    slap_happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    31.10.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #7
    :-) verrückt ?... ist das denn so ungewöhlich ?
    Habe allerdings nicht vor den Fender zu verkaufen ... sorry..
    bin sehr zufrieden was Sound & Bespielbarkeit angeht .

    wenn ich ihn eh behalten will , sollte mich ein eventl. Wertverlust durch entlacken nicht stören...
     
  8. bassus_krachus

    bassus_krachus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bonn / Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    223
    Erstellt: 22.10.06   #8
    was heißt denn für dich "relativ alter" jazzbass?
     
  9. Silv0x

    Silv0x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.05
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.10.06   #9
    @bassus_krachus:


    Also wenn er ihn damals schon gebraucht gekauft hat, wird er also schon ein paar Jährchen auf'm Buckel haben, also ich geh mal davon aus, ansonsten sollte er ja doch die Hölzer etc. kennen:p
     
Die Seite wird geladen...

mapping