Ich werde einfach nicht schneller...

  • Ersteller SickToDeath
  • Erstellt am
SickToDeath

SickToDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.11
Registriert
27.02.09
Beiträge
27
Kekse
0
Also ich hab folgendes Problem:
Ich spiel seit ca 2 Jahren und 3 Monaten Gitarre und hab bis vor kurzem bei schnellen Parts aus dem Ellbogen heraus die Saiten angeschlagen, sodass der Arm nach einiger Zeit schon ermüdete weil er total angespannt war. Nachdem ich vor einer Woche dann im Netz gehört habe, dass man aus dem Handgelenk heraus spielt, musste ich natürlich die Spielerei total umstellen. Mittlerweile klappt das ganze auch schon recht gut und ich bin erstaunt das ich viel mehr Gefühl habe wie vorher :D. Das einzige Problem ist, dass ich bei einem Tempo über 140 nicht mehr sauber 16tel spielen kann bzw zu langsam bin.
Denkt ihr, dass sich das Tempo verbessert, indem ich mit dem Metronom einzelne Saiten anschlage und die Geschwindigkeit immer weiter steigere, sodass ich dann iwann wieder bei 190-200 angelangt bin bzw noch schneller werde oder gibt es andere Möglichkeiten die Geschwindigkeit zu steigern? Wenn ja welche(vorerst für Schlaghand, später für Schlaghand + Greifhand)?
Bedanke mich schon einmal für die Beiträge =).
 
D

de olli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.09
Registriert
30.03.08
Beiträge
87
Kekse
87
190-200?
Also mir reicht des schon die 16tel auf 140 zu machen!
Ich würde eben nicht einfach die Leersaiten anschlagen, sondern was dazu spielen, denn dann trainierst du noch die Koordination.
Denkt ihr, dass sich das Tempo verbessert, indem ich mit dem Metronom einzelne Saiten anschlage und die Geschwindigkeit immer weiter steigere, sodass ich dann iwann wieder bei 190-200 angelangt bin bzw noch schneller werde oder gibt es andere Möglichkeiten die Geschwindigkeit zu steigern? Wenn ja welche(vorerst für Schlaghand, später für Schlaghand + Greifhand)?
Bedanke mich schon einmal für die Beiträge =)

Mhh ich würde halt schon schauen, dass du beides schnell schaffst, denn was nützt dir ne schnelle rechte aber ne langsame linke?
Trainier doch einfach mit der Spinne oder mit Sequenzen von Skalen deine Geschwindigkeit?!

lg
olli
 
SickToDeath

SickToDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.11
Registriert
27.02.09
Beiträge
27
Kekse
0
Also ich hab mir so Übungen als Tabs dlt und übe die auch die letzten Tage. Nur fällt mir auf, dass ich meinen kleinen Finger net so gut unter Kontrolle habe. Bei diesen 1234 1234... - Übungen hämmert der immer so voll drauf und die anderen Finger bleiben nah an der Saite. Kann man das auch trainieren, also dass der kleiner Finger unten bleibt oder bin ich einfach ein Krüppel? =D
 
D

de olli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.09
Registriert
30.03.08
Beiträge
87
Kekse
87
Mhh naja, das is halt schon ein wenig übungssache!
Wenn man schnell spielt, oder überhaupt versucht man möglichst wenig bewegung macht. Also sollte der kleine Finger auch näher an den Saiten bleiben.
Das kannst du wiegesagt mit der Spinne trainieren. Fange einfach mal 1.Bund hohe Esaite an. Dann lass den Finger immer solange auf der Saite, bis er wieder auf dser nächsten Saite gebraucht wird!

Und nebenher würde ich eben Skalen in Sequenzen üben, denn:
1.:
Die Skalen "brennen" sich dann in dein Hirn ein
2.:
Deine Finger werden trainiert
3.:
Sequenzen sind bei Improvisation auch kein schlechtes mittel

lg
 
RaZ

RaZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.20
Registriert
24.03.08
Beiträge
386
Kekse
201
Ort
Hamburg
Ich würde nicht beides gleichzeitig am Anfang trainieren... Denn dann konzentrierst du dich auf beides eben nur halb. Am Anfang brauchst du aber die VOLLE konzentration.

Damit will ich aber nicht sagen, dass du nicht beides trainieren sollst, sondern:

Trainiere erst langsam eine saubere Technik in der rechten Hand.
Dann trainiere eine saubere Technik in der linken Hand.
Und dann trainierst du erst das Tempo in der rechten, dann in der linken Hand

Und DANN, trainierst du beides zusammen. Ist für mich der effektievste Weg. Du kannst natürlich nachdem du die Technik geübt hast auch immer nach 20bpm beides zusammen üben, dann hast du schneller lernerfolge ;) Aber wichtig ist erstmal in beiden Händen
eine saubere Technik zu haben, auf der du DANN aufbaust!

liebe Grüße, Raaz
 
SickToDeath

SickToDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.11
Registriert
27.02.09
Beiträge
27
Kekse
0
Und wie soll ich das alles trainieren? @ RaZ
 
G

Guitar Artist

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.20
Registriert
11.10.08
Beiträge
76
Kekse
62
Ich würde dir auch raten zuerst das Tempo mit der rechten Hand zu trainieren und dann mit den Übungen die "de olli" genannt hat die linke Hand zu trainieren.

Die rechte würde ich durch das anschlagen der Leersaiten trainieren, bis das Tempo geht. Ein Metronom ist für diese Übung nun fast schon Pflicht, da du sonst nicht wissen kannst, ob dein Tempo stimmt.

Wenn dann das Tempo passt, würd ich mir ein paar Übungen aus dem Netz holen (Spinne, Skalen, usw...), das Tempo zurückschrauben und dann damit die linke Hand trainieren.

So würd ich das machen, es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten zu üben.
 
RaZ

RaZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.20
Registriert
24.03.08
Beiträge
386
Kekse
201
Ort
Hamburg
Sick to Death: schick mir einfach ne PN, dann kann ich die gerne weiterhelfen. Ich finde das im Forum immer ziemlich anstrengend, weil leute "dazwischen reden", etc. ;)
 
Fertigmensch

Fertigmensch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.09
Registriert
05.01.08
Beiträge
67
Kekse
92
Ich habe in den letzten Tagen auch meine ersten Erfahrungen mit dem Metronom gemacht und einfach die Spinne geübt, also einfach 1234 auf allen Saiten und dann wieder 4321 nach oben.

Ich bin WEIT entfernt von 140bpm. Mit der rechten Hand krieg ich das vielleicht noch hin, baer die Greifhand kommt da niemals nach. Bei der Spinne ist bei 16tel bei max. 80bmp Sense:redface:
 
G

Gast103658

Guest
140 bpm? über 140 wär ich froh. bei mir is ab 90-95 schluss, wenn ich ausm handgelenk sauber spiele. das aber auch nur, wenn´s keine palm mutes sind!

bin momentan auch dabei das zu trainieren. spiel die übungen auch ruhig öfters mit palm mutes. das macht die sache wirklich spannend, weil dein handgelenk noch mehr arbeit zu tun bekommt
 
D

de olli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.09
Registriert
30.03.08
Beiträge
87
Kekse
87
@Fertigmensch:
Ich bin bei Spinne grad auf etwa 110! Aber da kommt noch mehr:D

Nochmal zu meiner Methode:
Ich würde dir empfehlen, ein "Übungstagebuch" anzulegen. Du könntest dir jetzt ein paar Patterns und vllt. auch die Spinne als Übungen in dein Übungsprogramm einbauen. z.B. das hier:
Code:
e--12------14--15------
H------13-------15-----
Das wär jetzt E-moll/Gdur wenn ich mich recht entsinne!
Da hast du jetzt 5 Töne, diese 5 Töne kannst du dir beliebig aus irgendner Skala aussuchen. Warum 5 Töne? Weil es dann genau passt. Du bist bei Zählzeit 1 und 3 immer auf den ersten Ton, und bei 2 und 4 auf dem letzten!
In diesem Übungstagebuch notierst du dir für jeden Tag immer die Geschwindigkeit die du geschafft hast. Du musst nicht jeden Tag eine Steigerung sehen können:great:
Und allmählich steigert sich das Tempo immer weiter, und deine Finger und deine Anschlaghand werden gut trainiert und koordiniert.

lg
olli:p

Edit:
@oNe:
Ich bau ganz gern ma rakes in die Spinne ein, das machts spannender und man trainiert das auch noch.
 
G

Gast103658

Guest
Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Das muss ich glatt auch mal probieren. Das könnte die Sache noch viel lustiger machen :D
 
Renegade

Renegade

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.19
Registriert
28.03.05
Beiträge
327
Kekse
1.031
Ort
Bochum
Warum 5 Töne? Weil es dann genau passt. Du bist bei Zählzeit 1 und 3 immer auf den ersten Ton, und bei 2 und 4 auf dem letzten!
Ich hatte erst ernsthaft überlegt, wie das hinkommt, bis mir aufgefallen is, dass ihr von 16teln sprecht... dachte schon "1, 2, 3, 4, 1... Moment, wo is der fünfte Ton hin???" :p
 
SickToDeath

SickToDeath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.11
Registriert
27.02.09
Beiträge
27
Kekse
0
Ich versuchs mal mit den 3NPS Skalen und der Spinne als WarmUp. Wenns weiterhin nicht klappt, meld ich mich wieder =).
 
Fridolin K.

Fridolin K.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.20
Registriert
18.10.05
Beiträge
1.880
Kekse
9.512
Ort
Stuttgart
Ganz wichtig bei 190bpm ist das Mitzählen inlusive der 16tel!
Als ob man das Geschredder dann noch wirklich als Spiel definieren kann. Das ist doch ein Gesurre ohne Atempause. Mit Rhytmus, 8tel, Pausen & Co. in dem Lauf wird da erst ein Schuh draus. Ansonsten kannst mann und frau sein schnelles Handgelenk auch anders trainieren:p.
 
ginod

ginod

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
10.03.04
Beiträge
1.655
Kekse
6.842
Ort
Osnabrück
erst die linke zu trainieren und dann die rechte hand zu trainieren würde ich als zeitverschwendung ansehen. Es muss beides zusammenkommen die Koordination von beiden Händen ist das Wichtige. Einfach langsam mit MEtronom üben und auf supporting Fingering technik achten, welche man bei der Spinne trainieren soll.

Im Grunde ist die Spinne keine Übung um seine Geschwindigkeit in dem Sinn zu verbessern sondern seine eigene Sauberkeit beim spielen. Sprich jeder Finger kommt nur dann wenn er auch gebraucht wird.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben