Wie bekommt man dieses Soli-Tempo

  • Ersteller laserfire
  • Erstellt am
L

laserfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.16
Registriert
06.09.08
Beiträge
28
Kekse
0
Nabend' beisammen

Also, manchmal höre ich Sachen und denke: "Wow!, was ein Tempo. Das will ich auch hinbekommen".. Meistens handelt es sich dabei um ein Solo, was ich in einem Lied gehört habe.
Einfache Soli, alles kein Problem.. Hab auch die Pentatonik etc. gelernt, dass einzige was ich noch nicht so hinbekomme, ist dass Tempo.. Dann sind da so Sachen, ich schau mir die Tabs an und sehe sowas hier:

http://www.fileuploadx.de/1509

(Hab ich mit Tuxguitar erstellt, die kostenlose alternative von Guitarpro.. Wer Guitarpro/Tuxg. hat, bitte reinschauen)

Eigentlich ein Fingersatz, alle Finger bleiben nur auf der g und b Saite zwischen 3-4 Bünden... und da dann dieses Tempo, wie bekomme ich das hin?

Ich habe natürlich geübt, langsam angefangen und das nachgespielt und konnte dann das Tempo auch steigern, doch ab einen gewissen Punkt kann ich mein Tempo nicht steigern, ich mache einfach keinen Fortschritt mehr(wobei ich denke, dass meine linke Greifhand besser mitkommt und meine rechte Schlaghand eher das Problem ist)

Also meine Frage, was muss ich machen, um dieses Tempo hinzubekommen, bzw. muss ich etwas bei meiner linken und besonders rechten Hand extra beachten?

Schönen Abend noch;)
 
Mr Seczko

Mr Seczko

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.16
Registriert
22.09.10
Beiträge
292
Kekse
2.341
Ort
Köln
Jetzt kann man dir leider nicht helfen, wenn man Tuxguitar nicht auf dem Rechner hat. Außer natürlich zu sagen, weiter Üben. Vermutlich ist die "Shape" ein wenig "stretchy" und verlangt eine Handhaltung, die dir (noch?) ein wenig widerstrebt. Aber das kann man ja jetzt nur spekulieren. Vllt. kannst du es ja noch etwas präzisieren...
 
L

langhaar!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
'Extra beachten' macht nur Sinn, wenn ein Bezug besteht. Extra zu was?

Was vermutlich gemeint war:
Es kann sein, dass du mit deiner Technik nicht weiterkommen wirst, egal wie viel du übst und evtl. Plektrumhaltung, Haltung der Finger linke Hand und vor allem die Art deines Anschlags ändern musst.

Dazu gibt es unzählige Threads im Forum.
Versuch erst mal deine Schwachstellen herauszufinden:
kannst du mit Hammering und Pull Off die gewünschste Geschwindigkeit spielen?
Kannst du bei einer einfachen Leersaite die Geschwindigkeit erreichen?
 
Mr Seczko

Mr Seczko

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.16
Registriert
22.09.10
Beiträge
292
Kekse
2.341
Ort
Köln
Wenn du alles mit Wechselschlag spielen willst, musst du natürlich darauf achten, dass du auch immer alles schön mit Wechselschlag spielst. Vielleicht verabschiedet sich ja deine rechte Hand an einer bestimmten Stelle aus der Nummer. Dann solltest eben genau das schön akkurat üben. Auch ruhig mal mit starkem Attack und nicht nur so über die Saiten wischen. Dann bekommst du nämlich auch etwas stärkere Rückmeldung von der Saite und bekommst ein Gefühl für die Positionswechsel.

Anderer Tipp wäre, dass Schlagmuster umzukehren, sodass *G-Saite 9. Bund* immer mit einem Aufschlag anstatt einem Abschlag angespielt wird. Sonst bleibt noch die Variante, weniger Noten wirklich zu picken, und mehr mit HOs und PUs zu spielen. Schlägt sich natürlich auch auf den Sound nieder, und das meine ich jetzt nicht negativ. Man muss halt nur wissen, was man hören will, und dann danach entscheiden. Grundsätzlich ist die Figur ja mehr so 'ne Durchhaltenummer. Bestimmt klappt sie bei dir 1, 2 mal und dann irgendwann steigst du aus. Für genau sowas finde ich die Sache mit dem härteren Attack sehr gut, damit einem die Bewegung so richtig reingeht. Später kannst du dann ganz easy auch mit leichterem Anschlag spielen und bist trotzdem ein höchst akkurater Saitenzerstörer. If you know what I'm saying :rock:
 
S

sco0ter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.18
Registriert
31.03.08
Beiträge
49
Kekse
0
wow, 1/16 auf 170 bpm find ich aber schon ganz schön schnell. (das sind >11 Anschläge pro Sekunde) :eek:
Ich würde schätzen, dass ich die Übung maximal auf 120bpm schaffe (mit Wechselschlag jede Note gepickt).

Für sowas jedenfalls immer langsam anfangen und langsam das Tempo am Metronom steigern. Viel Geduld haben, nicht einfach so das Tempo hochdrehen, wenn du es nicht _sauber_ spielen kannst.
So was dauert Monate.
 
Roadcruiser43

Roadcruiser43

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
26.09.09
Beiträge
76
Kekse
45
Ort
Hamm/Westfalen
Hallo,

mal eine Frage. Wie würdest du denn deine Finger halten? Ich denke, bei so einen Tempo hilft echt nur Üben bis zum Er.........;););)
Grüße
 
Theo Retisch

Theo Retisch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
14.03.11
Beiträge
2.274
Kekse
42.358
Ich kann Roadcruiser43 in der Hinsicht nur zustimmen. Als ich angefangen habe Soli zu spielen, kam ich irgendwann auch an einen Punkt, wo ich dachte, dass es jetzt nicht mehr schneller geht, aber Üben ist da wirklich die einzige Lösing.
Und im übrigen; weniger ist manchmal mehr (bezogen auf die Anzahl der Noten, nicht auf das Üben)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maxi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
04.09.05
Beiträge
3.998
Kekse
5.790
nein emptypockets, das ist nicht die Frage, tempo ist auch nur eine ausdrucksmöglichkeit in der musik wie alles andere, ich habe absolut keine lust auf eine weitere ''schnell spielen ist unnötig debatte'' das ist immo humbuck, wer will kann, wer nicht will lässt es. End of story.

Zumal eben solche Sachen ja auch sinnvoll nutzbar sind. Z.b. um bestimmte klangeffekte zuerzeugen oder als verzierung (wie die typischen 3 töne zum ton hinslide/sweepe whatever geschichten - sau schnell aber richtig genutzt perfekt im kontext.

Übrigens ist das hier überhaupt keine aufforderung zu einer diskusion darüber, alles in der Musik hat seine berechtigung, jeder macht was er will, und das ist auch gut so, also lasst es auch gut sein.

@ Topic - Üben üben üben, anders geht es wirklich nicht, um dir speziele tipps zugebene wie du eventuell die handhaltung verändern kannst (muss ja individuell abgestimmt werden, schließlich sind wir nicht alle die selbe personn und haben auch nicht die selben finger). Dazu währe ein video von dir nicht schelcht z.b.

Ah und eine sache noch, nimm dich mal beim spielen auf, und schauhs dir 2 wochen später an und vergleich es dann, irgendwann werden die fortschritte so verdammt klein das einem das erstmal garnicht auffällt, in einem direkten vergleich dann allerdings schon. Auch wichtig ist es auch mal es einfach schneller zuversuchen als man es kann, den i.d.r. sind ide bewegungsabläufe bei tempo 60 - 120 und 180 oder gar 220+ andere. (evt. auch unterbewusst)

Lg
Max

P.s. sry empty das du jetzt dafür herhalten musstest, schätze deine posts sehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
M

Maxi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
04.09.05
Beiträge
3.998
Kekse
5.790
ja wird man, aber vll besser nicht öffentlich *g*, das artet nur immer aus ;P

Lg
Max
 
Hurricane2139

Hurricane2139

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
08.06.06
Beiträge
480
Kekse
194
Ort
Frankfurt am Main
Hey!

Ich möchte den Thread nicht für eigene Zwecke missbrauchen, aber mir scheint hier scheint der geeignete Ort zu sein, zumindest in Anbetracht der Tatsache, dass mir ein weiterer Thread dafür wirklich unnötig scheint.
Zwei Fragen:

Die erste: Stellt sich bei euch (v.a. interessiert mich das bei dir maxi) so ab ca. 135bpm die Technik schnell zu picken (damit meine ich 16tel, Petrucciübung etc.) auch um? Das ist insofern gemeint, als das ich das Gefühl habe, ich zähle nicht mehr jede Note mit (was ab höheren Geschwindigkeiten eh sehr schwer wird), sondern sehe zu, dass ich jeweils die "5. Note" wieder auf dem 1. Schlag des Metronoms bin. Das ganze fühlt sich an wie aus dem Handgelenk picken, ich verkrampfe dabei nicht, aber der Unterarm macht ein wenig mit (ich vermute, das ist eine natürliche Bewegung, die sich nicht abstellen lässt). Am ehesten würde ich's mit Tremolopicking vergleichen, mit dieser Technik kann ich auch höheren Geschwindigkeiten spielen und ich habe das Gefühl, es hört sich sauber an.

die zweite Frage:


Skip mal jemand auf 2:42 ca. - dort seht ihr meine Tremolotechnik, es fühlt sich an wie komplett aus dem Handgelenk, seht ihr das auch so?

Freundliche Grüße und schonmal danke. :)
 
F

__*flint__

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.10.19
Registriert
06.11.10
Beiträge
45
Kekse
0
bzgl "was soll ich üben" sei auf die altbekannte "spinne" verwiesen, mit metronom oder drumcomputer (mag ich lieber, der gibt mit gleich die 16tel) und dann schrittweise die geschwindigkeit steigern. damit ist dann auch messbar, welche fortschritte man erzielt.
 
Mr Seczko

Mr Seczko

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.16
Registriert
22.09.10
Beiträge
292
Kekse
2.341
Ort
Köln
Spinne ist doch off-topic :D Das ist doch ne Sweep-Übung.
 
M

Maxi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
04.09.05
Beiträge
3.998
Kekse
5.790
Zum thema spinne (btw, sweep übung? o_O): schöne lockerungs und fingerübung ABER das bringt bei den meistne Sachen dann doch nicht sooo viel, den in welchem song hat man schon solche bewegungsmuster? (klar gibt es welche, aber es ist einfach nicht die regel) i.d.r. wird man auch feststellen das eine melodie mit vielen notenwerten einfach viel viel schwerer unter kontrolle zubekommen ist als einfach irgendeine übung in 16teln oder dergleichen. Das muss schon klar sein, viele wundern sich warum sie irgendwelche scalen auf tempo 200 können dann aber bei soli welche in 16tel 140bmp stehen total versagen. Allgemein wird das unterschätzt und sollte viel mehr wert drauf gelegt werden. Viele können einfach irgendwelche scalen rumrocken, viel wichtiger ist aber die pause dazwichen oder der wechsel zwichen triolen u.s.w. das macht das ganze doch für den hörer erst wirklich interessant.

@Hurricane2139 macht auf mich nen sehr vernünftigen eindruck, auch wenns auf dem video an der schnellen stelle bissle so ausschauht als machst du noch etwas viel mit dem arm, passiert mir aber auch.

Was das andere Thema angeht, ja die abläufe sind schon andere. bei mir passiert auch viel , gerade im bereich um die 140 hab ich manchmal noch stress selbst wenn ich es auf 120 und 180 kann. Sehr strange.
Ach und lass mal lol zocken *lach*

Lg
Max
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben